Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Grüne: Geplante Reform der Kfz-Steuer bringt Klimaschutz zu wenig

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.09.2020 | 05:44

(neu: Reaktion Greenpeace im vorletzten Absatz)

BERLIN (dpa-AFX) - Vor der Verabschiedung der geplanten Kfz-Steuerreform im Bundestag haben die Grünen kritisiert, das Vorhaben bringe zu wenig für den Klimaschutz. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Mit ihrer dürftigen Reform wird die Bundesregierung den Umstieg auf saubere E-Autos oder sparsamere Pkw kaum beschleunigen."

Eine Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion kommt zu dem Ergebnis, die von der Bundesregierung geplante Reform sei zu wenig ambitioniert, um eine solche Lenkungswirkung zu entfalten - nämlich Kunden dazu zu bewegen, emissionsärmere Fahrzeuge zu kaufen.

Durchschnittlich verteuere sich die Kfz-Steuer pro Jahr um 15,80 Euro, bei vielen Autos ändere sich nichts. Deutschland habe im europäischen Vergleich geringe CO2-basierte Kfz-Steuern, zugleich aber stießen Neuwagen in Deutschland mit am meisten CO2 aus.

Der Bundestag will am Donnerstagabend über eine Reform der Kfz-Steuer entscheiden. Für neue Autos mit hohem Spritverbrauch soll die Steuer ab 2021 steigen. Das soll die Bürger dazu bringen, sparsamere Pkw zu kaufen. Bereits zugelassene Autos sind nicht betroffen.

"Dieses Gesetz ist Symbolpolitik aus dem Lehrbuch und wird rein gar nichts ändern", sagte Krischer. Der Grünen-Finanzpolitiker Stefan Schmidt sagte, Diesel und Benziner müssten entsprechend ihrer ökologischen Folgen besteuert werden. "Nur mit einem Bonus-Malus-System schaffen wir es, den CO2-Ausstoß im Straßenverkehr zu senken. 24 EU-Staaten machen es schon vor. Deutschland muss sich endlich anschließen."

Greenpeace-Verkehrsexperte Tobias Austrup erklärte: "Niemand lässt sich durch eine Hand voll Euro im Jahr vom Kauf einer sündteuren CO2-Schleuder abhalten." Diese Reform der Kfz-Steuer müsse daher bald wieder geändert werden. Frankreich, Dänemark oder die Niederlande zeigten längst, dass eine Zulassungssteuer für Spritschlucker schnell zu sparsameren Neuwagen führe.

Auch ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand erklärte, die aktuelle Reform könne nur ein erster Schritt sein. "Perspektivisch müssen wir die Kfz-Steuer konsequent und vollständig am CO2-Ausstoß ausrichten, um eine optimale Lenkungswirkung zu erzielen." Der vorliegende Gesetzentwurf sei dennoch ein vertretbarer Kompromiss zwischen mehr Anreizen für Klimaschutz und bezahlbarer Mobilität./hoe/DP/eas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AURUBIS -0.48%57.84 verzögerte Kurse.5.70%
BMW AG -2.61%59.06 verzögerte Kurse.-19.25%
DAIMLER AG -0.67%44.185 verzögerte Kurse.-10.50%
PEUGEOT SA -1.62%15.2 Realtime Kurse.-28.64%
VOLKSWAGEN AG -2.37%133.3 verzögerte Kurse.-24.36%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BMW AG
14:30China 'rettet' Autobauer - Keine neuen Verbrenner nach 2035?
DP
26.09.ZWISCHENBERICHT NACH FÜNF STUNDEN : BMW Teams stellen sich schwierigen Bedingung..
PU
26.09.CORONA IM GRIFF : Erholung in China ist 'Rettungsanker' für Autobauer
DP
26.09.CORONA IM GRIFF : Autobauer hoffen auf China - Messe beginnt in Peking
DP
26.09.BMW erwartet in China starkes Wachstum
DP
26.09.In Corona-Krise wird China zum Stützpfeiler deutscher Autobauer
DP
25.09.Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Woche ein
AW
25.09.CORONA IM GRIFF : Automesse beginnt in Peking - grösster Markt erholt
AW
25.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 25.09.2020 - 15.15 Uhr
DP
25.09.Aktien Frankfurt: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Börsenwoche ein
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
26.09.BEIJING AUTOSHOW : China's back, EVs booming, outlook uncertain
RE
26.09.China's GAC, BMW expect China sales to grow this year
RE
26.09.BEIJING AUTOSHOW : China's back, EVs booming, outlook uncertain
RE
26.09.Beijing autoshow-bmw china's goller says company expects “single digit growth..
RE
26.09.China opens auto show under anti-disease controls
AQ
26.09.China opens auto show under anti-disease controls
AQ
25.09.VIA Optronics shares slide as much as 35% after lackluster New York debut
RE
25.09.VIA Optronics shares slide as much as 35% after lackluster New York debut
RE
25.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
25.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 95 775 Mio 111 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 2 860 Mio 3 328 Mio -
Nettoliquidität 2020 17 409 Mio 20 253 Mio -
KGV 2020 13,5x
Dividendenrendite 2020 2,21%
Marktkapitalisierung 38 181 Mio 44 361 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,22x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,21x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 67,44 €
Letzter Schlusskurs 59,06 €
Abstand / Höchstes Kursziel 103%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -41,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-19.25%44 361
TOYOTA MOTOR CORPORATION-8.85%186 099
VOLKSWAGEN AG-24.36%81 340
DAIMLER AG-10.50%54 921
GENERAL MOTORS COMPANY-20.77%41 502
HONDA MOTOR CO., LTD.-20.15%40 462