Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Barry Callebaut AG    BARN   CH0009002962

BARRY CALLEBAUT AG

(BARN)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 22.10. 13:52:17
1999 CHF   -0.55%
21.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Barry Callebaut bleibt eine Wachstumsfirma - Höhere Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
06.11.2019 | 12:56

Zürich (awp) - Der weltgrösste Schokolade-Produzent Barry Callebaut (BC) wächst seit vielen Jahren über dem Gesamtmarkt und hat das auch im vergangenen Geschäftsjahr 2018/19 wieder geschafft. Damit das so bleibt, will der Konzern auch in Zukunft in neue Produkte und neue Märkte investieren.

Im vergangenen Geschäftsjahr, das von September bis August gedauert hat, konnte der Zürcher Konzern die Verkaufsmenge um 5,1 Prozent auf 2,14 Millionen Tonnen steigern. Im Schokoladengeschäft allein wuchs BC um 5,9 Prozent, während das Wachstum in der Kakao-Sparte mit 2,4 Prozent etwas geringer war. Insgesamt wuchs BC damit fast drei Mal so schnell wie der globale Schokoladenmarkt, der gemäss Branchenzahlen lediglich um 1,8 Prozent zulegte. Auch in den letzten Jahren übertraf BC das Marktwachstum meist sehr deutlich.

Alle Regionen und die zentralen Wachstumstreiber Outsourcing, Schwellenländer und Gourmet & Spezialitäten hätten zur Dynamik beigetragen, sagte Konzernchef Antoine de Saint-Affrique an der Bilanzmedienkonferenz am Mittwoch in Zürich.

Auch Gewinnzahlen im Plus

Das Volumen wird als wichtiger angeschaut als der Umsatz. Dieser wuchs zwar um 5,2 Prozent auf 7,31 Milliarden Franken, ist aber zu einem guten Teil von der Entwicklung des Kakaopreises abhängig. BC hat bekanntlich mit seinen Kunden, zu denen etwa Nestlé, die britische Cadbury oder der US-Konzern Hershey's gehören, ein sogenanntes Cost/Plus-Modell, d.h. wenn die Kakaopreise steigen, wird das auf den Verkaufspreis geschlagen.

Die hohen Verkaufsvolumen wirkten sich auch nicht negativ auf den Gewinn aus. Der Betriebsgewinn (Stufe EBIT) war mit 601,2 Millionen um 8,5 Prozent höher. Und unter dem Strich legte der Konzerngewinn um 3,2 Prozent auf 368,7 Millionen Franken zu, wobei der Anstieg ohne die einmaligen Kosten aus einer vorzeitigen Anleihen-Rückzahlung deutlich höher gewesen wäre (+10,4%). Etwas belastet hat der starke Franken, der sich auf den Gewinn in der Berichtswährung negativ auswirkte.

Langfristige Perspektive

Das Management zeigte sich sehr zufrieden mit den Zahlen. CEO de Saint Affrique, der seit gut vier Jahren die Geschicke der Firma führt, betonte vor allem auch die langfristige Perspektive. So sei BC während dieser Zeit in Sachen Volumen durchschnittlich um 4,5 Prozent pro Jahr gewachsen und der Betriebsgewinn habe in dieser Zeit im Lokalwährungen um 13,9 Prozent zugelegt.

"Diese Erfolge bestätigen die Stärke unserer langfristigen Strategie", sagte er. Von den guten Zahlen sollen auch die Aktionäre profitieren, dies in Form einer um 2 auf 26 Franken erhöhten Dividende.

Der CEO zeigte sich auch im Hinblick auf die nächsten Jahre sehr optimistisch und bestätigte entsprechend seine mittelfristigen Ziele bis und mit Geschäftsjahr 2021/22. Demnach will der Konzern im Durchschnitt ein Verkaufsmengenwachstum von 4 bis 6 Prozent erreichen und den Betriebsgewinn in Lokalwährungen jeweils überdurchschnittlich steigern.

Hohe Investitionen

BC investiert dafür viel Geld. Im letzten Geschäftsjahr etwa wurden rund 280 Millionen in neue Fabriken und Produkte überall auf der Welt gesteckt, im laufenden Geschäftsjahr soll es wieder ähnlich viel sein. "Wir sind eine Wachstums-Gesellschaft und damit das so bleibt, investieren wir in neue Produkte und Märkte", sagte Finanzchef Remco Steenbergen.

