Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BASF SE
  6. News
  7. Übersicht
    BAS   DE000BASF111   BASF11

BASF SE

(BASF11)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BASF : Knappe Rohstoffe - BASF setzt auf Ausbau des Batterierecycling

22.09.2021 | 12:17
ARCHIV: Ein Radfahrer an der Einfahrt eines BASF-Werks in Schweizerhalle bei Basel, Schweiz, 7. Juli 2009. REUTERS/Christian Hartmann

Frankfurt (Reuters) - Nach der Recycling-Partnerschaft mit dem Batteriehersteller CATL setzt BASF auf einen weiteren Aufbau des Geschäfts mit der Wiederverwertung von Altbatterien aus Elektroautos.

Nur so sei der Zugang zu knappen Metallen langfristig zu sichern, sagte BASF-Technologiechefin Melanie Maas-Brunner in einem Pressegespräch. "Die Rohstoffe sind de facto nicht zu Genüge vorhanden." Der Chemiekonzern baut angesichts der steigenden Produktion von E-Autos ein weltweites Produktionsnetzwerk für Kathodenmaterialien aus - in Europa errichtet BASF dafür Anlagen im finnischen Harjavalta und sowie in Schwarzheide in Brandenburg. "Man muss den Zugang zu den Metallen haben. Den kann man über Partnerschaften bekommen. Den bekommt man aber auch, indem man in das Recycling von Batterien geht."

BASF könne sein Geschäft mit Kathodenmaterialien - ein wichtiger Bestandteil für die Batterien von Elektrofahrzeugen - im Prinzip langfristig nur betreiben, "wenn man diese Rohstoffe geschickt im Kreislauf hält." Maas-Brunner geht davon aus, dass die Rohstoffmengen für Kathoden aus dem Recycling in etwa fünf bis zehn Jahren die aus dem traditionellen Abbau erreichen könnten. Für die Sicherung von Rohstoffen wie Nickel und Kobalt hat BASF Allianzen mit Bergbauunternehmen eingefädelt, etwa mit der russischen Norilsk Nickel in Finnland und der französischen Eramet in Indonesien. Aber die primären Metallquellen müssten durch recycelte ergänzt werden, sagte Maas-Brunner, die im Februar in den BASF-Vorstand aufrückte.

Noch steckt dieses Geschäft aber in den Kinderschuhen, da ausgediente Batterien noch keine kritische Masse erreicht haben. Experten gehen allerdings davon aus, dass im Jahr 2030 mehr als 1,5 Millionen Tonnen Batteriezellen von Elektrofahrzeugen entsorgt werden müssen. In Schwarzheide in der Lausitz werde BASF den Prototyp einer Batterierecycling-Anlage bauen. "Das haben wir gerade initial genehmigt aus dem Vorstand heraus, um genau diesen Kreis zu schließen."

BASF hatte Ende vergangenen Jahres bereits angekündigt, im Rahmen seines neuen Kreislaufwirtschaft-Programms ein neues chemisches Verfahren zum Recycling von Batterien entwickeln zu wollen, um die darin enthaltenen Rohstoffe wie Lithium, Kobalt und Nickel zurückgewinnen und neu verarbeiten zu können. Mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL kündigte das Unternehmen zudem erst vor wenigen Tagen eine Partnerschaft zum Batterierecycling an.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu BASF SE
10:14BASF : Gemeinsame Pressemitteillung - BASF und Sport Group starten globale Zusammenarbeit ..
PU
09:27BASF arbeitet bei Batteriezellen mit SVOLT zusammen
DJ
09:04BASF : Gemeinsame Presse-Information - BASF und SVOLT schließen Partnerschaft, um die Zusa..
PU
07:1521 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Teil 1)
DJ
07:12PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
05:51WOCHENAUSBLICK: Konjunkturdaten könnten Dax-Erholung ausbremsen
DP
22.10.Clariant beteiligt sich an Entwicklung von klimafreundlichen Technologien
AW
22.10.Netzagentur prüft Beiladung der Ukraine zum Nord Stream 2-Verfahren
RE
22.10.WOCHENAUSBLICK: Konjunkturdaten könnten Dax-Erholung ausbremsen
DP
22.10.21 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Teil 1)
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BASF SE
09:44BASF : Joint News Release - BASF and Sport Group start global cooperation in the field of ..
PU
09:14BASF : Joint News Release - BASF and SVOLT form partnership to advance battery materials d..
PU
08:00BASF : ECB urged to tighten trading rules for policymakers
RE
22.10.ALPHA HPA : to Participate in Construction of New Cathode Precursor Production Pilot Plant..
MT
21.10.BASF : receives Pierre Potier Award for its EcoSun Pass®
PU
21.10.BASF : and Vipergen accelerate targeted research and development of sustainable crop prote..
PU
21.10.BASF : Joint News Release - BASF and Vipergen accelerate targeted research and development..
PU
21.10.BASF and Vipergen Accelerate Targeted Research and Development of Sustainable Crop Prot..
CI
20.10.BASF : Advance Notice - Quarterly Statement 3rd Quarter 2021, Conference Call on October 2..
PU
20.10.COSMETORIUM 2021 : BASF showcases minimalistic and effective solutions for the personal ca..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BASF SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 939 Mio 87 317 Mio -
Nettoergebnis 2021 5 447 Mio 6 347 Mio -
Nettoverschuldung 2021 13 994 Mio 16 306 Mio -
KGV 2021 10,3x
Dividendenrendite 2021 5,40%
Marktkapitalisierung 57 680 Mio 67 094 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,96x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,97x
Mitarbeiterzahl 107 646
Streubesitz 100%
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 62,80 €
Mittleres Kursziel 79,51 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial & Digital Officer
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Melanie Maas-Brunner Chief Technology Officer
Anke Schäferkordt Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BASF SE-2.97%67 094
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.6.01%69 840
DUPONT DE NEMOURS, INC.1.41%37 718
ROYAL DSM N.V.32.03%36 876
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED31.29%15 715
EVONIK INDUSTRIES AG5.40%15 242