Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ganzheitlich nachhaltig: BMW Group Werk Landshut legt neue Umwelterklärung vor

23.07.2021 | 08:08

Landshut. In seiner aktuellen Umwelterklärung dokumentiert das BMW Group Werk Landshut seine umfassenden Nachhaltigkeitsaktivitäten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. 'Trotz erschwerter Umfeldbedingungen durch die Corona-Pandemie haben wir auch im Berichtsjahr 2020 unsere ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele erreicht', sagt Frank Strasen, Leiter Arbeitssicherheit, Ergonomie und Umweltschutz des BMW Group Werks Landshut. Die von unabhängiger Seite - durch einen Umweltgutachter des TÜVs - geprüfte Umwelterklärung 2020 ist ab sofort online abrufbar unter https://www.bmwgroup-werke.com/landshut/de/verantwortung/nachhaltig-denken.html.

Als größtes Komponentenwerk des Konzerns leistet der Werksstandort Landshut einen erheblichen Beitrag dazu, dass die BMW Group den Energieverbrauch je Fahrzeug in der Produktion gegenüber dem Jahr 2006 um mehr als ein Drittel reduziert hat. Die CO2-Emissionen je produziertem Fahrzeug konnten konzernweit in dem Zeitraum durch Verbesserungen der Energieeffizienz und dem verstärkten Einsatz von Grünstrom sogar um rund 78 Prozent gesenkt werden.

Dr. Stefan Kasperowski, Leiter des BMW Group Werks Landshut: 'In Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz haben wir schon viel erreicht. Dennoch können und wollen wir uns darauf nicht ausruhen - insbesondere auch mit Blick auf das ehrgeizige Ziel der BMW Group, bis zum Jahr 2030 in Summe über 200 Millionen Tonnen CO2 zu vermeiden.' Dafür verringert die BMW Group den CO2-Fußabdruck ihrer Fahrzeuge konsequent über den gesamten Lebenszyklus hinweg - beginnend mit der Rohstoffgewinnung und die Lieferkette über die Produktion und Nutzung bis hin zum Recycling von Fahrzeugen an deren Lebensende. 'Als größtes Komponentenwerk des Unternehmens werden wir hierzu weiterhin einen Beitrag leisten. Denn Nachhaltigkeit und Premium sind für uns untrennbar miteinander verbunden', so Kasperowski.

Aluminium aus der Wüstensonne für die Leichtmetallgießerei

Für den größten Produktionsbereich des Werks, die Leichtmetallgießerei, beispielsweise bezieht das Werk seit kurzem Aluminium, für dessen Herstellung Strom aus Sonnenenergie zum Einsatz kommt. Da die Herstellung von Aluminium sehr energieintensiv ist, hat der Einsatz von Grünstrom - wie beispielsweise Solarstrom - erhebliches Potenzial bei der Reduktion der CO2-Emissionen. Das mit Solarenergie in einer Wüste außerhalb von Dubai hergestellte Aluminium wird in der Landshuter Leichtmetallgießerei Karosserie- und Antriebskomponenten verarbeitet, wie sie beispielsweise auch für Elektroantriebe benötigt werden. Mit 43.000 Tonnen im Wert eines dreistelligen Millionen-Euro-Betrags deckt der Bezug des Solar-Aluminiums nahezu die Hälfte des jährlichen Bedarfs der Leichtmetallgießerei im Werk Landshut ab.

Regionaler Grünstrom für die Produktion der neuen Elektromodelle BMW iX* und BMW i4*

Für die Produktion der neuen Elektromodelle BMW iX* und BMW i4* verwendet die BMW Group außerdem regionalen Grünstrom aus den Uppenborn-Isar-Wasserkraftwerken zwischen Moosburg und Landshut sowie den Lechkraftwerken Gersthofen und Rain. Berücksichtigt ist hierbei auch die Fertigung zahlreicher Komponenten für die beiden Elektromodelle im Werk Landshut.

Mehrweg-Schalen in der Betriebsgastronomie

Neben umfassenden Maßnahmenpaketen zu Energieeffizienz und Ressourcenschonung blicken die Experten des BMW Group Werks Landshut weit über die Fertigung hinaus und suchen stetig nach Möglichkeiten, noch nachhaltiger zu werden. Ein Beispiel dafür ist die Betriebsgastronomie. Gerade in Zeiten einer Pandemie, in der To-Go-Angebote in der Gastronomie verstärkt genutzt werden, ist eine nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen besonders wichtig: Nach einer erfolgreichen Pilotphase setzt das BMW Group Werk Landshut nun dauerhaft auf die Mehrweg-Lunchboxen von RECUP in der Betriebsgastronomie. Die Essensbehälter mit dem Namen REBOWL bestehen aus recyclebarem Kunststoff und tragen so erheblich zur Vermeidung von Verpackungsmüll bei. Im Betriebsrestaurant des BMW Group Werks Landshut können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Mahlzeiten seit Mitte April gegen eine kleine Pfandgebühr in einer nachhaltigen REBOWL servieren lassen. Die Rückgabe erfolgt direkt im Betriebsrestaurant auf dem Werksgelände. Dort werden die Behälter hygienisch gereinigt und für die Wiederverwendung aufbereitet. Die Schalen und Deckel können auch deutschlandweit bei allen REBOWL-Partnern zurückgegeben werden.

