Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. Barclays PLC
  6. News
  7. Übersicht
    BARC   GB0031348658

BARCLAYS PLC

(850403)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe Europe  -  14:50:20 31.01.2023
184.50 GBX   -1.16%
10:28Barclays senkt Relx; Jefferies erhöht Team17
AN
10:10UBS-Aktien deutlich schwächer trotz Zahlen über Erwartungen
AW
08:56Pets at Home hebt Prognose an; IWF senkt Ausblick für britisches BIP
AN
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Europäische Großbanken mit Gewinnzuwächsen - doch trüber Konjunkturausblick

26.10.2022 | 14:13
Money counter counts 500 euro banknotes in a Bank in Bern

Frankfurt (Reuters) - Die sich eintrübenden Konjunkturaussichten hinterlassen bei den Großbanken in Europa erste Spuren. Zwar präsentierten das spanische Geldhaus Santander, Unicredit aus Italien und die britischen Finanzinstitute Barclays und Standard Chartered am Mittwoch Gewinnzuwächse für das dritte Quartal, die zum Teil deutlich über den Erwartungen der Analysten lagen. Sie profitierten dabei von höheren Zinsen im Kreditgeschäft und von starken Handelsgeschäften im Zuge der Börsenschwankungen. Doch wie bei den US-Konkurrenten wurden die Ergebnisse bei einigen Banken von höheren Rückstellungen für mögliche Kreditausfälle belastet. Denn das Geschäftsumfeld hat sich wegen des anhaltenden Ukraine-Krieges, der hochschießenden Inflation und Rezessionssorgen merklich verschlechtert.

Spaniens größte Bank Santander erzielte von Juli bis September dank eines starken Kreditgeschäfts einen Nettogewinn von 2,42 Milliarden Euro - ein Plus von elf Prozent binnen Jahresfrist. Die Erträge nahmen um 13 Prozent zu, dabei kletterten die Nettozinserträge sogar um 19 Prozent. Santander bekräftigte die Ziele für das Gesamtjahr. Doch der massive Inflationsanstieg und die sich eintrübende Konjunktur bereiten Sorgen. "Wir gehen davon aus, dass das konjunkturelle Umfeld herausfordernd bleiben wird, da sich die Märkte in ganz Europa und Nordamerika an Inflationsniveaus anpassen, die es seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat", erklärte Verwaltungsratchefin Ana Botin. Das Geldhaus erhöhte seine Rückstellungen für Kreditrisiken um 24 Prozent auf 2,76 Milliarden Euro.

Die Zeichen einer drohenden Rezession hatten bereits die großen US-Rivalen zu höheren Rückstellungen genötigt. Noch vor einem Jahr hatten sie wegen des damaligen Konjunkturaufschwungs Rückstellungen im Milliardenhöhe aufgelöst. Die vier Großbanken JP Morgan, Citigroup, Morgan Stanley und Wells Fargo meldeten allesamt deutliche Gewinneinbrüche für das dritte Quartal, insbesondere in Folge eines schwachen Investmentbank-Geschäfts.

HANDELSBOOM LÄSST GEWINN VON BARCLAYS STEIGEN

Die britische Großbank Barclays profitierte im dritten Quartal von starken Geschäften im Anleihehandel. Der Vorsteuergewinn kletterte auf zwei Milliarden Pfund von 1,9 Milliarden Pfund vor Jahresfrist. In der Sparte Anleihen, Währungen und Rohstoffe (FICC) verdoppelte der Finanzkonzern seine Erträge binnen Jahresfrist auf 1,6 Milliarden Pfund. Zur Vorsorge für mögliche Kreditverluste verbuchte Barclays allerdings insgesamt 722 Millionen Pfund an Aufwendungen in den ersten neun Monaten, davon allein 381 Millionen Pfund im dritten Quartal.

Beim heimischen Rivalen Standard Chartered schlugen sich die steigenden Zinsen in höhere Gewinne nieder. Das hauptsächlich in Schwellenländern aktive Institut baute seinen Vorsteuergewinn im dritten Quartal um 40 Prozent auf 1,39 Milliarden Dollar aus. Aber auch bei Standard Chartered stiegen die Belastungen für faule Kredite. Im dritten Quartal haben sie sich auf 227 Millionen Dollar sogar mehr als verdoppelt. Darin waren allein 130 Millionen Dollar wegen des Engagements in chinesischen Gewerbeimmobilien enthalten. Die Bank erzielt den Großteil ihrer Einnahmen in Asien.

