Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  14:21 28.09.2022
71.10 EUR   -0.92%
12:15MTU holt Webasto-Managerin Maurer in den Vorstand
AW
09:06Forschungsprojekt Hycet : Konsortium treibt die Nachhaltigkeit in der Transportlogistik durch Wasserstoff-LKW weiter voran
PU
26.09.Studie: Autozulieferer managen Betriebskapital schlechter als Hersteller
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Zulieferer Schaeffler kämpft mit höheren Kosten und Lockdowns

04.08.2022 | 11:06

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler hat im zweiten Quartal deutliche Blessuren durch gestiegene Kosten und Corona-Lockdowns in China davongetragen. Vor allem in der Volksrepublik liefen die Geschäfte schlechter, weil Kundenabrufe aus der Automobilindustrie infolge der Covid-Beschränkungen stockten. Insgesamt konnte Schaeffler den Umsatz zwar auch mit der Hilfe vom schwachen Euro spürbar steigern - operatives Ergebnis und Gewinn kamen aber deutlich unter Druck. Die Schaeffler-Aktie fiel am Donnerstag.

Der Kurs des im SDax notierten Vorzugspapiers verlor am Vormittag 3,3 Prozent an Wert auf 5,85 Euro. Damit steht seit Jahresbeginn ein Rückgang von einem Fünftel zu Buche. Damit lief der Titel etwas schlechter als die großen deutschen Autobauern Volkswagen, Mercedes-Benz und BMW. Autozulieferer stecken derzeit in der Klemme, da sie von den für Autobauer so einträglichen hohen Neu- und Gebrauchtwagenpreisen nicht profitieren, andererseits aber starke Kostensteigerungen zu tragen haben.

Das zweite Quartal sei bei den Herzogenaurachern schwach ausgefallen, insbesondere in der Erstausrüstung für Autohersteller, urteilte Jefferies-Analyst Philippe Houchois in einer Einschätzung. Im Industriezulieferbereich und im Ersatzteilgeschäft habe Schaeffler dagegen etwas besser abgeschnitten als am Markt erwartet.

Stark gestiegene Beschaffungskosten konnte Schaeffler nur teilweise durch Preiserhöhungen auffangen, zudem wurden die Kundenabrufe von Autoherstellern durch die wechselhafte Lage der Branche belastet, wie es vom Unternehmen hieß. In China hatten regionale scharfe Lockdowns viele Autofabriken über Wochen zum Erliegen gebracht, was sich auch in den schwachen Verkaufszahlen der Hersteller in dem Land zeigte. Wenn Werke nicht produzieren und entsprechend keine Teile bei den Zulieferern abrufen, kommen diese dadurch mit in Bedrängnis.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um ein gutes Drittel auf 200 Millionen Euro. Dabei fielen erhöhte Kosten für Fracht und Logistik an und für die schwankende Auslastung der eigenen Werke. Unter dem Strich halbierte sich der Gewinn auf 113 Millionen Euro. Die Jahresprognose behielt das Management um Chef Klaus Rosenfeld bei.

Insgesamt legte der Umsatz um fast zehn Prozent auf 3,79 Milliarden Euro zu. Weiter gut lief es bei den Geschäften mit der allgemeinen Industrie. Hier gab es einen Umsatzzuwachs von fast 18 Prozent, auch währungsbereinigt lag er noch in prozentual zweistelliger Höhe. Im Autozuliefergeschäft kam aber nur ein währungsbereinigtes Wachstum von 1,3 Prozent zustande. Vor allem die Region China sorgte mit den Corona-Lockdowns für Gegenwind, dort sackten die Konzernerlöse mit währungsbereinigt 12,5 Prozent spürbar ab./men/mne/zb


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.99%71.05 verzögerte Kurse.-18.91%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -1.25%53.81 verzögerte Kurse.-19.34%
SCHAEFFLER AG -0.59%4.714 verzögerte Kurse.-34.95%
SDAX -2.14%10298.33 verzögerte Kurse.-35.89%
VOLKSWAGEN AG -2.05%133.78 verzögerte Kurse.-22.95%
Alle Nachrichten zu BMW AG
12:15MTU holt Webasto-Managerin Maurer in den Vorstand
AW
09:06Forschungsprojekt Hycet : Konsortium treibt die Nachhaltigkeit in der Transportlogistik du..
PU
26.09.Studie: Autozulieferer managen Betriebskapital schlechter als Hersteller
DP
26.09.Indizierte Nachfrage nach Aktien der Porsche AG übersteigt den vollen Umfang der Transa..
MR
26.09.CFO zuversichtlich, dass BMW das obere Ende des Margenziels für GJ23 erreichen wird
MT
26.09.BMW-Finanzchef stellt für 2023 leichtes Absatzplus in Aussicht
RE
26.09.BMW peilt 2023 wieder leichtes Wachstum an - Elektroabsatz soll rasant zulegen
AW
23.09.Studie: Dividendensegen kommt vor allem Auslands-Aktionären zu Gute
DP
21.09.China eher riskant als attraktiv: 'Ideologie übertrumpf..
AW
21.09.China weniger attraktiv: 'Ideologie übertrumpft Wirtschaft'
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BMW AG
09:06Hycet Research Project : Consortium promotes sustainable transport logistics using hydroge..
PU
27.09.FACTBOX - How Germany's industrial giants are preparing for winter
RE
26.09.Indicated demand for shares in Porsche AG exceeds full deal size - bookrunners
RE
26.09.CFO Confident BMW Will Reach Higher End of FY23 Margin Target Range
MT
26.09.BMW sees slight growth in 2023, cuts Germany gas intake by 15%
RE
26.09.Auto suppliers feel the green squeeze as carmakers get clean
RE
26.09.World Premiere In Los Angeles : BMW M Motorsport unveils the BMW M Hybrid V8 in its race l..
AQ
26.09.The BMW Motorrad Motorsport family mourns the death of Leon Langstädtler.
AQ
26.09.Bmw Berlin Marathon : Route test with the fully-electric BMW CE 04.
AQ
26.09.BMW BERLIN-MARATHON starters with special backgrounds and mission visit BMW Group Plant..
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 133 Mrd. 128 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 14 737 Mio 14 145 Mio -
Nettoliquidität 2022 23 675 Mio 22 726 Mio -
KGV 2022 3,13x
Dividendenrendite 2022 10,2%
Marktwert 46 676 Mio 44 803 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,17x
Marktwert / Umsatz 2023 0,15x
Mitarbeiterzahl 118 909
Streubesitz 57,5%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 71,76 €
Mittleres Kursziel 103,86 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 44,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Senior VP-Corporate Planning & Product Strategy
Nicolas Peter Group Leader-Corporate Finance
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Chairman-General Works Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG-18.91%44 803
TOYOTA MOTOR CORPORATION-5.68%187 696
VOLKSWAGEN AG-22.95%80 585
MERCEDES-BENZ GROUP AG-19.34%55 987
GENERAL MOTORS COMPANY-40.80%50 609
FORD MOTOR COMPANY-42.27%47 881