Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Vorausschauende Instandhaltung: Wenn die Maschine schon vor einem Ausfall weiß, dass sie repariert werden muss.

05.08.2021 | 09:06

+++ Predictive Maintenance setzt neue Effizienz-Maßstäbe durch nachhaltige Wartung bei der BMW Group. +++ Smarte digitale Überwachung und Instandhaltung vermeidet Produktionsausfälle. +++ Integration der Cloud basierten Plattform im weltweiten Produktionsnetzwerk der BMW Group +++

München. Die BMW Group setzt bei der Instandhaltung ihrer Produktionssysteme auf den Einsatz von Sensorik, Data Analytics und Künstliche Intelligenz. Damit wird ein zeit- oder regelbasierter Ansatz durch eine zustandsorientierte, vorausschauende Instandhaltung abgelöst: Neben der Vermeidung von teuren Produktionsstillständen, leistet die optimale Verfügbarkeit der Produktionsanlagen einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Innovative Predictive Maintenance Lösungen werden aktuell weltweit auf Basis einer Cloud-Plattform in das Produktionsnetzwerk ausgerollt.

Predictive Maintenance als Frühwarnsystem der Produktion.

Ein wichtiges Thema im Zuge der Digitalisierung der Instandhaltung ist 'Predictive Maintenance': Durch das Monitoring von Maschinen- und Zustandsdaten kann vorhergesagt werden, wann eine Anlage ausfallen wird, bevor es tatsächlich dazu kommt. Der datenbasierte Ansatz hilft dabei, das Instandhaltungsoptimum zu erreichen. So können Komponenten vorsorglich getauscht und Produktionsausfälle verhindert werden. Gleichzeitig werden intakte Komponenten nicht unnötig frühzeitig ausgetauscht und damit die Effizienz und Nachhaltigkeit erhöht.

Zustandsprognose auf Basis einer cloudbasierten Plattform.

Um frühzeitig Warnungen über mögliche Produktionsausfälle zu erhalten, greift Predictive Maintenance auf eine moderne Cloud-Plattform zurück. Die zu überwachenden Produktionsanlagen werden einmalig über ein Gateway an die Cloud angeschlossen und übermitteln regelmäßig Daten - meist einmal in der Sekunde. Innerhalb der Plattform lassen sich einzelne Software-Bausteine flexibel und bedarfsgerecht zu- und abschalten, womit Anpassungen an veränderte Anforderungen in kürzester Zeit vorgenommen werden können. Durch den hohen Standardisierungsgrad der einzelnen Komponenten entsteht ein global verfügbares und hoch skalierbares System, in dem neue Anwendungsfälle einfach umgesetzt und bestehende Lösungen schnell ausgerollt werden können.

Durch Predictive Maintenance können Wartungs- und Instandhaltungsprozesse an den realen Zustand angepasst werden. Somit werden Instandhaltungsmaßnahmen nicht nur von der laufenden Produktion entkoppelt und in die produktionsfreie Zeit terminiert, sondern auch zielgerichteter, kosteneffizienter und ressourcenschonender durchgeführt. Auch eine Verlängerung von Laufzeiten erhöht maßgeblich die Nachhaltigkeit der eingesetzten Produktionsmittel. Die Bereitstellung der Lösungen erfolgt nach dem Motto: Einmal entwickelt, mehrfach in das Produktionssystem der BMW Group ausgerollt.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

In der Antriebsfertigung der BMW Group werden neben konventionellen Motoren auch Gehäuse für Elektromotoren in flexiblen, hochautomatisierten Anlagen mechanisch im Minutentakt gefertigt. Das hierfür entwickelte System zur vorausschauenden Instandhaltung erkennt Auffälligkeiten durch einfache statistische Modelle, sowie in komplexeren Fällen über prädiktive KI-Algorithmen. Mit Hilfe von Visualisierungen und Alarmen wird der Produktionsmitarbeiter über anstehende Wartungsarbeiten im Voraus informiert.

