Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  14:16:18 06.02.2023
96.82 EUR   -0.78%
13:37Verkehrsminister und Autobauer warnen vor zu scharfer EU-Abgasnorm
DP
11:51Südkoreas importierte Fahrzeugverkäufe sinken im Januar um 6,6% wegen Chipmangels
MT
11:48VDA erwartet Rückgang des deutschen Elektro-Pkw-Marktes
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen

25.11.2022 | 16:00

BMW baut Batteriemontage-Werk in Ungarn für über 2 Milliarden Euro

BMW will am ungarischen Standort Debrecen auch ein Werk für Hochvoltbatterien errichten. Insgesamt plant der Münchener DAX-Konzern dafür mit einer Investition von mehr als 2 Milliarden Euro. Mehr als 500 zusätzliche Arbeitsplätze sollen dadurch entstehen. Die Batterien seien für die neue rein elektrische Auto-Generation, die sogenannte Neue Klasse, vorgesehen.

Volkswagen-Beschäftigte erhalten 8,5% mehr Lohn in zwei Stufen

Etwa 125.000 Beschäftigte der Volkswagen AG erhalten einen kräftigen Gehaltszuwachs. In zwei Stufen sollen die Mitarbeiter insgesamt 8,5 Prozent mehr Gehalt erhalten, wie der DAX-Konzern mitteilte. Vereinbart wurde eine Erhöhung der Entgelte um 5,2 Prozent zum Juni 2023 und um 3,3 Prozent zum Mai 2024. Zudem zahle VW seinen Beschäftigten einen Inflationsausgleich von 2.000 Euro zum Februar 2023 und 1.000 Euro zum Januar 2024.

Karlsruhe: Sonderprüfung bei Volkswagen muss neu verhandelt werden

Volkswagen hat im Streit um die Aufklärung des Dieselskandals einen Erfolg vor dem Bundesverfassungsgericht eingefahren. Karlsruhe erklärte am Freitag, dass das Oberlandesgericht Celle bei der Einsetzung eines Sonderprüfers 2017 das Recht des Autobauers auf rechtliches Gehör verletzt habe. Aktionäre waren damals in Celle vor Gericht gezogen, sie forderten eine externe Kontrolle, um eine mögliche Verantwortung von Vorstand und Aufsichtsrat zu prüfen.

HINTERGRUND/VW in China mit heimischer Konkurrenz vor neuem Problem

VW verliert in China - seinem größten Einzelmarkt - Marktanteile an einheimische Autohersteller. Den neuen Chef des Wolfsburger Automobilkonzerns stellt das vor eine seiner schwierigsten Herausforderungen. Trotz einiger Verkaufszuwächse in den vergangenen Monaten rechnet VW damit, dass sein Marktanteil in China in diesem Jahr bei etwa 16 Prozent liegt. Das ist ein Rückgang um fast ein Fünftel gegenüber 2019, als der Marktanteil bei etwa 20 Prozent lag. VW hat den größten Marktanteil aller ausländischen Autohersteller in China.

ZF Friedrichshafen pessimistischer für 2022

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen blickt pessimistischer auf das laufende Gesamtjahr. Für 2022 wird nun mit einem bereinigten Free Cashflow von rund 0,5 Milliarden Euro gerechnet. Ursprünglich hatte ZF eine Bandbreite von 1,0 Milliarden bis 1,5 Milliarden Euro erwartet und zum Halbjahr die Prognose bereits auf das untere Ende der Bandbreite eingeengt. Die bereinigte EBIT-Marge erwartet der Konzern vom Bodensee nun mit 4,5 und 5,0 Prozent in der unteren Hälfte der bisherigen Spanne von 4,5 und 5,5 Prozent.