*CO2-Emissionen und Verbrauch

BMW iX xDrive40: Stromverbrauch in kWh/100 km: 22,5-19,4 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km

BMW iX xDrive50: Stromverbrauch in kWh/100 km: 23,0-19,8 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km

BMW i4 eDrive40: Stromverbrauch in kWh/100 km: 20-16 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Saskia Eßbauer

BMW Group Konzernkommunikation und Politik

Kommunikation Landshut

Telefon: +49 871 702 3232,

Mobil: +49 151 6040 3232,

E-Mail: Saskia.Essbauer@bmw.de

Internet: www.press.bmwgroup.com

E-mail: presse@bmw.de

Das BMW Group Werk Landshut

Im BMW Group Werk Landshut produzieren rund 3.600 Mitarbeiter Motor-, Fahrwerks- und Karosseriestrukturkomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, Komponenten für elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Das Werk Landshut ist das weltweit größte Komponentenwerk der BMW Group und liefert Bauteile an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group weltweit - und damit für nahezu jeden BMW, MINI, Rolls-Royce sowie für BMW Motorrad. Das BMW Group Werk Landshut steht für eine von Digitalisierung geprägte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Komponentenfertigung sowie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das BMW Group Werk Landshut die Rolle eines Innovationstreibers in der technologischen Transformation der Automobilbranche und deren Zulieferindustrie. Im Leichtbau- und Technologiezentrum (LuTZ), das dem Werk unmittelbar angeschlossen ist, treiben Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen die nachhaltige Entwicklung zukünftiger Fahrzeugmodelle aktiv mit voran. Sie sind frühzeitig in die Entwicklungsprozesse neuer Fahrzeuge eingebunden. In der Region Landshut und Niederbayern ist das BMW Group Werk Landshut ein sozial verantwortungsvoller, innovativer und attraktiver Arbeitgeber.

www.bmw-werk-landshut.de

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 23 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 23 July 2021 06:07:06 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BMW AG
20:02BMW : Motorrad Motorsport erlebt schwierigen WorldSBK-Sonntag in Barcelona.
PU
19:42BMW : „Staatsoper für alle“ 2021 begeistert ausverkauftes Opernhaus ..
PU
13:53FORDERUNG NACH VERBRENNERAUSSTIEG : BMW verweist auf Gesetzgeber
DP
13:32FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team muss Kampf um das Podium beim Bol d'..
PU
18.09.WORLDSBK-SAMSTAG IN BARCELONA : Poleposition für Tom Sykes, Michael van der Mark..
PU
17.09.Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen
DP
17.09.MÜNCHEN MIT ANDEREN AUGEN SEHEN : Die 'Map of Big Love', präsentiert von MINI un..
PU
17.09.QUALIFYING BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team geht vom dritten Startpl..
PU
17.09.BMW : Werk Leipzig mit Ludwig-Erhard-Preis in Gold ausgezeichnet
PU
16.09.Verband - Europas Automarkt erleidet im Hochsommer Rückschlag
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
20:02BMW : Difficult WorldSBK Sunday for BMW Motorrad Motorsport in Barcelona.
PU
13:32FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team forced to prematurely give up the fi..
PU
18.09.WORLDSBK SATURDAY AT BARCELONA : pole position for Tom Sykes, Michael van der Ma..
PU
17.09.SEEING MUNICH THROUGH DIFFERENT EYES : The ‘Map of Big Love' presented by ..
PU
17.09.QUALIFYING AT THE BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team starts the 24-hou..
PU
16.09.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Fitch Rates BMW Vehicle Lease Trust 2021-2
AQ
16.09.EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
16.09.European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Volvo Cars gears up for $20 billion IPO in coming weeks, sources say
RE
15.09.BMW : MOTORRAD replaces footrests from the accessory selection.
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 129 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 9 711 Mio 11 386 Mio -
Nettoliquidität 2021 17 800 Mio 20 871 Mio -
KGV 2021 5,35x
Dividendenrendite 2021 5,34%
Marktkapitalisierung 52 054 Mio 61 103 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 80,36 €
Mittleres Kursziel 102,83 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG11.26%61 103
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%252 800
VOLKSWAGEN AG24.46%138 958
DAIMLER AG23.48%89 616
GENERAL MOTORS COMPANY23.27%74 517
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED16.35%66 245