Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF SE    BAS   DE000BASF111

BASF SE

(BAS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Wintershall Dea will nicht mehr nach Erdgas bei Bremen suchen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
16.10.2020 | 16:45

VERDEN/KASSEL (dpa-AFX) - Der Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea will in den Kreisen Rotenburg (Wümme), Verden und Osterholz sowie in Bremen nicht mehr nach Erdgas suchen. Die entsprechenden Lizenzen für die Gebiete Werder und Unterweser sollen an das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie zurückgehen. "Es muss noch offiziell bestätigt werden", sagte ein Sprecher der Behörde. Der "Weser-Kurier" hatte darüber berichtet. Demnach erklärte das Unternehmen zu seinem Vorgehen: "Es stellte sich heraus, dass nur eine geringe Wahrscheinlichkeit besteht, innerhalb der beiden Gebiete ein neues Erdgasfeld zu entdecken, aus dem wirtschaftlich erfolgreich gefördert werden kann".

Dirk Warzecha, Leiter der Wintershall Dea in Deutschland, ergänzte: "Wir haben in den vergangenen Monaten unsere inländischen Aktivitäten auf den Prüfstand gestellt, detailliert betrachtet sowie bewertet und dann die Entscheidung getroffen, uns auf die bereits bestehende heimische Erdgas- und Erdölförderung in Niedersachsen und Schleswig-Holstein zu fokussieren".

Im Kreis Verden hatten Teile der Bevölkerung gegen die Gassuche protestiert. 2019 war es dort zu zwei leichten Erdbeben gekommen. Das Problem kenne man in Gebieten, in denen nach Gas gesucht werde, hatte das Unternehmen damals erklärt. Unter anderem hatte es Risse in Gebäudewänden gegeben. Die Anwohner bekamen auch Geld zur Behebung der Schäden, die durch die Erschütterungen verursacht worden waren. Trotzdem war die Sorge vor möglichen weiteren Beben groß. Interesse anderer Unternehmen an einer Gassuche in der Region waren dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie nicht bekannt./höz/DP/stw

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.93%52.27 verzögerte Kurse.-22.39%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BASF SE
23.10.WOCHENAUSBLICK : Anleger schauen auf die Berichtssaison
DP
23.10.BASF SE : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
22.10.PEPTAIDE™ 4.0 : neuer, naturbasierter Wirkstoff von BASF schützt Haut und ..
PU
21.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
21.10.Chemiebranche und Bauern warnen vor Einschränkungen bei Pestiziden
DP
21.10.Morgan Stanley belässt BASF auf 'Equal-weight' - Ziel 60 Euro
DP
21.10.Akzo Nobel steigert Betriebsergebnis dank Kostensenkungen deutlich
DP
21.10.BASF : Vorankündigung - Quartalsmitteilung 3. Quartal 2020 Telefonkonferenz am 2..
PU
21.10.BASF : Experten präsentieren Forschungsergebnisse beim ersten virtuellen IFSCC-K..
PU
21.10.LafargeHolcim-Chef will gestärkt aus der Coronakrise kommen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BASF SE
23.10.BASF SE : quaterly earnings release
21.10.BASF SE : Morgan Stanley reiterates its Neutral rating
MD
21.10.BASF : Advance Notice - Quarterly Statement 3rd Quarter 2020 Conference Call on ..
PU
19.10.BASF SE : UBS sticks Neutral
MD
15.10.Opportunity in Global Automotive Paint Market to Rise at 2.88% CAGR from 2020..
AQ
14.10.MING CHEN : BASF to Propose Liming Chen as Supervisory Board Member at AGM
DJ
14.10.BASF : Liming Chen appointed to Supervisory Board of BASF SE
PU
13.10.BASF SE : Buy rating from DZ Bank
MD
13.10.BASF SE : Raised to Buy by Kepler Cheuvreux
MD
13.10.BASF SE : Bernstein reaffirms its Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 56 774 Mio 67 329 Mio -
Nettoergebnis 2020 -1 508 Mio -1 788 Mio -
Nettoverschuldung 2020 15 389 Mio 18 250 Mio -
KGV 2020 -31,8x
Dividendenrendite 2020 5,72%
Marktkapitalisierung 48 009 Mio 56 829 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,12x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,07x
Mitarbeiterzahl 117 563
Streubesitz 100%
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 56,83 €
Letzter Schlusskurs 52,27 €
Abstand / Höchstes Kursziel 30,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,73%
Abstand / Niedrigstes Ziel -33,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board & CTO
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel CFO & Vice Chairman-Executive Board
Franz Fehrenbach Independent Member-Supervisory Board
Denise Schellemans Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BASF SE-22.39%56 274
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.19.78%57 430
DUPONT DE NEMOURS, INC.-7.35%43 648
ROYAL DSM N.V.22.09%28 436
FMC CORPORATION7.68%13 927
ASAHI KASEI CORPORATION-23.54%12 380