Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

BGH pocht auf Mindeststandards bei massenhaften Dieselklagen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.09.2020 | 12:25

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Auch die massenhaften Verbraucherklagen im Dieselskandal müssen gewisse inhaltliche Mindestanforderungen erfüllen. Darauf weisen die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss hin. So müsse die Begründung einer Berufung "auf den konkreten Streitfall zugeschnitten sein". "Es reicht nicht aus, die Auffassung des Erstgerichts mit formularmäßigen Sätzen oder allgemeinen Redewendungen zu rügen." (Az. VI ZB 68/19)

Im Dieselskandal bemühen sich einige Anwaltskanzleien sehr offensiv um Mandanten und werben damit, viele Tausend vergleichbare Fälle erfolgreich vertreten zu haben. Interessenten können ihre Chancen oft vorab über ein Online-Formular prüfen. Gerichte klagen über eine Flut nicht immer auf die Umstände des Einzelfalls abgestimmter Klagen.

Hier hatte eine Autobesitzerin gegen VW geklagt, weil ihr Seat mit der unzulässigen Abgastechnik ausgestattet war. Seat ist eine Tochter von Volkswagen. Das Landgericht München hatte die Klage abgewiesen, weil VW nur den Motor und nicht das Auto hergestellt habe.

Gegen das gerade einmal sechsseitige Urteil legte der Anwalt zwar auf 16 Seiten Berufung ein. Damit konnte das Münchner Oberlandesgericht aber wenig anfangen: Der Schriftsatz argumentiere mit Textbausteinen, die auf die Landgerichts-Entscheidung nicht zuträfen. Die Klägerin stelle wohl auf ein in einem anderen Verfahren verkündetes Urteil ab.

Die Rechtsbeschwerde dagegen hatte in Karlsruhe keinen Erfolg. Die Berufungsbegründung müsse zwar keine besonderen formalen Anforderungen erfüllen, entschieden die Richter. Hier sei sie aber offensichtlich auf einen ganz anderen Fall zugeschnitten gewesen./sem/DP/eas

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.47%58.33 verzögerte Kurse.-20.62%
DAIMLER AG -0.05%44.225 verzögerte Kurse.-10.38%
VOLKSWAGEN AG 1.13%126.94 verzögerte Kurse.-28.78%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BMW AG
15:45China schiebt Volkswagen an - Ausblick etwas optimistischer
RE
14:19VW und Branche schütteln Corona-Folgen teils ab - Vorsicht bleibt
DP
05:24Britische Autoproduktion bricht ein - Angst vor No-Deal-Brexit
DP
28.10.Deutsche Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
AW
28.10.Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
DP
28.10.VOLKSWAGEN IM FOKUS : Wolfsburger wieder besser in der Spur
DP
28.10.MARKUS STEILEMANN : Morning Briefing International
AW
27.10.HERBERT DIESS : VW-Chef Diess hält weitere Kaufprämien für unnötig
DP
27.10.STUDIE : Plugin-Hybride boomen in Europa
AW
27.10.WDH : BMW-Partner in China kämpft mit Zahlungsschwierigkeiten
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
17:09'TIMO'S DISCOVERY' : BMW works driver Timo Glock tests the new BMW 545e xDrive p..
AQ
15:19China's Ganfeng posts profit jump, quits deal to take over more lithium lines
RE
13:15‘TIMO'S DISCOVERY' : BMW works driver Timo Glock tests the new BMW 545e xD..
PU
28.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW teams celebrate two sim racing title wins within ..
AQ
26.10.PORSCHE AUTOMOBIL : Why Porsche and BMW are Gunning For Hoodie-Wearing Teens
DJ
26.10.EQT kicks off sale of German facilities manager Apleona - sources
RE
26.10.BMW : UBS reaffirms its Neutral rating
MD
26.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW M6 GT3 misses out on another top finish at the 24..
AQ
26.10.ALIBABA : Forms Strategic Partnership With BMW
DJ
26.10.Geely's new EV plant will build premium Polestar cars - sources
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 95 910 Mio 112 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 2 963 Mio 3 455 Mio -
Nettoliquidität 2020 17 486 Mio 20 388 Mio -
KGV 2020 12,8x
Dividendenrendite 2020 2,39%
Marktkapitalisierung 37 437 Mio 44 012 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,21x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,19x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 69,96 €
Letzter Schlusskurs 58,06 €
Abstand / Höchstes Kursziel 107%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -40,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BMW AG-20.62%44 012
TOYOTA MOTOR CORPORATION-10.64%184 802
VOLKSWAGEN AG-26.79%76 743
DAIMLER AG-9.14%55 649
GENERAL MOTORS COMPANY-4.04%48 786
HONDA MOTOR CO., LTD.-19.88%41 072