Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  OTC Bulletin Board - Other OTC  >  Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft    BYMOF   DE0005190037

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT

(BYMOF)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Volkswagen optimistisch zu China-Geschäft

25.09.2020 | 11:22

PEKING (awp international) - Volkswagen blickt zuversichtlich auf die Erholung von der Corona-Krise auf seinem grössten Einzelmarkt China. Vor Beginn der internationalen Automesse am Wochenende in Peking sagte eine Sprecherin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur, der Konzern wolle im nächsten Jahr in China schneller als der gesamte Markt wachsen. Die "Auto China 2020" in Chinas Hauptstadt ist die erste grosse internationale Autoausstellung seit Beginn der Pandemie.

Da China das Coronavirus im Griff hat und seit Wochen kaum lokale Ansteckungen zählt, kann die im Frühjahr verschobene Messe nachgeholt werden. Die abwechselnd in Shanghai und Peking stattfindende Messe zählt zu den grössten der Branche. In den Vorjahren kamen Millionen von Besuchern. Aber diesmal dürften es deutlich weniger sein.

Aus Angst vor der Einschleppung des Sars-CoV-2-Virus gelten in China weiter extrem strenge Einreise-Beschränkungen. Es werden zwei Wochen in einer Quarantäne-Einrichtung verlangt. Auch gibt es nur wenige Flüge nach China - alles Hindernisse für die Chefs der grossen Autokonzerne und die sonst üblichen Messebesucher aus dem Ausland.

Als Vorsichtsmassnahme müssen Besucher am Eingang der Messe mit der in China üblichen Corona-App auf dem Handy nachweisen, wo sie in den vergangenen zwei Wochen waren und dass ihr Gesundheitszustand unbedenklich ist, wie die Veranstalter berichteten. Auch wird Fieber am Eingang gemessen. Auf dem Ausstellungsgelände gilt Maskenpflicht. Zudem sollen Besucher einen Meter Abstand halten.

Da sich mit der Wirtschaft in China auch der Autoabsatz erholt, setzen internationale Hersteller auf den Aufschwung auf dem grössten Automarkt der Welt. Es gebe "positive Anzeichen" für die zweite Hälfte des Jahres, sagte die Volkswagensprecherin. "Wir sind vorsichtig optimistisch, einige Verluste im ersten Halbjahr bis Jahresende auffangen zu können, wenn Covid-19 stabil bleibt."

Nach dem coronabedingten Einbruch zu Beginn des Jahres erwartet der weltgrösste Autobauer jetzt im Vergleich zum Vorjahr nur noch einen Rückgang des Absatzes in China in "einstelliger" Prozenthöhe für das Gesamtjahr. Ungeachtet der Unsicherheiten will sich der Konzern aber etwas besser als der gesamte chinesische Markt entwickeln.

Trotz der Corona-Krise habe die Volkswagengruppe seit Jahresanfang ihren Marktanteil in China steigern können, sagte die Sprecherin. Das dürfte sich bis Jahresende noch ausweiten. Wenn sich Covid-19 gleichbleibend entwickelt, rechnet der Konzern in China im nächsten Jahr mit einer "guten Erholung" von der niedrigen Grundlage von 2020 aus. Das Wachstum des Automarktes werde sich voraussichtlich ähnlich wie die gesamte Wirtschaft entwickeln. "Wir glauben, dass die Volkswagengruppe 2021 den Gesamtmarkt in China übertreffen wird."

Experten der Ratingagentur Fitch rechnen im nächsten Jahr mit 7,5 Prozent Wirtschaftswachstum in China. Mit der Normalisierung der wirtschaftlichen Aktivitäten ist China die einzige grosse Volkswirtschaft, die Wachstum zeigt, während die globale Konjunktur insgesamt rückläufig ist. Mit der Wende in China seit dem Sommer ist auch der Anteil Chinas am weltweiten Absatz der Volkswagengruppe auf 40,8 Prozent gestiegen, bestätigte die Sprecherin. Weltweit wurden seit Jahresanfang 5,57 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, davon 2,27 Millionen in China.

