Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigte Staaten
  4. OTC Markets
  5. Bayerische Motoren Werke AG
  6. News
  7. Übersicht
    BYMOF   DE0005190037   519003

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG

(519003)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Berichte über Apple-Auto werden immer konkreter

05.02.2021 | 12:33

SEOUL/BERLIN (awp international) - Schon seit Jahren wird über ein Apple -Auto spekuliert - doch jetzt häufen sich Berichte, die immer konkreter werden. Eine südkoreanische Zeitung schrieb, Apple wolle demnächst Milliarden in den Autobauer Kia investieren, um in dessen Werk im US-Bundesstaat Georgia die Produktion seiner Elektro-Fahrzeuge zum Jahr 2024 vorzubereiten. Das "Wall Street Journal" berichtete, im ersten Jahr sollten dort bis zu 100 000 Wagen gebaut werden. Der US-Sender CNBC legte mit der Information nach, die Apple-Autos sollen komplett autonom fahren.

Schon in den vergangenen Wochen verdichteten sich Hinweise, dass der iPhone-Konzern nach Südkorea schaut. Die Kia-Schwesterfirma Hyundai bestätigte dem Finanzdienst Bloomberg Verhandlungen mit Apple - nur um wenig später lediglich vom "Interesse diverser Unternehmen" zu sprechen. Der in Apples Zuliefererkette bestens vernetzte Analyst Ming-chi Kuo schrieb, Hyundais neue Elektroauto-Plattform E-GMP solle als Basis für das Fahrzeug des Elektronik-Riesen dienen. Hyundai stellt bei E-GMP eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern in Aussicht - und verspricht, mit einer Schnellladefunktion 80 Prozent der Batteriekapazität binnen 18 Minuten auffüllen zu können.

CNBC schränkte zugleich ein, dass der Produktionsstart auch später als 2024 kommen könnte, die Verhandlungen mit Hyundai-Kia noch nicht abgeschlossen seien - und stattdessen oder zusätzlich auch andere Hersteller eingebunden werden könnten. Laut der Zeitung "Nikkei" gibt es auch Gespräche mit japanischen Autofirmen. So oder anders - es sind die bisher ausführlichsten Hinweise auf die Apple-Pläne.

Zwischenzeitlich schien es schon, als würde ein "iCar" ein Phantom bleiben. Apple-Chef Tim Cook soll 2014 grünes Licht für die Entwicklung eines Elektroautos gegeben haben. Zulieferer bekamen bereits Prototypen zu sehen - doch dann schaltete Apple einen Gang runter und fokussierte sich zunächst auf die Entwicklung von Software zum autonomen Fahren.

Das einzige unwiderlegbare Zeugnis von Apples Auto-Ambitionen waren bisher die zu Roboterwagen umgebauten SUV der Toyota -Luxusmarke Lexus, die mit Sensoren gespickt im Silicon Valley unterwegs sind. Mehr als 50 davon sind bei der kalifornischen Verkehrsbehörde registriert.

In den vergangenen Jahren tauchten immer mal wieder heisse Gerüchte auf. So hiess es, Apple wolle den britischen Sportwagenbauer McLaren kaufen. Immer wieder wurde der Auftragsfertiger Magna als wahrscheinlicher Produktionspartner gehandelt. Apple holte sich Experten vom Elektroauto-Pionier Tesla und etablierten Herstellern. Doch die Jahre gingen ins Land ohne ein Auto vom iPhone-Konzern. Unterdessen wurde Sony Anfang 2019 zum ersten Elektronik-Konzern, der Anfang 2019 einen eigenen Autoprototypen vorstellte, entwickelt zusammen mit Magna. Zu einer Serienproduktion sagt Sony immer noch nichts - aber jüngste Weiterentwicklungen und fortlaufende Strassentests zeigen, dass die Japaner es ernst meinen.

Zugleich ändert sich die gesamte Industrie. Die Hersteller riefen die Ära des "von Software definierten Autos" aus. Die Grundidee: Ein Fahrzeug kann durch Software-Updates immer weiter verbessert und mit neuen Funktionen weiterentwickelt werden. Tesla macht es bereits mit seinen System-Aktualisierungen vor, der Rest der Branche schwenkt auf den Kurs ein.

Und schon seit Jahren sehen Branchenexperten einen grundlegenden Konflikt zwischen Autoherstellern und Tech-Konzernen wie Apple und Google - einen Wettstreit um die Schnittstelle zum Menschen im Auto. Die Leute wollen im Auto ihre vom Smartphone gewohnten Apps und Dienste nutzen. Die Strategie der Hersteller ist, den Fahrzeuginsassen eine eigene Welt anzubieten, von der Steuerung der Infotainment-Anlage bis hin zur Auswahl von Apps und anderen Diensten. Sie konkurrieren damit mit Systemen wie Apples Carplay oder Googles Android Auto, die es Nutzern erlauben, Apps von ihrem iPhone oder Android-Telefon auf den grossen Bildschirm im Cockpit zu bringen.

