Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BASF SE
  6. News
  7. Übersicht
    BAS   DE000BASF111   BASF11

BASF SE

(BASF11)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BASF : Gemeinsame Presse-Information - ENGIE und BASF unterzeichnen Abnahmevertrag für Strom aus erneuerbaren Quellen in Europa

29.11.2021 | 10:10
  • Langfristige Vereinbarung über 25 Jahre
  • Gesamtvolumen beträgt bis zu 20,7 Terawattstunden
  • Erneuerbare Energie für eine emissionsarme Chemieproduktion

ENGIE und BASF haben einen über 25 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) aus erneuerbaren Quellen in Europa unterzeichnet. Im Rahmen des PPA, das am 1. Januar 2022 in Kraft tritt, wird ENGIE BASF während der Vertragslaufzeit mit insgesamt bis zu 20,7 Terawattstunden erneuerbarem Strom beliefern.

Mehrere europäische BASF-Standorte werden aus dem ENGIE- Portfolio für erneuerbaren Strom in Europa beliefert werden. Der Strom kommt zunächst aus Onshore-Windparks, die sich an verschiedenen Standorten in Spanien befinden und an denen ENGIE als Eigenkapitalgeber oder Energiemanager beteiligt ist. Im weiteren Verlauf wird ENGIE die Möglichkeit haben, den Strom entweder aus bestehenden spanischen Anlagen oder aus künftigen Onshore- und Offshore-Windparks zu liefern.

"BASF und ENGIE arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen. Mit dieser Vereinbarung gehen wir einen wichtigen nächsten Schritt auf unserem Weg zur klimaneutralen Chemieproduktion. Fossilen durch erneuerbaren Strom zu ersetzen, ist ein entscheidender Hebel. Dieser langfristige Vertrag mit einem wichtigen Akteur auf dem europäischen Energiemarkt sichert BASF erhebliche Mengen an Strom aus erneuerbaren Quellen. Gleichzeitig wird BASF damit zu einem Wegbereiter für grüne Energie und stößt zusätzliche Projekte für erneuerbare Energien in Europa an", sagt Dr. Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender der BASF SE.

Catherine MacGregor, Vorstandsvorsitzende von ENGIE, sagt: "Dank unseres großen, vielfältigen und wachsenden Portfolios an erneuerbaren Energien kann ENGIE seine Kunden, darunter führende multinationale Unternehmen wie BASF, mit kohlenstofffreier Energie und Strom versorgen. Dies zeigt, dass wir in der Lage sind, unsere Kunden auf ihrem Weg zur CO2-Neutralität zu begleiten - eine Leistung, auf die wir sehr stolz sind. Dieser Vertrag wird beiden Partnern langfristig einen stetigen wirtschaftlichen und ökologischen Nutzen bringen."

BloombergNEF, die Referenz für strategische Analysen im Bereich der Energietransformation, platzierte ENGIE Ende Juli 2021 an erster Stelle, was die unterzeichneten PPAs mit Unternehmen betrifft. Bis September dieses Jahres hat ENGIE bereits neue Stromabnahmeverträge in einem Gesamtvolumen von 1,9 Gigawatt abgeschlossen (gegenüber 1,5 Gigawatt im Gesamtjahr 2020), um große Industrie- und Technologieunternehmen mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu versorgen.

Die getroffene Vereinbarung entspricht der langfristigen Strategie von ENGIE, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben, und den Klimaschutzzielen von BASF, welche ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 25 Prozent im Vergleich zu 2018 reduzieren und bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen will.

BASF beabsichtigt, ab 2030 emissionsarme Technologien wie etwa CO2-freie Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff und elektrisch beheizte Steamcracker einzusetzen, was ihren Bedarf an erneuerbarem Strom deutlich erhöhen wird.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

BASF

Corporate Media Relations
Philipp Roßkopf
Telefon: +49 1522 288 3220
E-Mail: philipp.rosskopf@basf.com

