Die an der australischen Borse notierten Aktien der BHP Group gaben am Donnerstag um 0,7% nach, nachdem der Bergbaugigant von seinem 49 Milliarden Dollar schweren Plan, den Konkurrenten Anglo American zu ubernehmen, Abstand genommen und damit seine sechswochige Verfolgung vorerst beendet hat.

Der Benchmark-Index S&P/ASX200 notierte im fruhen Handel weitgehend unverandert.

Anglo sagte nach der Erklarung von BHP am Mittwoch, dass man sich voll und ganz auf die Umsetzung der Plane konzentriere, die man aufgestellt habe, um den Wert fur die Aktionare zu steigern.