Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Dänemark
  4. Nasdaq Copenhagen
  5. Carlsberg A/S
  6. News
  7. Übersicht
    CARL B   DK0010181759

CARLSBERG A/S

(861061)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Länder wollen weitere steuerliche Entlastung von Brauereien

21.10.2021 | 15:32

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Finanzminister der Länder wollen eine weitere steuerliche Entlastung der von der Pandemie hart getroffenen Brauereibranche. Auf Initiative der Länder Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Bayern und Saarland forderten sie am Donnerstag in Düsseldorf Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf, die im Rahmen der Umsetzung einer EU-Richtlinie anstehende höhere Besteuerung von Biermischgetränken bis Ende 2030 auszusetzen.

Den neuen Regeln zufolge sollen bei Biermischgetränken ab dem Jahreswechsel auch die nach Abschluss der Gärung hinzugefügten Zutaten - etwa der beim Radler über die Limonade zugesetzte Zucker - bei der Besteuerung berücksichtigt werden. "Das Resultat wäre eine höhere Steuer auf Biermischgetränke wie Radler", beschrieb ein Sprecher des Deutschen Brauer-Bundes die Konsequenzen.

Dies wollen die Länderfinanzminister nun verhindern. Sie forderten Scholz auf, von der in der EU-Richtlinie vorgesehenen Möglichkeit einer Übergangsregelung bis Ende 2030 Gebrauch zu machen.

Der nordrhein-westfälische Finanzminister Lutz Lienenkämper sagte, die Brauereien benötigten diese Unterstützung dringend. "Allein in Nordrhein-Westfalen sind rund 150 Brauereien ansässig. Die seit mitunter Jahrhunderten beheimateten Bierbrauereien stellen einen traditionsreichen Bestandteil der nordrhein-westfälischen Kultur dar." Auch Bayerns Finanzminister Albert Füracker betonte: "Wir wollen die Vielfalt der Brauwirtschaft, die auch ein Ausdruck bayerischer Tradition und Heimat ist, erhalten." Der Brauer-Bund sprach von einer "guten Nachricht für die Brauereien".

Es ist nicht das erste Mal, dass die Finanzminister den Brauereien in der Pandemie unter die Arme greifen. Um den wirtschaftlichen Folgen bei kleinen und mittelständischen Brauereien entgegenzutreten, wurden bereits die Steuersätze der sogenannten Biersteuermengenstaffel befristet für 2021 und 2022 gesenkt./rea/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ANHEUSER-BUSCH INBEV -0.30%49.76 Realtime Kurse.-12.45%
CARLSBERG A/S -0.78%1015.5 verzögerte Kurse.4.95%
Alle Nachrichten zu CARLSBERG A/S
27.10.Carlsberg A/S aktualisiert Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021
CI
27.10.Heineken-Umsatz nach Abriegelung in Vietnam niedriger als erwartet
MR
21.10.Länder wollen weitere steuerliche Entlastung von Brauereien
DP
19.10.BIER WIRD TEURER :  Große Brauereien kündigen Preiserhöhungen an
DP
14.09.Aktien Europa Schluss: US-Inflation kann Kurse nicht befeuern
DP
14.09.Aktien Europa: Leichter - Zurückhaltung vor neuen Inflationsdaten
AW
08.09.Freispruch in Prozess um angebliches Bierkartell in Nordrhein-Westfalen
DJ
08.09.Freispruch für Kölsch-Brauereien im Prozess um Bierkartell
AW
02.09.ANALYSE/Pernod Ricard stößt an auf die Öffnung der Bars
DJ
02.09.Carlsberg lanciert emissionsfreie Lieferung von Schweizer Brauerei
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CARLSBERG A/S
29.11.CARLSBERG A/S : share buy-back programme
PU
24.11.CARLSBERG A/S : 138 Carlsberg Group employees help shape what's next for the company
PU
24.11.CARLSBERG A/S : Chief Human Resources Officer Joris Huijsmans joins the Executive Committe..
PU
22.11.CARLSBERG A/S : share buy-back programme
PU
18.11.Monkey-brain study with link to China's military roils top European university
RE
18.11.Monkey-brain study with link to China's military roils top European university
RE
18.11.FEATURE-CLIMATE-FRIENDLY FARMING : Greenland's melting glaciers offer an answer
RE
15.11.Carlsberg A/S share buy-back programme
AQ
12.11.Carlsberg Group joins the Danish Queen and Crown Prince for State Visit in Germany
PU
08.11.Carlsberg A/S share buy-back programme
AQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CARLSBERG A/S
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 66 132 Mio 10 065 Mio 8 885 Mio
Nettoergebnis 2021 6 788 Mio 1 033 Mio 912 Mio
Nettoverschuldung 2021 21 926 Mio 3 337 Mio 2 946 Mio
KGV 2021 21,5x
Dividendenrendite 2021 2,37%
Marktkapitalisierung 147 Mrd. 22 301 Mio 19 724 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,55x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,33x
Mitarbeiterzahl 40 000
Streubesitz 66,3%
Chart CARLSBERG A/S
Dauer : Zeitraum :
Carlsberg A/S : Chartanalyse Carlsberg A/S | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CARLSBERG A/S
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 1 015,50 DKK
Mittleres Kursziel 1 219,68 DKK
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Cees't C. Hart President & Chief Executive Officer
Heine Dalsgaard Chief Financial Officer
Flemming Besenbacher Chairman-Supervisory Board
Richard George William Burrows Member-Supervisory Board
Lars Fruergaard Jørgensen Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CARLSBERG A/S4.95%22 301
ANHEUSER-BUSCH INBEV-12.45%95 813
HEINEKEN N.V.-3.16%57 450
AMBEV S.A.2.24%44 802
CONSTELLATION BRANDS, INC.1.89%42 246
BUDWEISER BREWING COMPANY APAC LIMITED-23.83%33 010