Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

BMW : Absatzplus und Sparkurs spülen BMW mehr Geld in die Kasse

20.10.2020 | 12:04
Bangkok International Motor Show

- von Jörn Poltz

München (Reuters) - BMW ist in der Corona-Krise finanziell besser durch den Sommer gekommen als erwartet.

Ein deutliches Absatzplus und der angekündigte Sparkurs spülten dem Autobauer von Juli bis September mehr Geld in die Kasse als gedacht, wie der Konzern mitteilte. Nach vorläufigen Berechnungen stieg der Free Cashflow im Kerngeschäft mit Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce auf 3,07 Milliarden Euro und vervierfachte sich damit binnen Jahresfrist. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres waren es lediglich 714 Millionen Euro gewesen.

Damit konnte BMW den Trend im bisherigen Jahresverlauf umkehren. Während im ersten Halbjahr aufgrund der Händlerschließungen und Produktionsstopps in der Corona-Krise noch 2,513 Milliarden Euro aus dem Automobilsegment abflossen, liegt der Free Cashflow auf Neunmonatssicht nun klar im Plus. "In den kommenden Monaten werden wir alle Stellhebel in Bewegung setzen, um trotz aller Herausforderungen beim Free Cashflow im Gesamtjahr eine schwarze Null zu erreichen", hatte Finanzvorstand Nicolas Peter im August zur Präsentation der Halbjahreszahlen angekündigt.

Zu Umsatz und Ergebnis des abgelaufenen Quartals will sich BMW wie geplant erst am 4. November äußern. Trotz der positiven Entwicklung bleibt der Konzern bei seiner bisherigen Geschäftsprognose, wonach das Konzernergebnis vor Steuern im Gesamtjahr "deutlich" zurückgehen werde. Mit dem Wort "deutlich" bezeichnet BMW Rückgänge von mehr als zehn Prozent. Einen Verlust erwarte er jedoch nicht, hatte Finanzchef Peter gesagt. Die Umsatzrendite im Automobilsegment werde sich auf null bis drei Prozent belaufen.

CASHFLOW BEEINDRUCKT ANALYSTEN

Für das dritte Quartal hatte BMW bereits vor zwei Wochen ein Absatzplus von 8,6 Prozent gemeldet. Vor allem in China und Deutschland erholte sich das Geschäft, während die Verkaufszahlen in den USA weiter einbrachen. Der Konzern hatte seit Beginn der Krise seine Kosten unter anderem durch die Trennung von Leiharbeitern, den Abbau von Beständen und die Kürzung von Investitionen gesenkt.

Die BMW-Aktie notierte am Dienstag kaum verändert. Börsianer konnten aus der Pflichtmitteilung des Unternehmens keinen klaren Trend herauslesen. Die Analysten von Barclays bezeichneten den Free Cashflow zwar als "beeindruckend". Morningstar-Analyst Richard Hilgert erklärte, wenn die Kostensenkung besser laufe als erwartet und wenn die Pkw-Nachfrage sich weiter erhole, dann könne das Management seine Jahresprognose erhöhen. Ein Händler hingegen vermisst bisher ein umfassenderes Bild: "Was ist mit den übrigen Zahlen?"

Auch Konkurrent Daimler hatte für das dritte Quartal mit 5,1 Milliarden Euro einen Free Cashflow erzielt, der die Erwartungen übertraf. Im Gegensatz dazu hatte der Stuttgarter Konzern aber auch Zahlen zur Gewinnentwicklung genannt - der Betriebsgewinn (Ebit) legte im dritten Quartal um 14 Prozent auf mehr als drei Milliarden Euro zu. Eine neue Prognose will Daimler gegebenenfalls am Freitag nennen, wenn der Konzern seinen vollständigen Quartalsbericht veröffentlicht.


© Reuters 2020
Alle Nachrichten auf BMW AG
13:57STUDIE : Nur noch geringer Rabatt auf Neuwagen in diesem Jahr
DP
27.11.XETRA-SCHLUSS/Etwas fester - Medios haussieren nach Zukauf
DJ
27.11.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
27.11.BMW : Motorrad Motorsport startet für die WorldSBK-Saison 2021 Kooperation mit z..
PU
27.11.BMW : Rundfunk - Ford will E-Auto am Standort Köln bauen
RE
27.11.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
27.11.UMFRAGE : Hauchdünne Mehrheit für Verbot von Verbrennungsmotoren
DP
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax mangels Impulsen aus den USA kaum bewegt
DP
26.11.Merkel warnt vor zu scharfen Abgasvorgaben für die Autoindustrie
DP
26.11.UPDATE/Merkel kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Abgasnorm Euro 7 an
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
27.11.GM Plans to Seek Banking Charter to Grow Auto-Lending Business
DJ
27.11.BMW : Motorrad Motorsport to start cooperation with two satellite teams for the ..
PU
27.11.How parent of BMW's China partner drove to the brink of bankruptcy
RE
26.11.BMW : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
26.11.SIME DARBY : First-Quarter Net Profit Rose 14% on Stronger Vehicle Sales in Chin..
DJ
25.11.AN INTERVIEW WITH MAXIMILIAN GÜNTHER : “We have all the ingredients for ac..
PU
25.11.RANDOM INTERNATIONAL AND BMW I PRESE : "No One is an Island". Digital world pre..
AQ
25.11.RANDOM INTERNATIONAL AND BMW I PRESE : “No One is an Island”. Digita..
PU
25.11.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : A unique vehicle by BMW Individual Manufaktur for the..
AQ
25.11.China's bond defaults show Beijing's war on debt is back
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 96 624 Mio 116 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 3 446 Mio 4 122 Mio -
Nettoliquidität 2020 16 224 Mio 19 408 Mio -
KGV 2020 14,0x
Dividendenrendite 2020 2,33%
Marktkapitalisierung 47 156 Mio 56 380 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,32x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,28x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 74,98 €
Letzter Schlusskurs 73,09 €
Abstand / Höchstes Kursziel 65,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,59%
Abstand / Niedrigstes Ziel -17,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-0.07%56 380
BYD COMPANY LIMITED388.80%70 055
HONDA MOTOR CO., LTD.-3.32%49 435
SUBARU CORPORATION-20.45%15 678
FAW CAR CO., LTD.25.48%9 124
HARLEY-DAVIDSON, INC.10.22%6 185