Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BIONTECH SE

(A2PSR2)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Impfstoff-Hoffnungen stützen Wall Street

23.11.2020 | 22:09

Von Florian Faust

NEW YORK (Dow Jones)--Die Hoffnung auf bald verfügbare Coronavirus-Impfstoffe hat zu Wochenbeginn die Wall Street gestützt. Während Technologiewerte als Gewinner der Krise hinterherhinkten, rotierten Anleger verstärkt in zyklische Titel und preisten damit eine Normalisierung der Wirtschaft ein. Der Dow-Jones-Index gewann 1,1 Prozent auf 29.591 Punkte. Der S&P-500 stieg um 0,6 Prozent und für den Nasdaq-Composite ging es um einen halben Zähler nach unten. Nach ersten Angaben gab es an der Nyse 2.437 (Freitag: 1.536) Kursgewinner, 717 (1.546) -verlierer und 50 (100) unveränderte Aktien.

Nach Biontech (plus 2,3 Prozent) und Pfizer (minus 0,5 Prozent), die am Freitag eine Zulassung in den USA beantragt hatten, und Moderna (plus 3,5 Prozent) meldete nun auch Astrazeneca einen Erfolg bei einem Impfstoff-Kandidaten. Zudem hatten die US-Behörden dem Biotechnologie-Unternehmen Regeneron eine Notfallzulassung für sein Mittel gegen Corona-Infektionen erteilt, die Aktie drehte 0,1 Prozent ins Minus. Die Behörden in den USA rechnen schon Mitte Dezember mit ersten Corona-Impfungen. Doch warnten Händler vor zuviel Optimismus und sahen durchaus Gründe zur Vorsicht. Bis zur nötigen Impfung von großen Teilen der Bevölkerung dürfte noch viel Zeit vergehen, hieß es auch mit Blick auf die Krankenhauseinweisungen, die den 13. Tag in Folge in den USA einen Rekordwert erreichte.

   Yellen sorgt für zusätzlichen Schub 

"Trotz des ermutigenden medizinischen Nachrichtenflusses gibt es nach wie vor logistische Herausforderungen, und es ist noch nicht klar, wie schnell Impfprogramme eingesetzt werden können, um eine Lockerung der Beschränkungen, insbesondere auf globaler Ebene, zu ermöglichen", urteilte Ökonom Ben May von bei Oxford Economics. Der designierte US-Präsident Joe Biden will offenbar Ex-Notenbankchefin Janet Yellen zur Finanzministerin machen. Die Meldungen ließ die Kurse im späten Geschäft noch etwas steigen.

Kaum Beachtung fanden Daten, die belegen, dass die Konjunktur in den USA auf einem guten Weg zu sein schien. Denn die Aktivität in der US-Wirtschaft hat sich im November beschleunigt, wie der von IHS Markit erhobene und gestiegene Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft untermauerte. Die Einkaufsmanagerindizes sowohl des verarbeitenden Gewerbes als auch des Servicesektors legten deutlicher als vorausgesagt zu und signalisierten Wachstum.

   Merck & Co kauft Biopharmaunternehmen 

Auf Unternehmensseite gab es nur wenige Nachrichten. Der US-Pharmakonzern Merck & Co Inc kauft das Biopharmaunternehmen Oncoimmune für einen anfänglichen Kaufpreis von 425 Millionen US-Dollar. Oncoimmune hat einen Wirkstoff für Patienten mit Covid-19 in der klinischen Prüfung. Bei Erreichen von Meilensteinen in der Entwicklung des Medikaments werden weitere Zahlungen an die bisherigen Anteilseigner von Oncoimmune fällig. Die Aktie büßte 0,2 Prozent ein.

Die Aktien des Elektroautobauers Tesla kletterte um 6,5 Prozent auf Rekordhoch. Analyst Dan Ives von Wedbush sah einen Wendepunkt bei der Nachfrage nach E-Fahrzeugen und hob sein Kursziel für die Titel deutlich an. Die Marktkapitalisierung näherte sich derweil der Marke von 500 Milliarden Dollar. MetLife gewannen 2,8 Prozent. Zurich Insurance befindet sich in Gesprächen über den Kauf des Schadens- und Unfallgeschäfts des US-Versicherers. Medienberichte spekulierten über einen Kaufpreis um 4 Milliarden Dollar.

