Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Takata-Airbags: GM muss 5,9 Millionen Fahrzeuge in USA zurückrufen

23.11.2020 | 16:36

WASHINGTON/DETROIT (dpa-AFX) - Der größte US-Autobauer General Motors (GM) muss wegen möglicherweise defekter Airbags des Zulieferers Takata zahlreiche Pick-up-Trucks und SUV's in die Werkstätten beordern. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA ordnete am Montag den Rückruf von rund 5,9 Millionen Fahrzeugen an. GM habe nun 30 Tage Zeit, einen Plan zu unterbreiten, wie die betroffenen Autobesitzer in den USA informiert und die Probleme behoben werden sollen. Für den Autokonzern dürfte diese Rückruf-Aktion enorm teuer werden.

GM zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung der Behörde. "Wir glauben nicht, dass ein Rückruf angebracht ist", hieß es in einem Statement. Man werde sich jedoch an die Anordnung halten. Laut US-Medien wird die Aktion GM etwa 1,2 Milliarden Dollar (1,0 Mrd Euro) kosten. Ein Konzernsprecher wollte dies zunächst nicht bestätigen. GM versucht seit Jahren, einen Rückruf zu vermeiden. Konkret geht es um Pick-up- und SUV-Modelle der Konzernmarken Cadillac, Chevrolet und GMC der Jahrgänge 2007 bis 2014.

Defekte Takata-Airbags bereiten der Autoindustrie seit Jahren Probleme und haben den bislang größten US-Autorückruf verursacht. Neben GM sind auch etliche andere Autobauer betroffen, darunter auch deutsche Hersteller wie Audi und BMW. Zu stark auslösende Luftkissen, die Teile der Metallverkleidung durch das Fahrzeug schleudern, werden mit zahlreichen Verletzungen und 29 Todesfällen in Verbindung gebracht. Takata hat in den USA ein Schuldgeständnis wegen Herstellerfehlern abgegeben und eine Milliardenstrafe akzeptiert. Das Airbag-Debakel trieb das Unternehmen 2017 in die Insolvenz./hbr/DP/men


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG -0.61%1630 Schlusskurs.103.75%
BMW AG -0.53%69.41 verzögerte Kurse.-3.90%
GENERAL MOTORS COMPANY -3.03%49.97 verzögerte Kurse.20.00%
Alle Nachrichten auf BMW AG
09:57Roller statt Bus - Piaggio profitiert von Boom in Corona-Zeiten
DP
15.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
15.01.KREISE : Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.BMW will bald jedes vierte Auto online verkaufen
AW
15.01.Deutsche Bank belässt BMW auf 'Hold' - Ziel 75 Euro
DP
15.01.BMW : nach Rekordabsatz im Schlussquartal zuversichtlich für 2021
DJ
15.01.Ex-BMW-Chef Krüger will offenbar doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
AW
15.01.WDH/Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.MIT NEUER VERTRIEBS- UND MARKETINGST : BMW Group nach Rekord-Absatz in Q4 zuvers..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
15.01.RALLY DAKAR 2021 – SIXTH OVERA : Record winner Stéphane Peterhansel triump..
PU
15.01.BMW : aims to double fully-electric vehicle sales in 2021
RE
15.01.Tesla asks U.S. safety agency to declare speed display issue inconsequential
RE
15.01.BMW aims to double EV sales in 2021
RE
15.01.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Performance and safety inspire the development of pir..
AQ
15.01.NEW SALES AND MARKETING STRATEGY : BMW Group optimistic about 2021 after posting..
AQ
15.01.BMW Plans To Double Fully Electric Car Sales In 2021
MT
15.01.NEW SALES AND MARKETING STRATEGY : BMW Group optimistic about 2021 after posting..
AQ
15.01.BMW : Deutsche Bank reiterates its Neutral rating
MD
15.01.BMW : Interview with Pieter Nota, Member of the Board of Management of BMW AG, C..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 97 044 Mio 117 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 3 509 Mio 4 238 Mio -
Nettoliquidität 2020 16 335 Mio 19 725 Mio -
KGV 2020 13,1x
Dividendenrendite 2020 2,47%
Marktkapitalisierung 44 798 Mio 54 163 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,26x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 77,23 €
Letzter Schlusskurs 69,41 €
Abstand / Höchstes Kursziel 74,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel -13,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-3.90%54 163
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.82%208 300
VOLKSWAGEN AG-0.35%97 768
DAIMLER AG-2.65%72 771
GENERAL MOTORS COMPANY20.00%71 522
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED-3.01%51 116