"China ist enorm wichtig, besonders in diesem Jahr", sagte der deutsche Unternehmensberater Peter Hage. "Der Trend, dass für alle grossen deutschen Hersteller ein immer grösserer Anteil des Absatzes in China stattfindet, wird sich fortsetzen", sagte der Gründer der in Peking ansässigen Beratungsfirma Districom Group. Mit dem Marktanteil wachse aber auch die Abhängigkeit, "die man vorsichtig sehen sollte", sagte Hage, der seit 16 Jahren in Chinas Autoindustrie tätig ist.

Während sich der Autoabsatz erholt, wächst der Verkauf von E-Autos besonders schnell. Ohnehin ist China der grösste Markt für E-Mobilität. Vor der Messe stellte der chinesische Autobauer Geely seine neue Architektur für Elektrofahrzeuge vor, die auch anderen Herstellern angeboten wird. Der Konzern, dem auch Volvo und fast zehn Prozent von Daimler gehören, präsentierte die Technologie mit einem "Zero Concept" genannten Konzeptauto seiner Tochter Lynk&Co. Es soll eine Reichweite von 700 Kilometern haben und im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Gespräche mit internationalen Autofirmen liefen, teilte Geely mit. Bei der Architektur handelt es sich nicht nur um die Plattform, sondern auch um die Batterie, Software und Konnektivität. Gründer Li Shufu sagte, es sei "der grösste Sprung für Geely in mehr als einem Jahrzehnt". Der Autobauer habe 18 Milliarden Yuan (2,2 Milliarden Euro) in die Entwicklung gesteckt, berichtete die Finanzagentur Bloomberg./lw/DP/men


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AB VOLVO 0.15%199.9 verzögerte Kurse.27.21%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT 10.91%61 verzögerte Kurse.0.00%
BMW AG -1.40%73.09 verzögerte Kurse.1.35%
DAIMLER AG 0.89%56.59 verzögerte Kurse.13.61%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.04%6.5697 verzögerte Kurse.-5.69%
VOLKSWAGEN AG -1.80%145.92 verzögerte Kurse.-15.68%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten auf BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT
17:52XETRA-SCHLUSS/Etwas fester - Medios haussieren nach Zukauf
DJ
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
11:05BMW : Motorrad Motorsport startet für die WorldSBK-Saison 2021 Kooperation mit z..
PU
09:54BMW : Rundfunk - Ford will E-Auto am Standort Köln bauen
RE
06:29PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
05:38UMFRAGE : Hauchdünne Mehrheit für Verbot von Verbrennungsmotoren
DP
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax mangels Impulsen aus den USA kaum bewegt
DP
26.11.Merkel warnt vor zu scharfen Abgasvorgaben für die Autoindustrie
DP
26.11.UPDATE/Merkel kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Abgasnorm Euro 7 an
DJ
26.11.UPDATE/Merkel kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Abgasnorm Euro 7 an
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT
11:07BMW : Motorrad Motorsport to start cooperation with two satellite teams for the ..
PU
08:58How parent of BMW's China partner drove to the brink of bankruptcy
RE
26.11.BMW : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
26.11.SIME DARBY : First-Quarter Net Profit Rose 14% on Stronger Vehicle Sales in Chin..
DJ
25.11.AN INTERVIEW WITH MAXIMILIAN GÜNTHER : “We have all the ingredients for ac..
PU
25.11.RANDOM INTERNATIONAL AND BMW I PRESE : "No One is an Island". Digital world pre..
AQ
25.11.RANDOM INTERNATIONAL AND BMW I PRESE : “No One is an Island”. Digita..
PU
25.11.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : A unique vehicle by BMW Individual Manufaktur for the..
AQ
25.11.China's bond defaults show Beijing's war on debt is back
RE
24.11.VIRTUAL TRENDS : BMW and Epic Games celebrate long-standing technological partne..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 96 535 Mio 115 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 3 446 Mio 4 117 Mio -
Nettoliquidität 2020 16 135 Mio 19 278 Mio -
KGV 2020 14,2x
Dividendenrendite 2020 2,28%
Marktkapitalisierung 47 791 Mio 56 900 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,29x
Mitarbeiterzahl 133 778
Streubesitz 57,3%
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 74,98 €
Letzter Schlusskurs 74,13 €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,15%
Abstand / Niedrigstes Ziel -19,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT0.00%56 900
TOYOTA MOTOR CORPORATION-5.35%195 776
VOLKSWAGEN AG-15.68%93 505
DAIMLER AG13.61%71 446
GENERAL MOTORS COMPANY24.21%65 067
BMW AG1.35%56 900