Man sei auch sehr nahe am Markt, was die neuesten Entwicklungen der Branche betreffe, meinte der Konzernchef. So habe man den Trend zu veganen Produkten schon lange antizipiert. Erfolg hat das Unternehmen auch mit seinen Ruby-Produkten, also Produkten aus dem vierten Schokoladentypus (nach schwarzer, weisser und Milchschokolade). Die Produkte seien bereits in über 50 Ländern und in über 75 Marken erhältlich, hiess es.

Zukäufe braucht der Konzern laut dem Firmenchef nicht, um das Wachstumstempo zu halten. Grössere Akquisitionen seien jedenfalls nicht zu erwarten, eher kleinere Ergänzungszukäufe in Bereichen oder Regionen, wo das Geschäft ausgebaut werden soll, sagte der Firmenchef.

Barry Callebaut entstand in den 90er Jahren aus der Fusion des belgischen Schokolade-Herstellers Callebaut mit der französischen Cacao Barry und hat seither seinen Hauptsitz in Zürich. Das Unternehmen wurde 1998 von Klaus Jacobs, der unter anderem auch als Gründer des Zeitarbeitskonzerns Adecco bekannt ist, an die Schweizer Börse gebracht.

uh/rw


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -1.04%51.22 verzögerte Kurse.-15.45%
BARRY CALLEBAUT AG -0.55%1999 verzögerte Kurse.-5.99%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BARRY CALLEBAUT AG
21.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
09.10.Vontobel nimmt Nachhaltigkeits-Kriterien in Bewertung der Schweizer Aktien au..
AW
09.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
09.10.Barry Callebaut baut neues Kakao-Werk in Ecuador
AW
15.09.Aryzta-VRP-Kandidat Schmid ebnet Jordi den Weg - oder einem möglichen Käufer
AW
31.08.ARYZTA : Glass Lewis empfiehlt Wahl von Urs Jordi zum VR-Präsidenten
AW
26.08.ARYZTA : Auch Ethos spricht sich für Andreas Schmid als VR-Präsident aus
AW
24.08.ARYZTA : Stimmrechtsberater ISS spricht sich für Schmid als VR-Präsident aus
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BARRY CALLEBAUT AG
07:05BARRY CALLEBAUT : Cabosse Naturals celebrates the signature taste and goodness o..
PU
19.10.BARRY CALLEBAUT : Supporting Ecuadorian cocoa farmers to sustainably increase co..
PU
09.10.BARRY CALLEBAUT : Laying the foundation for further growth of the cocoa value ch..
PU
18.09.BURPS TO BURGERS : food companies wrangle climate-warming cattle emissions
RE
18.09.BURPS TO BURGERS : food companies wrangle climate-warming cattle emissions
RE
07.09.BARRY CALLEBAUT : Disclosing our direct cocoa suppliers in Côte d'Ivoire, Ghana ..
PU
03.09.BARRY CALLEBAUT : Japanese chocolate manufacturers, artisans and retailers unite..
PU
28.07.GLOBAL MARKETS LIVE: Visa, Pfizer, McDonald’s…
28.07.BARRY CALLEBAUT : successfully placed its second Schuldscheindarlehen
PU
20.07.BARRY CALLEBAUT : Sharing our knowledge with industry to improve carbon reductio..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 6 944 Mio 7 651 Mio 6 468 Mio
Nettoergebnis 2020 308 Mio 339 Mio 287 Mio
Nettoverschuldung 2020 1 389 Mio 1 531 Mio 1 294 Mio
KGV 2020 35,8x
Dividendenrendite 2020 1,21%
Marktkapitalisierung 11 010 Mio 12 176 Mio 10 255 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,79x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,66x
Mitarbeiterzahl 12 415
Streubesitz 53,8%
Chart BARRY CALLEBAUT AG
Dauer : Zeitraum :
Barry Callebaut AG : Chartanalyse Barry Callebaut AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BARRY CALLEBAUT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Mittleres Kursziel 2 062,50 CHF
Letzter Schlusskurs 2 010,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 24,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,61%
Abstand / Niedrigstes Ziel -20,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Antoine Bernard de Saint-Affrique Chief Executive Officer
Patrick de Maeseneire Chairman
Olivier Delaunay Chief Operating Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Steven Vandamme Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BARRY CALLEBAUT AG-5.99%12 176
LINDT & SPRUENGLI-4.44%20 818
KOTOBUKI SPIRITS CO., LTD.-34.53%1 568
GUAN CHONG-0.65%763
HOTEL CHOCOLAT GROUP PLC-16.85%610
DELFI LIMITED-33.00%302