FRANKFURT (Dow Jones)--Fitch Ratings hat das langfristige Emittentenausfallrating von BASF mit A und einem stabilen Ausblick bestätigt. Das Rating spiegele das starke und diversifizierte Geschäftsprofil des Konzerns sowie die globale Geschäftstätigkeit mit einer führenden Marktposition in den Märkten, in denen BASF tätig sei, wider, hieß es zur Begründung.

Die Analysten gehen davon aus, dass der EBITDA-Nettoverschuldungsgrad in den Jahren 2023 bis 2024 aufgrund eines schwachen makroökonomischen Umfelds im Chemiesektor und hoher Investitionen, vor allem im Zusammenhang mit dem Bau des Verbundstandorts in China und der Anlagen für Batteriematerialien in Finnland, erhöht bleiben wird.

Es werde ein schrittweiser Abbau der Verschuldung ab 2025 erwartet, sobald die Investitionsausgaben zurückgingen und sich die Ergebnisse verbesserten. Die Analysten weisen darauf hin, dass der Verschuldungsgrad früher als prognostiziert sinken könnte, wenn BASF die Beteiligung an Wintershall Dea veräußert.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2023 15:17 ET (20:17 GMT)