AgPlenus Ltd. gab die Unterzeichnung einer Lizenzierungs- und Kooperationsvereinbarung mit der Bayer AG bekannt, einem globalen Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Life-Science-Bereichen Gesundheitspflege und Landwirtschaft. In Zusammenarbeit mit der Bayer-Sparte Crop Science, die über eine branchenführende F&E-Pipeline und ein Portfolio von Saatgut und Pflanzeneigenschaften, Pflanzenschutz und Lösungen für die digitale Landwirtschaft verfügt, wird AgPlenus seine KI-gestützte Technologie zur computergestützten Modellierung einsetzen, um Moleküle zu entwickeln und zu optimieren, die für ihre Breitband-Herbizidaktivität identifiziert wurden und auf das APTH1-Protein abzielen, eine neue von AgPlenus identifizierte Wirkungsweise. Die beiden Unternehmen werden zusammenarbeiten, um neue Moleküle, die von AgPlenus identifiziert und von Bayer getestet wurden, zu kommerziell nutzbaren Kandidaten zu optimieren.

Die Zusammenarbeit wird die proprietäre Berechnungstechnologie von AgPlenus, die von der KI-Engine ChemPass von Evogene unterstützt wird, mit der umfassenden Expertise von Bayer in der Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Pflanzenschutzmitteln kombinieren. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Bayer die exklusive Lizenz für die Entwicklung und Vermarktung der im Rahmen der Zusammenarbeit entwickelten Produkte. AgPlenus hat Anspruch auf eine Vorauszahlung, laufende Forschungsfinanzierung, Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren auf der Grundlage zukünftiger Produktverkäufe.