   Ölpreise legen weiter zu - Angriff in Saudi-Arabien 

Die Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff stützte die Ölpreise. "Der Fokus des Marktes hat sich zuletzt schnell weg von den Neuinfektionen hin zu den Aussichten auf einen Impfstoff gedreht", sagte Analyst Helge Andre Martinsen von DNB Markets. Gestützt wurden die Erdölnotierungen aber auch durch Meldungen über einen Angriff auf ein Verteilzentrum in Saudi-Arabien. Offenbar haben jemenitische Huthi-Rebellen einen Raketenangriff auf die saudische Erdölstation verübt. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI stieg um 1,5 Prozent auf 43,06 Dollar, für Nordseeöl der Sorte Brent ging es um 2,4 Prozent auf 46,06 Dollar nach oben. Erstmals seit Anfang März kletterte der Brentpreis wieder über die Marke von 46 Dollar.

Mit den guten Konjunkturdaten zog der US-Dollar an, der ICE-Dollarindex drehte 0,1 Prozent ins Plus - der Euro fiel auf 1,1839 nach einem Tageshoch oberhalb der Marke von 1,19 Dollar.

Nicht gefragt waren vor dem Hintergrund zunehmender Impfstoffhoffnungen die "sicheren Häfen" Gold und Anleihen. Der Preis für die Feinunze reduzierte sich - auch belastet vom festen Dollar - um 1,8 Prozent auf 1.836 Dollar. Das Edelmetall verbuchte den höchsten Tagesverlust seit Anfang November. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen stieg bei sinkenden Notierungen um 2,1 Basispunkte auf 0,85 Prozent.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %        absolut      +/- % YTD 
DJIA                29.591,86       1,12         328,38           3,69 
S&P-500              3.577,65       0,57          20,11          10,74 
Nasdaq-Comp.        11.880,63       0,22          25,66          32,41 
Nasdaq-100          11.905,94       0,00          -0,50          36,33 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT     Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,15        0,0           0,15         -104,9 
5 Jahre                  0,38        1,1           0,37         -154,3 
7 Jahre                  0,62        1,4           0,61         -162,3 
10 Jahre                 0,85        2,1           0,83         -159,6 
30 Jahre                 1,56        3,6           1,52         -151,0 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 08:17 Uhr  Do, 17:22 Uhr    % YTD 
EUR/USD                1,1837     -0,17%         1,1875         1,1841    +5,5% 
EUR/JPY                123,78     +0,55%         123,29         122,99    +1,5% 
EUR/CHF                1,0804     -0,01%         1,0808         1,0798    -0,5% 
EUR/GBP                0,8889     -0,31%         0,8915         0,8952    +5,0% 
USD/JPY                104,56     +0,72%         103,83         103,88    -3,9% 
GBP/USD                1,3317     +0,15%         1,3319         1,3225    +0,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,5825     +0,40%         6,5604         6,5764    -5,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             18.391,75     -1,35%      18.501,75      17.993,51  +155,1% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.          +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               42,87      42,42          +1,1%           0,45   -23,5% 
Brent/ICE               45,86      44,96          +2,0%           0,90   -25,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag          +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.836,52   1.870,10          -1,8%         -33,58   +21,0% 
Silber (Spot)           23,58      24,17          -2,4%          -0,59   +32,1% 
Platin (Spot)          929,53     954,13          -2,6%         -24,60    -3,7% 
Kupfer-Future            3,26       3,29          -0,8%          -0,03   +15,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: florian.faust@wsj.com