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt erneut mit Absatzrückgang

Auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt wurden auch im Oktober deutlich weniger Neuzulassungen verzeichnet, den sechzehnten Monat in Folge. Die Neuzulassungen in der EU, der Freihandelszone EFTA und Großbritannien gingen im Oktober um 9,4 Prozent auf 164.422 Fahrzeuge zurück, wie der Herstellerverband Acea mitteilte. Auf Sicht der ersten zehn Monate des Jahres lag das Minus bei 16,8 Prozent auf 1,65 Millionen Nutzfahrzeuge.

Tesla ruft in China 80.000 Autos zurück - Behörde

Tesla ruft in China 80.000 Fahrzeuge wegen Problemen mit der Software und den Sicherheitsgurten zurück. Der Rückruf erfolgt mehrere Tage, nachdem die US-Behörden Tesla zum Rückruf von Hunderttausenden von Fahrzeugen aufgefordert hatten. Wie die chinesische Aufsichtsbehörde mitteilte, hat der Elektroautohersteller, der nach Umsatz zweitgrößte Hersteller in China, seinen Rückrufplan bei der staatlichen Behörde für Marktregulierung eingereicht.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

November 25, 2022 10:00 ET (15:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.86%96.74 verzögerte Kurse.17.03%
DAX -0.80%15353.68 verzögerte Kurse.11.15%
TESLA, INC. 0.91%189.98 verzögerte Kurse.54.23%
VOLKSWAGEN AG -1.32%130.2 verzögerte Kurse.13.33%
Alle Nachrichten zu BMW AG
13:37Verkehrsminister und Autobauer warnen vor zu scharfer EU-Abgasnorm
DP
11:51Südkoreas importierte Fahrzeugverkäufe sinken im Januar um 6,6% wegen Chipmangels
MT
11:48VDA erwartet Rückgang des deutschen Elektro-Pkw-Marktes
DJ
10:41Geplante neue Abgasnorm: Wissing warnt vor zu scharfer EU-Reguli..
DP
10:08Goldman hebt Ziel für BMW auf 113 Euro - 'Buy'
DP
07:33MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
06:37BMW stellt 800 Millionen Euro Investition für die Produktion von Elektrofahrzeugen in M..
MT
05:40BMW verhandelt mit der britischen Regierung über 75 Millionen GBP für die Produktion vo..
MT
05:36Pressestimme: 'Münchner Merkur' zu China/Spionageballon
DP
05.02.Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochene..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
13:37Transport ministers and carmakers warn against overly stringent EU emissions standard
DP
11:51South Korea's Imported Vehicle Sales Decline 6.6% in January on Chip Shortage
MT
10:41Planned new emissions standard: Wissing warns against ove..
DP
10:15Bmw Group Steps Up Production Of Ele : NEUE KLASSE will also be built at Plant San Luis Po..
AQ
06:37Germany's BMW Unveils EUR800 Million Investment for Electric Vehicle Production in Mexi..
MT
05:40Germany's BMW Negotiates GBP75 Million UK Government Funding For EV Production
MT
05.02.VDA: Market share for electric cars likely to fall to 28 percent
DP
04.02.BMW to invest around $870 mln in Mexico in EV push
RE
04.02.Study: More discounts for new cars again
DP
03.02.Mexico in talks with top carmakers to make electric vehicles, foreign minister says
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 139 Mrd. 151 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 17 902 Mio 19 427 Mio -
Nettoliquidität 2022 25 325 Mio 27 483 Mio -
KGV 2022 3,71x
Dividendenrendite 2022 7,47%
Marktwert 62 418 Mio 67 735 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,27x
Marktwert / Umsatz 2023 0,25x
Mitarbeiterzahl 118 909
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 97,58 €
Mittleres Kursziel 102,13 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,67%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Senior VP-Corporate Planning & Product Strategy
Nicolas Peter Group Leader-Corporate Finance
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Chairman-General Works Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG17.03%67 735
TOYOTA MOTOR CORPORATION4.36%196 422
MERCEDES-BENZ GROUP AG17.26%83 590
VOLKSWAGEN AG13.33%83 371
GENERAL MOTORS COMPANY22.27%57 361
FORD MOTOR COMPANY13.76%52 737