Im Karosseriebau leistet eine Schweißzange bis zu 15.000 Schweißpunkte pro Tag. Um mögliche Ausfälle während der Produktion im Vorfeld zu erkennen, sammelt eine speziell entwickelte Software weltweit die Daten der Schweißzangen und gibt diese an die Cloud weiter. Dort werden sie mit Hilfe von Algorithmen aufbereitet und analysiert. Dashboards stehen zur Visualisierung aller Daten weltweit zur Verfügung und unterstützen bei den Instandhaltungsprozessen.

Auch in der Fahrzeugmontage beugt die vorausschauende Instandhaltung einen Ausfall von Förderelementen vor. Im BMW Group Werk Regensburg beispielsweise senden die Steuerungen der Fördertechnik Daten u.a. zu elektrischen Strömen, Temperaturen und Positionen rund um die Uhr in die Cloud-Plattform, in der sie kontinuierlich ausgewertet werden. So wissen die Datenspezialisten von jedem Förderelement zu jeder Zeit, wo es ist, wie der Zustand ist und was es macht. Auf dieser Datenbasis werden prädiktive KI-Modelle angewendet, welche Anomalien detektieren und somit Hinweise auf technische Probleme geben.

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 05 August 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 05 August 2021 07:05:02 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BMW AG
00:12BMW : Der erste BMW iX - Zusätzliches Bildmaterial.
PU
28.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwer belastet von Zinssorgen
DP
28.09.BMW : Startschuss für Architekturwettbewerb für das BMW Group Werk München
PU
28.09.BMW : Veränderung im Führungskreis des Bereichs Konzernkommunikation & Politik bei der BMW..
PU
28.09.Autos auf Halde - Chipmangel verzögert Auslieferung
DP
27.09.VICINITY MOTOR CORP. : Vicinity Motor Corp. gibt USD10-Millionen-Finanzierung bekannt
DJ
27.09.SMARTE WERKSLOGISTIK : Automatisierte Transportsysteme im Outdoor Einsatz
PU
27.09.BMW : Welt Young Artist Jazz Award 2021. Konzerttermine der Preisträger Julia Hornung, Sam..
PU
27.09.Europäische Kommission gibt grünes Licht für den gemeinsamen Erwerb von CHARGE NOW durc..
MT
27.09.FINALE DER BMW MOTORRAD ESPORTS CHAL : Showdown in Portimão bringt Gamer und BMW Motorrad ..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
02:01INEOS Automotive plans 2022 Europe launch for off-road vehicle
RE
00:12BMW : The first ever BMW iX - Additional media.
PU
27.09.SMART PLANT LOGISTICS : Automated transport systems for outdoor use
PU
27.09.European Commission Green-lights BMW, Daimler, BP's Joint CHARGE NOW Acquisition
MT
27.09.FINALE IN THE BMW MOTORRAD ESPORTS C : Showdown at Portimão brings gamers and BMW Motorrad..
PU
27.09.BMW : United States team wins 43rd Ryder Cup, as BMW debuts as Worldwide Partner of legend..
PU
26.09.BMW : Guye Adla and Gotytom Gebreslase win the BMW BERLIN-MARATHON on the 10th anniversary..
PU
26.09.BMW : Fatal accident overshadows WorldSBK race weekend in Jerez de la Frontera.
PU
25.09.BMW : Junior Team races the BMW M6 GT3 to the podium also at NLS 8 – New BMW M4 GT3 ..
PU
24.09.Maersk Makes Minority Investment In US-Based Electrofuels Startup
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 129 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 9 711 Mio 11 346 Mio -
Nettoliquidität 2021 17 668 Mio 20 644 Mio -
KGV 2021 5,47x
Dividendenrendite 2021 5,19%
Marktkapitalisierung 53 610 Mio 62 613 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 82,69 €
Mittleres Kursziel 102,74 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG14.48%62 734
TOYOTA MOTOR CORPORATION30.51%257 885
VOLKSWAGEN AG24.66%140 641
DAIMLER AG31.91%94 891
GENERAL MOTORS COMPANY26.92%77 290
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED8.65%62 361