Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Carrefour    CA   FR0000120172

CARREFOUR

(CA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Möbelkonzern Steinhoff sieht finanzielle Sanierung auf gutem Weg

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
26.01.2018 | 16:25
Two Mattress Firm stores are shown on either side of the street in Encinitas, California,

München/Davos (Reuters) - Der kriselnde Möbelriese Steinhoff versucht seine Kreditgeber zu beruhigen.

In einer Präsentation für ein Treffen mit Banken in London verwies Aufsichtsratschefin Heather Sonn am Freitag auf die Erfolge bei der finanziellen Stabilisierung der operativen Töchter. Zuletzt sei am Mittwoch ein Restrukturierungsplan für die österreichische Tochter Kika-Leiner vereinbart worden. Die Liquidität der Möbelhaus-Kette, die in Europa am stärksten gewackelt hatte, sei damit gesichert. Die deutsche Billig-Möbelkette Poco, an der Steinhoff 50 Prozent hält, trage sich finanziell weiterhin selbst.

Ein mutmaßlicher Bilanzierungsskandal hatte die Aktien des zweitgrößten Möbelkonzerns der Welt nach Ikea auf eine rasante Talfahrt geschickt. Das machte die Banken nervös, weil viele Kredite mit den Anteilen besichert waren. Große US-Banken hatten ihre Darlehen teilweise abgeschrieben. Neben den Banken wollte Sonn am Freitag auch Vertreter der Kreditversicherer treffen, die das operative Geschäft von Handelskonzernen vorfinanzieren.

Der südafrikanische Konzern mit deutschen Wurzeln ist dabei, sich bei südafrikanischen Banken 200 Millionen Euro zu besorgen, um die Liquidität für die nächsten Monate zu sichern. Zuletzt war nur ein Drittel davon ausgezahlt worden. Die französische Tochter Conforama hatte sich auf eigene Faust 115 Millionen Euro vom Finanzinvestor Tikehau Capital beschafft. Weitere 79 Millionen Euro kamen mit dem Verkauf eines Anteils am Online-Portal Showroomprivé an Carrefour herein.

Sonn erklärte in der Präsentation, Steinhoff könne nun die nächsten Schritte angehen: eine breitere Basis an Kreditgebern zu schaffen und strategische Optionen auszuloten. Im laufenden Jahr laufen rund zwei Milliarden der 10,7 Milliarden Euro aus, die sich Steinhoff zur Finanzierung seiner Akquisitionstour geliehen hat. Insider gehen davon aus, dass der Konzern einige Unternehmensteile wieder zur Disposition stellen wird, die er in den vergangenen Jahren zusammengekauft hatte.

Nach Ansicht der Johannesburger Börsen-Chefin Nicky Newton-King zeigt der Fall Steinhoff, dass Aktionäre und Aufsichtsräte Unternehmen künftig stärker auf die Finger sehen müssten. "Es gibt definitiv die Erkenntnis, dass mehr aktivistische Aktionäre vonnöten sind", sagte die JSE-Chefin am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. Und vor allem dort, wo es sehr charismatische Vorstandschefs gebe, müssten die Aufsichtsräte besser aufpassen. Bei Steinhoff waren wegen des Skandals sowohl Vorstandschef Markus Jooste als auch Aufsichtsratschef Christo Wiese gegangen.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
888 HOLDINGS PLC 1.14%265.5 verzögerte Kurse.60.91%
CARREFOUR 1.47%13.85 Realtime Kurse.-7.36%
JSE LIMITED 0.12%115.34 Schlusskurs.-3.50%
SRP GROUPE S.A. 11.92%1.08 Realtime Kurse.63.48%
STEINHOFF INTERNATIONAL HOLDINGS N.V. 1.18%0.86 Schlusskurs.2.38%
TIKEHAU CAPITAL 1.00%20.2 Realtime Kurse.-8.18%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf CARREFOUR
12.10.JPMorgan belässt Carrefour auf 'Overweight' - Ziel 17 Euro
DP
08.09.JPMorgan belässt Carrefour auf 'Overweight' - Ziel 17 Euro
DP
18.08.Goldman belässt Carrefour auf 'Neutral' - Ziel 13,80 Euro
DP
30.07.Berenberg hebt Ziel für Carrefour auf 15,10 Euro - 'Hold'
DP
29.07.Aktien Europa Schluss: Anleger gehen in Deckung vor Fed-Sitzung
DP
29.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.07.2020 - 15.15 Uhr
DP
29.07.UBS belässt Carrefour auf 'Buy' - Ziel 17 Euro
DP
29.07.AKTIEN EUROPA : Zurückhaltung vor geldpolitischen Entscheidungen in den USA
AW
29.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.07.2020 - 10.00 Uhr
DP
28.07.Aktien Europa Schluss: Anleger lassen Vorsicht walten
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CARREFOUR
19.10.Alibaba Takes on Walmart in China With $3.6 Billion Investment in Hypermarket..
DJ
16.10.CARREFOUR : launches new e-commerce platform and positions itself for future gro..
PU
13.10.Dubai's Majid Al Futtaim hires HSBC for sale of district cooling unit -source..
RE
13.10.Dubai's Majid Al Futtaim hires HSBC for sale of district cooling unit-sources
RE
12.10.CARREFOUR : JP Morgan reaffirms its Buy rating
MD
16.09.CARREFOUR GROUP : Partners with Food-X Technologies Inc. to Enhance Its e-commer..
BU
15.09.French second quarter online retail sales up 5.3% - Fevad
RE
10.09.Brazil's Bolsonaro says supermarkets 'committed' to lowering prices on basic ..
RE
08.09.CARREFOUR : Receives a Buy rating from JP Morgan
MD
27.08.CARREFOUR : French retailer Carrefour to buy 172 stores in Spain
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 71 503 Mio 84 809 Mio -
Nettoergebnis 2020 785 Mio 932 Mio -
Nettoverschuldung 2020 6 329 Mio 7 506 Mio -
KGV 2020 13,6x
Dividendenrendite 2020 3,21%
Marktkapitalisierung 11 193 Mio 13 249 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 321 383
Streubesitz 75,3%
Chart CARREFOUR
Dauer : Zeitraum :
Carrefour : Chartanalyse Carrefour | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CARREFOUR
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 17,67 €
Letzter Schlusskurs 13,85 €
Abstand / Höchstes Kursziel 44,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -24,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alexandre Bompard Chairman & Chief Executive Officer
Matthieu Malige Chief Financial Officer
Nicolas Bazire Non-Independent Director
Jean-Laurent Bonnafé Director
Charles Edelstenne Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
CARREFOUR-7.36%13 249
WALMART INC.21.05%407 635
ALIMENTATION COUCHE-TARD INC.4.46%36 481
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.-14.31%28 904
SM INVESTMENTS CORPORATION-7.00%24 133
AVENUE SUPERMARTS LIMITED15.13%18 572