DJG/DJN/flf

(END) Dow Jones Newswires

November 23, 2020 16:08 ET (21:08 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.08%0.63932 verzögerte Kurse.1.56%
BIONTECH SE -1.06%247.68 verzögerte Kurse.203.83%
BITCOIN (BTC/USD) 1.25%62292.43 Realtime Kurse.112.72%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.09%1.3737 verzögerte Kurse.0.55%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.02%0.696874 verzögerte Kurse.8.31%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.01%0.8434 verzögerte Kurse.-5.56%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.07%132.204 verzögerte Kurse.5.19%
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) 0.07%1.07082 verzögerte Kurse.-1.00%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.03%1.1587 verzögerte Kurse.-5.03%
MERCK & CO., INC. 0.00%78.33 verzögerte Kurse.-4.24%
METLIFE, INC. 0.08%65.57 verzögerte Kurse.39.66%
MODERNA, INC. -2.31%324.21 verzögerte Kurse.210.34%
NASDAQ 100 0.63%15146.921448 Realtime Kurse.16.79%
PFIZER, INC. -0.43%41.49 verzögerte Kurse.12.71%
REGENERON PHARMACEUTICALS -0.43%553.24 verzögerte Kurse.14.52%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.87%453.0306 verzögerte Kurse.68.03%
TESLA, INC. 3.02%843.03 verzögerte Kurse.19.47%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.01%6.4333 verzögerte Kurse.-0.98%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.09%114.081 verzögerte Kurse.10.67%
Alle Nachrichten zu BIONTECH SE
15.10.USA : FDA-Gremium empfiehlt auch Corona-Booster mit Johnson & Johnson
DP
15.10.Biontech beantragt EU-Zulassung von Corona-Impfstoff für Kinder
DJ
15.10.Biontech und Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Kinder
DP
15.10.Pfizer und BioNTech reichen bei der Europäischen Arzneimittelagentur Daten zum Impfstof..
MT
15.10.Biontech und Pfizer beantragen bei der Europäischen Arzneimittelagentur die Zulassung d..
MT
15.10.Biontech und Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Kinder in Europa
DP
15.10.Alle Dänen können dritte Corona-Impfung bekommen
DP
15.10.CSL bekräftigt Verpflichtung zur Herstellung von 50 Millionen Dosen des AstraZeneca-Imp..
MT
15.10.USA spenden der Afrikanischen Union über 17 Millionen Dosen COVID-19 Jab von Johnson & ..
MT
14.10.USA : FDA-Gremium empfiehlt Corona-Auffrischungsimpfungen mit Moderna
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BIONTECH SE
15.10.PFIZER : BioNTech ask EU agency to OK vaccine for kids 5-11
AQ
15.10.PFIZER : BioNTech Makes European Medicines Agency Submission of Data Focusing COVID-19 Vac..
MT
15.10.BIONTECH : Pfizer Seek European Medicines Agency's Approval for COVID-19 Vaccine for Young..
MT
15.10.BIONTECH : Pfizer and BioNTech Submit Data to EMA for the Vaccination of Children 5 to <12..
PU
15.10.CSL : Reaffirms Commitment to Manufacture 50 Million Doses of AstraZeneca Vaccine
MT
15.10.US to Donate Over 17 Million Doses of Johnson & Johnson's COVID-19 Jab to African Union
MT
14.10.MODERNA : U.S. to ship 2.4 million doses of COVID-19 vaccine to Pakistan
RE
13.10.MODERNA : FDA scientists' analysis of J&J COVID-19 booster data raises red flags
RE
13.10.Merck KGaA's Multiple Sclerosis Treatment Drug Shows Improved Quality Of Life In Study
MT
13.10.PFIZER : Ghana Gets 1.3 Million Doses of Pfizer-BioNTech's COVID-19 Jab from US
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BIONTECH SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 684 Mio 19 337 Mio -
Nettoergebnis 2021 8 759 Mio 10 152 Mio -
Nettoliquidität 2021 8 861 Mio 10 269 Mio -
KGV 2021 6,10x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 51 569 Mio 59 820 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,56x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,86x
Mitarbeiterzahl 2 500
Streubesitz 87,3%
Chart BIONTECH SE
Dauer : Zeitraum :
BioNTech SE : Chartanalyse BioNTech SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BIONTECH SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 213,52 €
Mittleres Kursziel 266,65 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ugur Sahin Chief Executive Officer
Jens Holstein Chief Financial Officer
Helmut Jeggle Chairman-Supervisory Board
Özlem Türeci Chief Medical Officer
Sierk Pötting Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BIONTECH SE203.83%59 820
GILEAD SCIENCES, INC.16.08%84 795
WUXI APPTEC CO., LTD.29.45%66 184
REGENERON PHARMACEUTICALS14.52%57 519
VERTEX PHARMACEUTICALS-23.09%47 156
BEIGENE, LTD.38.72%33 452