In Italien meldete Unicredit, die zweitgrößte einheimische Bank nach Intesa Sanpaolo, für das Sommerquartal einen Gewinnsprung von 62 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Analysten hatten mit deutlich weniger gerechnet. Der Mutterkonzern der Münchner HVB profitierte von den höheren Zinsen sowie von unerwartet geringen Kreditausfällen. Für das Gesamtjahr erwartet Unicredit nun einen Gewinn von mehr als 4,8 Milliarden Euro. Zuletzt hatte die Bank noch vier Milliarden Euro angesteuert. Anders als bei den europäischen Rivalen sanken bei Unicredit zudem die Rückstellungen für mögliche Kreditverluste im Vergleich zum Vorjahr.

(Bericht von Valentina Za, Lawrence White, Iain Withers, Anshuman Daga, Jesús Aguado, Frank Siebelt, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO SANTANDER, S.A. 0.69%3.2165 verzögerte Kurse.14.01%
BARCLAYS PLC -1.32%184.24 verzögerte Kurse.17.75%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.25%1.75426 verzögerte Kurse.-1.73%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.08%1.65388 verzögerte Kurse.0.66%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) -0.54%160.237 verzögerte Kurse.1.50%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.04%1.91014 verzögerte Kurse.0.27%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.37%1.13786 verzögerte Kurse.2.10%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.30%1.23105 verzögerte Kurse.2.52%
CITIGROUP INC. -0.21%51.75 verzögerte Kurse.14.42%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.28%0.88122 verzögerte Kurse.-0.95%
INTESA SANPAOLO S.P.A. 2.69%2.409 verzögerte Kurse.12.80%
MORGAN STANLEY -0.93%95.96 verzögerte Kurse.13.93%
STANDARD CHARTERED PLC -0.90%681.2 verzögerte Kurse.10.54%
UNICREDIT S.P.A. 10.79%17.662 verzögerte Kurse.20.00%
WELLS FARGO & COMPANY 0.37%46.29 verzögerte Kurse.12.11%
Alle Nachrichten zu BARCLAYS PLC
10:28Barclays senkt Relx; Jefferies erhöht Team17
AN
10:10UBS-Aktien deutlich schwächer trotz Zahlen über Erwartungen
AW
08:56Pets at Home hebt Prognose an; IWF senkt Ausblick für britisches BIP
AN
03:22Chinesischer Industriegewinn schrumpft 2022 aufgrund der COVID-Krise
MR
30.01.PROGNOSE / Wachstum, Inflation, Renditen, Euribor
DJ
30.01.Barclays' Chang über Chinas Wirtschaft
MT
30.01.Börsen warten; Telecom Italia an der Spitze
AN
30.01.Barclays plc kündigt Änderungen im Management an
CI
30.01.Commerzbank stark nach Eckdaten - Barclays setzt auf Banken
DP
30.01.Durchgesickerte Dokumente zeigen: Barclays und UBS half..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu BARCLAYS PLC
13:22U.S. Consumer Spending Starts to Sputter; Labor Report to Give Fed Look at Whether Rate..
DJ
10:28Barclays cuts Relx; Jefferies raises Team17
AN
08:56Pets at Home raises guidance; IMF cuts UK GDP outlook
AN
03:22Chinese industrial profit contracts in 2022 on COVID woes
RE
30.01.Gucci's challenge: reigniting heat while boosting timeless appeal
RE
30.01.Gucci's challenge: reigniting heat while boosting timeless appeal
RE
30.01.Barclays' Chang on China's Economy
MT
30.01.Barclays : sets out its flexible banking strategy
PU
30.01.Stock exchanges wait; Telecom Italia on top
AN
30.01.Barclays plc Announces Management Changes
CI
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BARCLAYS PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 25 054 Mio 30 998 Mio 28 522 Mio
Nettoergebnis 2022 4 924 Mio 6 092 Mio 5 605 Mio
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 6,37x
Dividendenrendite 2022 3,83%
Marktwert 29 635 Mio 36 666 Mio 33 737 Mio
Wert / Umsatz 2022 1,18x
Wert / Umsatz 2023 1,13x
Mitarbeiterzahl 81 600
Streubesitz 99,6%
Chart BARCLAYS PLC
Dauer : Zeitraum :
Barclays PLC : Chartanalyse Barclays PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BARCLAYS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 186,66 GBX
Mittleres Kursziel 237,07 GBX
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
C. S. Venkatakrishnan Group Chief Executive Officer & Director
Angela Anna Cross Group Finance Director & Executive Director
Nigel Paul Higgins Group Chairman
Mark Ashton Rigby Group Chief Operating Officer
Laura Padovani Global Head-Compliance Services
Branche und Wettbewerber