Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien    BVB   DE0005493092   549309

BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN

(549309)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 26.02. 16:53:36
5.49 EUR   +1.29%
11:17WEGEN CORONA :  Watzke und Rauball erwägen längeren Verbleib beim BVB
DP
06:33PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
06:25WEGEN CORONA :  Watzke überdenkt Ende beim BVB noch einmal
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Borussia Dortmund GmbH Kommanditgesellschaft auf Aktien : Studie - FC Bayern München finanziell Nummer drei in Europa

26.01.2021 | 07:10
Bundesliga - Bayern Munich v FC Augsburg

München (Reuters) - Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München ist einer Studie zufolge in der erfolgreichen Saison 2019/20 unter die drei umsatzstärksten Fußball-Clubs in Europa vorgerückt.

Die Münchner überholten in der diesjährigen "Deloitte Football Money League" der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte mit einem Umsatz von 634,1 Millionen Euro Manchester United, auch weil der deutsche Spitzenklub in der von der Corona-Krise geprägten Saison nur vier Prozent seines Umsatzes verlor. Dabei sind die Erlöse aus der Champions-League-Endrunde in die Zahlen noch gar nicht eingerechnet, weil diese erst Ende August und damit nach dem Ende des Geschäftsjahres ausgetragen wurde.

Vor den Bayern liegen nach der Deloitte-Studie nur noch die beiden spanischen Klubs FC Barcelona und Real Madrid. "Barca" büßte aber 15 Prozent Umsatz ein und behauptete Platz eins mit 715,1 Millionen Euro nur hauchdünn vor dem Erzrivalen (714,9 Millionen). Den Umsatzeinbruch bezahlten die Katalanen aber mit einem Verlust von 126 Millionen Euro - Bayern schrieb dagegen noch schwarze Zahlen.

Die Saison 2019/20, in deren letztem Viertel die Pandemie über Europa hereinbrach, brachte den 20 Fußball-Spitzenklubs nach der am Dienstag veröffentlichten Deloitte-Studie im Schnitt einen Umsatzrückgang um zwölf Prozent auf 8,2 Milliarden Euro. Transfererlöse sind dabei herausgerechnet. "Das ist trotz allem der dritthöchste Gesamtumsatz in 24 Jahren 'Football Money League'", sagte Kim Lachmann, einer der Autoren der Studie. Die größten Einbrüche gab es nicht etwa bei den Spieltagserlösen - also Eintrittskarten und andere Einnahmen rund ums Stadion -, sondern bei den Medienerlösen, die um 23 Prozent schrumpften. Die Rechteinhaber forderten Preisnachlässe oder zahlten später, weil die Spiele sich wegen der Pandemie in vielen Ligen bis in den Juli oder August zogen. Rund um die - seit März weitgehend leeren - Stadien erlösten die Vereine 17 Prozent weniger.

Auch in der neuen Saison wird in Europa zumeist ohne Fans in den Stadien gespielt. Deloitte schätzt, dass den 20 Spitzenklubs damit in den beiden Spielzeiten zusammen rund zwei Milliarden Euro in den Kassen fehlen werden.

Die zehn umsatzstärksten Clubs blieben 2019/20 trotz der Verwerfungen und des unterschiedlichen Umgangs mit der Pandemie unter sich. Der FC Liverpool mit seinem deutsche Trainer Jürgen Klopp machte den größten Sprung von Platz sieben auf fünf, der Champions-League-Finalist Paris Saint Germain rutschte nach dem Abbruch der nationalen Meisterschaft von Rang fünf auf sieben.

Unter den größten 20 Vereinen finden sich vier deutsche - so viele waren es zuletzt vor sieben Jahren: Borussia Dortmund (365,7 Millionen Euro Umsatz) ist Zwölfter, der FC Schalke 04 rutschte mit 222,8 Millionen Euro von Platz 15 auf 16 ab und erlitt angesichts des sportlichen Misserfolgs mit mehr als 30 Prozent die größten Umsatzeinbußen aller 20 Top-Klubs. Eintracht Frankfurt rückte dank der Teilnahme an der Europa League vom 27. auf den 20. Platz vor.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN 1.01%5.495 verzögerte Kurse.-0.37%
JUVENTUS FOOTBALL CLUB 0.59%0.8228 verzögerte Kurse.0.76%
Alle Nachrichten auf BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
11:17WEGEN CORONA :  Watzke und Rauball erwägen längeren Verbleib beim BVB
DP
06:33PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
06:25WEGEN CORONA :  Watzke überdenkt Ende beim BVB noch einmal
DP
25.02.BVB verlängert Vertrag mit Torhüter Hitz bis 2023
DP
25.02.BVB BEFÜRCHTET KEINEN VERLUST VON HA : 'Planen weiter mit ihm'
DP
25.02.Hazard, Zagadou und Bürki vor Rückkehr ins BVB-Team
DP
24.02.Mediziner regen Fußball-Spiele mit Fans zu Studienzwecken an
DP
23.02.SPIELERBERATER RAIOLA : Haaland wird einer der Stars des Jahrzehnts
DP
23.02.ARBEITSMARKT FUßBALL IN CORONA-ZEITE : 'Schere geht auseinander'
DP
22.02.DFL-STRAFE WEGEN CORONA-VERSTÖßEN : BVB zahlt 75 000 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
17.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Further strengthening of the free market ..
PU
17.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Further strengthening of the free market ..
EQ
17.02.PRESS RELEASE : Further strengthening of the free market capitalization of BVB s..
DJ
15.02.PRESS RELEASE : Marco Rose new head coach of Borussia Dortmund from the season 2..
DJ
15.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Marco Rose new head coach of Borussia Dor..
EQ
12.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : strengthening of the free market capitali..
PU
12.02.PRESS RELEASE : strengthening of the free market capitalization of BVB share
DJ
12.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : strengthening of the free market capitali..
EQ
10.02.DGAP-DD : Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA english
DJ
08.02.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : reports preliminary figures for the first..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 336 Mio 407 Mio -
Nettoergebnis 2021 -65,7 Mio -79,6 Mio -
Nettoverschuldung 2021 61,4 Mio 74,4 Mio -
KGV 2021 -7,60x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 499 Mio 609 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,67x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,46x
Mitarbeiterzahl 844
Streubesitz 59,8%
Chart BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Dauer : Zeitraum :
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien : Chartanalyse Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 5
Mittleres Kursziel 6,43 €
Letzter Schlusskurs 5,42 €
Abstand / Höchstes Kursziel 32,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel 10,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Hans-Joachim Watzke Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Rauball President
Thomas Treß Chief Financial Officer
Gerd Pieper Chairman-Supervisory Board
Bernd Geske Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber