Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017   BAY001

BAYER AG

(BAY001)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

02.12.2020 | 06:43

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

CHIPINDUSTRIE - Bundesregierung und EU-Kommission planen, die europäische Chipindustrie mit massiven Subventionen zu fördern. Wirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Industriekommissar Thierry Breton sprechen derzeit mit weiteren EU-Staaten und Industrievertretern über ein milliardenschweres Förderprogramm. Ziel sei es, die Abhängigkeit Europas etwa bei Hochleistungsprozessoren ein Stück weit zu verringern, sagte Altmaier. Laut EU-Kreisen könnte sich die Förderung auf bis zu 15 Milliarden Euro summieren. Kommende Woche sollen die beteiligten Mitgliedstaaten eine politische Absichtserklärung unterzeichnen, in der die Bedeutung der Mikroelektronik für die europäische Industrie und die eigene technologische Souveränität unterstrichen wird. (Handelsblatt)

CORONA-HILFEN - Die Bundesregierung kämpft bei den Coronahilfen für die vom Teil-Lockdown betroffenen Unternehmen mit Problemen. Ob die Unterstützung noch in diesem Jahr fließen kann, ist unsicher, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bei einer Konferenz mit seinen Länderkollegen einräumen musste. In der Bundesregierung schließt man nicht aus, dass es 2020 nur die Abschlagszahlungen von bis zu 10.000 Euro pro Betrieb geben wird. Offenbar haben Finanz- und Wirtschaftsministerium den Aufwand für die Bearbeitung der Hilfsanträge unterschätzt. Neben technischen gibt es auch juristische Hürden. Berlin verhandelt mit der EU-Kommission über beihilferechtliche Genehmigungen. Vor allem bei höheren Summen für Firmen gibt es nach wie vor Konfliktpotenzial. (Handelsblatt)

CHINA - Die Nato soll sich im Zuge einer grundlegenden Reform auch möglichen Gefahren aus China zuwenden. Das ist eine der Empfehlungen einer Expertengruppe unter Leitung des früheren deutschen Verteidigungsministers Thomas de Maizière (CDU) und des früheren US-Diplomaten Wess Mitchell. "China stellt eine potenzielle Bedrohung dar", sagte de Maizière der Süddeutschen Zeitung. Die Gruppe war vor einem Jahr nach Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron eingesetzt worden, die Nato sei "hirntot". Ihre Vorschläge sollen auch eine Antwort sein auf massive Spannungen innerhalb des Bündnisses während der Amtszeit des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump. Der Bericht mit 138 zum Teil präzisen Empfehlungen wurde am Dienstag beim virtuellen Treffen der Nato-Außenminister erstmals diskutiert. China rüste massiv auf und verhalte sich in seinem Umfeld "aggressiv". Deshalb brauche die Nato eine "China-Strategie", sagte de Maizière. (SZ)

FRAUENQUOTE - Die von der Regierungskoalition geplante Frauenquote für Vorstände wird mehrere Dax-Konzerne unmittelbar treffen. Bayer, Eon, Infineon, Heidelberg Cement und MTU haben bislang keinen weiblichen Vorstand und müssten bei einer Neubesetzung eine Frau nominieren. Adidas hat derzeit zwar auch einen reinen Männervorstand, zum Jahresauftakt ist jedoch eine neue Personalvorständin berufen. Das Gesetz soll im Januar verabschiedet werden und börsennotierte, paritätisch mitbestimmte Konzerne ab drei Vorstandsmitgliedern zur Bestellung mindestens einer Frau verpflichten. (Handelsblatt)