Im Auto der Zukunft geht es bei der Kontrolle über die Interaktion mit den Insassen nicht um Prestige, sondern um Geld. "Der Zugang zum Kunden wird bestimmen, wer die Service-Umsätze macht. Und das wird in zehn Jahren ein Viertel der Erlöse der Industrie sein", sagt Branchenexperte Axel Schmidt von der Unternehmensberatung Accenture.

Die Morgan-Stanley-Analystin Katy Huberty gibt zugleich zu bedenken, dass Apple lediglich zwei Prozent des globalen Mobilitätsmarktes erobern müsste, um mit seinem Auto das Volumen des heutigen iPhone-Geschäfts zu erreichen. Und Apple sei traditionell gut darin, einen Markt durch seinen Eintritt zu vergrössern. "Eine solche Entwicklung könnte nach unserer Ansicht den Markt für Elektrofahrzeuge erheblich ausweiten", hiess es jüngst in einer Analyse der Investmentbank./so/DP/zb

--- Von Andrej Sokolow, dpa ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACCENTURE PLC -2.00%335.4 verzögerte Kurse.28.40%
ALPHABET INC. -1.96%2816 verzögerte Kurse.60.67%
APPLE INC. -1.83%146.06 verzögerte Kurse.10.08%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG -3.60%74.7549 verzögerte Kurse.8.73%
BMW AG -2.08%80.36 verzögerte Kurse.11.26%
DAIMLER AG -1.07%71.36 verzögerte Kurse.23.48%
HYUNDAI CORPORATION -2.72%17850 Schlusskurs.11.91%
HYUNDAI MOTOR COMPANY 0.48%209000 Schlusskurs.8.85%
MORGAN STANLEY -0.70%101.75 verzögerte Kurse.48.48%
NIKKEI 225 0.58%30500.05 Realtime Kurse.11.13%
SONY GROUP CORPORATION 0.37%12315 Schlusskurs.19.74%
TESLA, INC. 0.33%759.49 verzögerte Kurse.7.63%
TOYOTA INDUSTRIES CORPORATION -0.62%9680 Schlusskurs.18.19%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
19.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
19.09.BMW : Motorrad Motorsport erlebt schwierigen WorldSBK-Sonntag in Barcelona.
PU
19.09.BMW : „Staatsoper für alle“ 2021 begeistert ausverkauftes Opernhaus ..
PU
19.09.FORDERUNG NACH VERBRENNERAUSSTIEG : BMW verweist auf Gesetzgeber
DP
19.09.FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team muss Kampf um das Podium beim Bol d'..
PU
18.09.WORLDSBK-SAMSTAG IN BARCELONA : Poleposition für Tom Sykes, Michael van der Mark..
PU
17.09.Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen
DP
17.09.MÜNCHEN MIT ANDEREN AUGEN SEHEN : Die 'Map of Big Love', präsentiert von MINI un..
PU
17.09.QUALIFYING BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team geht vom dritten Startpl..
PU
17.09.BMW : Werk Leipzig mit Ludwig-Erhard-Preis in Gold ausgezeichnet
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
00:54U.S. opens probe into 30 million vehicles over air bag inflators
RE
19.09.BMW : Difficult WorldSBK Sunday for BMW Motorrad Motorsport in Barcelona.
PU
19.09.FIM EWC : BMW Motorrad World Endurance Team forced to prematurely give up the fi..
PU
18.09.WORLDSBK SATURDAY AT BARCELONA : pole position for Tom Sykes, Michael van der Ma..
PU
17.09.SEEING MUNICH THROUGH DIFFERENT EYES : The ‘Map of Big Love' presented by ..
PU
17.09.QUALIFYING AT THE BOL D'OR : BMW Motorrad World Endurance Team starts the 24-hou..
PU
16.09.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Fitch Rates BMW Vehicle Lease Trust 2021-2
AQ
16.09.EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
16.09.European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Volvo Cars gears up for $20 billion IPO in coming weeks, sources say
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 129 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 9 711 Mio 11 385 Mio -
Nettoliquidität 2021 17 800 Mio 20 868 Mio -
KGV 2021 5,35x
Dividendenrendite 2021 5,34%
Marktkapitalisierung 52 054 Mio 61 103 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
Dauer : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke AG : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 80,36 €
Mittleres Kursziel 102,83 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG8.73%61 103
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%252 800
VOLKSWAGEN AG24.46%138 958
DAIMLER AG23.48%89 616
GENERAL MOTORS COMPANY23.27%74 517
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED16.35%66 245