29. Mai - Best Buy wird am Donnerstag das zehnte Quartal in Folge einen Umsatzruckgang verzeichnen, wenn der US-Elektronikhandler seine Quartalsergebnisse vorlegt, da die Ausgaben fur teure Elektronikartikel trotz nachlassender Inflation unter Druck bleiben.

Obwohl die Ergebnisse der grossen Einzelhandler Walmart und Target darauf hindeuten, dass die Verbraucher wieder mehr Geld fur weniger teure Konsumguter wie Kleidung und Accessoires ausgeben, zogern sie immer noch, sich fur Fernseher und Waschmaschinen zu entscheiden.

"Ich glaube nicht, dass sich die Nachfragetrends fur Elektronik andern. Ich erwarte nicht, dass dies ein sehr grosses Quartal fur (Best Buy) sein wird", sagte Joseph Feldman, Analyst der Telsey Advisory Group.

Er sagte, dass eine Erholung der Nachfrage bei Best Buy erst in der zweiten Halfte dieses Jahres zu erwarten sei.

DER KONTEXT

Im April stiegen die Verbraucherpreise in den USA weniger stark als erwartet, was darauf hindeutet, dass die Inflation zu Beginn des zweiten Quartals ihren Abwartstrend wieder aufgenommen hat, was bedeutet, dass der Preisdruck in diesem Quartal voraussichtlich weiter nachlassen wird.

Best Buy war einer der ersten unter den fuhrenden US-Einzelhandlern, der einen Einbruch der Nachfrage zu verzeichnen hatte, als die Inflation im Jahr 2022 ein Jahrzehnthoch erreichte und die Kunden ihre Ausgaben fur grosse Anschaffungen reduzierten.

Wer auf dem aktuellen Markt einen High-End-Flachbildfernseher kaufen mochte, muss zwischen $1.099,99 und $5.799,99 ausgeben, und etwa $1.499,98 fur eine intelligente Frontlader-Waschmaschine.

Analysten haben auch gesagt, dass der Aufstieg der kunstlichen Intelligenz die Kaufe verzogert haben konnte, da einige Kaufer mit hoherem Einkommen darauf warten, dass aufgerustete Laptops mit KI-Funktionen, wie z.B. Microsofts Co-Pilot-Taste, und Fernsehgerate in die Regale kommen.

Seth Basham, Analyst bei Wedbush, merkte an, dass Best Buy in der Lage sei, Marktanteile zu gewinnen, da ein Erneuerungs- und Innovationszyklus in Gang komme.

DIE FUNDAMENTALDATEN

** Der Umsatz von Best Buy wird im ersten Quartal voraussichtlich um 5,4 % auf 8,96 Mrd. $ gegenuber dem Vorjahr sinken (LSEG-Daten), wahrend der vergleichbare Umsatz voraussichtlich um 4,94 % zuruckgehen wird.

** Analysten erwarten im Durchschnitt, dass der bereinigte Gewinn von Best Buy im Vergleich zum Vorjahr um 6,4% auf $1,08 pro Aktie fallen wird.

** Das Unternehmen wird seine Ergebnisse vor der Borseneroffnung am 30. Mai veroffentlichen.

WALL STREET-STIMMUNG

** Mindestens vier Brokerhauser haben seit dem 1. April ihre Kursziele fur Best Buy gesenkt oder ihre Bewertung herabgesetzt.

** Die derzeitige durchschnittliche Bewertung von 28 Analysten fur die Aktie von Best Buy lautet "Halten", wobei sieben Analysten die Aktie mit "Kaufen" oder hoher bewerten und 19 mit "Halten".

** In diesem Jahr ist die Aktie von Best Buy bisher um 7,3% gefallen.