BAFIN - Die Finanzaufsicht Bafin steht nach dem Betrugsskandal bei Wirecard massiv in der Kritik. Zudem wird intensiv diskutiert, wie die Behörde Finanzkonzerne künftig effektiver beaufsichtigen kann. Ein wichtiger Punkt ist dabei aus Sicht von Politikern und Experten, dass die Bafin selbst mehr Prüfer braucht, die Bilanzen durchforsten und Unternehmen bei Prüfungen vor Ort auf die Finger schauen. Wie groß die Defizite in diesem Bereich sind, zeigt eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des Linken-Abgeordneten Fabio De Masi, die dem Handelsblatt vorliegt. Daraus geht hervor, dass die Bafin derzeit lediglich fünf Experten mit einer Zulassung als Wirtschaftsprüfer beschäftigt. "Damit bleibt die Bafin in gefährlicher Abhängigkeit von den Big Four" - also von den Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deloitte, EY, KPMG und PwC -, kritisiert De Masi. "Der Bafin fehlt auch Personal mit kriminalistischer und forensischer Expertise, um Finanzkriminalität aufzudecken." (Handelsblatt)

DJG/pi/sha

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2020 00:42 ET (05:42 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG -2.29%51.14 verzögerte Kurse.8.73%
DAX -1.41%13672.66 verzögerte Kurse.1.13%
E.ON SE -0.62%8.656 verzögerte Kurse.-3.97%
HEIDELBERGCEMENT AG -3.19%62.52 verzögerte Kurse.5.55%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -1.82%34.01 verzögerte Kurse.10.35%
MTU AERO ENGINES AG -3.78%197.35 verzögerte Kurse.-3.89%
WIRECARD AG -44.85%0.6 Schlusskurs.92.93%
WTI -0.25%52.13 verzögerte Kurse.10.00%
Alle Nachrichten auf BAYER AG
22.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
22.01.Investoren klagen gegen Bayer wegen Glyphosat-Kursverlusten
DP
22.01.BAYER : Investoren klagen in Deutschland wegen Glyphosat gegen Bayer
RE
22.01.Barclays belässt Bayer auf 'Equal Weight' - Ziel 50 Euro
DP
22.01.BAYER : Investoren verklagen Bayer wegen Glyphosat in Deutschland - Magazin
DJ
21.01.Baader Bank hebt Ziel für Evotec auf 33 Euro - 'Add'
DP
21.01.BAYER : U.S. FDA erteilt Zulassung für Vericiguat für Patienten mit symptomatisc..
PU
20.01.BVB-SPORTDIREKTOR ZORC ÜBER MEISTERT :  'Keine Luftschlösser bauen'
DP
20.01.Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - MDax und SDax mit Rekordhoch
DP
20.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYER AG
22.01.PRESS RELEASE : Pfizer and BioNTech Reach -2-
DJ
22.01.BAYER : Faces Civil Charges in Germany Over Roundup Weedkiller
MT
22.01.BAYER : Faces Two German Court Cases Over Monsanto Weedkiller -WirtschaftsWoche
DJ
22.01.BAYER : Japan approves rivaroxaban (XareltoTM) to treat children with venous thr..
PU
21.01.MERCK : Bayer - U.S. FDA approves vericiguat for patients with symptomatic chron..
AQ
20.01.PRESS RELEASE : Pfizer and BioNTech Publish -2-
DJ
20.01.BAYER : Gets US FDA Approval For Vericiguat Drug
MT
20.01.MERCK : Gets FDA Approval for Verquvo
DJ
20.01.BAYER : Gets FDA Approval for Heart-Failure Drug Vericiguat
DJ
20.01.BAYER : U.S. FDA approves vericiguat for patients with symptomatic chronic heart..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 41 978 Mio 50 982 Mio -
Nettoergebnis 2020 -10 184 Mio -12 368 Mio -
Nettoverschuldung 2020 33 823 Mio 41 077 Mio -
KGV 2020 -4,22x
Dividendenrendite 2020 4,21%
Marktkapitalisierung 51 440 Mio 62 617 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 2,03x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,02x
Mitarbeiterzahl 100 618
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 61,10 €
Letzter Schlusskurs 52,36 €
Abstand / Höchstes Kursziel 62,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -12,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAYER AG8.73%62 617
JOHNSON & JOHNSON3.92%430 552
ROCHE HOLDING AG3.06%308 615
NOVARTIS AG2.73%220 726
MERCK & CO., INC.-1.00%204 882
PFIZER INC.-0.71%203 159