ENGIE

Corporate Media Relations

Telefon: +33 (0)1 44 22 24 35

E-Mail: engiepress@engie.com

BASF

Investor Relations
Dr. Stefanie Wettberg
Telefon: +49 621 60-48002

E-Mail:
stefanie.wettberg@basf.com

ENGIE

Investor Relations

Telefon: +33 (0)1 44 22 66 29

E-Mail: ir@engie.com

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Über ENGIE

Die ENGIE-Gruppe ist eine weltweite Referenz im Bereich kohlenstoffarmer Energie und Dienstleistungen. Gemeinsam mit unseren 170.000 Mitarbeiter:innen, unseren Kund:innen, Partner:innen und Stakeholder:innen setzen wir uns dafür ein, den Übergang zu einer CO2-neutralen Welt zu beschleunigen, indem wir den Energieverbrauch reduzieren und umweltfreundlichere Lösungen anbieten. Inspiriert von unserem Unternehmens-Zweck ("raison d'être") bringen wir wirtschaftliche Leistung mit einer positiven Auswirkung auf die Menschen und den Planeten in Einklang, indem wir auf unseren Hauptgeschäftsfeldern (Gas, erneuerbare Energien, Dienstleistungen) aufbauen, um unseren Kunden wettbewerbsfähige Lösungen anzubieten. ENGIEs Umsatz im Jahr 2020 betrug 55,8 Milliarden Euro. Die Gruppe ist an den Börsen von Paris und Brüssel (ENGI) notiert und in den wichtigsten Finanzindizes (CAC 40, DJ Euro Stoxx 50, Euronext 100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe) und Nicht-Finanzindizes (DJSI World, DJSI Europe und Euronext Vigeo Eiris - World 120, Eurozone 120, Europe 120, France 20, CAC 40 Governance) vertreten.

P-21-396

Disclaimer

BASF SE published this content on 29 November 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 29 November 2021 09:09:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BASF SE
21.01.Führende SPD-Politiker wollen Nord Stream 2 bei Invasion stoppen
DJ
21.01.HABECK : Bei Lizenzverweigerung keine Entschädigung für Nord Stream 2
DJ
21.01.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
20.01.Schwesig hofft auf zügige Zertifizierung von Nord Stream 2
DP
19.01.Mehr als 100 Millionäre fordern Vermögensteuer für die Reichsten
DP
18.01.UBS hebt Ziel für BASF auf 64 Euro - 'Neutral'
DP
18.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.01.2022 - 15.15 Uhr
DP
18.01.BAERBOCK : Einsatz von Energie als Waffe hätte Auswirkung auf Nord Stream 2
DJ
18.01.BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea legt Fokus auf Erdgasgeschäft
DP
18.01.Habeck fordert Deeskalation statt Automatismus im Ukraine-Konflikt
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BASF SE
17.01.BASF : to expand European production for Hexamethylenediamine and Polyamide 6.6
PU
17.01.BASF SE : Release of a capital market information
EQ
17.01.Macron touts rosy French economy, new jobs ahead of election
RE
13.01.BASF : and its partners publish results for ‘Pragati', the world's first sustainable..
PU
13.01.BASF : ESG Engagement Meeting with ShareAction
PU
13.01.BASF : Berenberg German Corporate Conference USA
PU
12.01.UK's Johnson Matthey puts 430 jobs at risk with plans to close battery materials unit
RE
12.01.BASF : partners with China BlueChemical and Wuhuan Engineering to develop new technology f..
PU
11.01.BASF : Disclosure on share buyback according to art. 5 para. 1 lit. a) of the Regulation (..
PU
11.01.BASF : showcases new dermocosmetic active ingredient Castaline® for atopic-prone skin at C..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BASF SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 77 078 Mio 87 407 Mio -
Nettoergebnis 2021 5 585 Mio 6 333 Mio -
Nettoverschuldung 2021 14 319 Mio 16 237 Mio -
KGV 2021 10,8x
Dividendenrendite 2021 5,13%
Marktkapitalisierung 60 741 Mio 68 891 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,97x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,99x
Mitarbeiterzahl 110 672
Streubesitz -
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 66,18 €
Mittleres Kursziel 78,43 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial Officer
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Melanie Maas-Brunner Chief Technology Officer
Anke Schäferkordt Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BASF SE7.12%68 891
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD-4.12%69 577
DUPONT DE NEMOURS, INC.-4.10%41 023
ROYAL DSM N.V.-11.54%34 884
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED9.48%18 328
EVONIK INDUSTRIES AG1.72%15 456