Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BANK OF AMERICA CORPORATION

(858388)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Erholung der Wirtschaft beschert US-Banken Gewinnsprünge

14.10.2021 | 16:17

NEW YORK/CHARLOTTE/SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Nach der größten US-Bank JPMorgan haben weitere wichtige Geldhäuser aus den Vereinigten Staaten kräftige Gewinnsprünge gemeldet. Auch die Bank of America und Wells Fargo profitierten im dritten Quartal von der Auflösung von Rückstellungen, die sie im Corona-Jahr 2020 mit Blick auf drohende Kreditausfälle gebildet hatten. Denn die Wirtschaft erholt sich von der Krise, und es fallen absehbar doch nicht so viele Kredite aus wie zwischenzeitlich befürchtet. Die Geldhäuser Morgan Stanley und Citigroup steigerten ihre Gewinne ebenfalls deutlich.

Die Bank of America löste im Sommer unter dem Strich Rückstellungen für Kreditausfälle in Höhe von 624 Millionen US-Dollar (539 Mio Euro) auf, wie sie am Donnerstag in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte sie noch 1,4 Milliarden Dollar in die Risikovorsorge gesteckt. Weil jetzt auch die Einnahmen stärker sprudelten, sprang der Überschuss nun um 58 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar nach oben. Die Aktie der Bank of America legte kurz nach Börsenstart um mehr 1,7 Prozent zu.

Die Einlagen auf den Konten der Kunden seien um 15 Prozent gestiegen, hieß es. Zudem sei der Kreditbestand das zweite Quartal in Folge gewachsen, sagte Bankchef Brian Moynihan. Die Erträge - also die gesamten Einnahmen der Bank - legten um 12 Prozent auf 22,8 Milliarden Dollar zu. Das lag nicht zuletzt am Investmentbanking: Hier legten die Gebühreneinnahmen um 23 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar zu und erreichten damit den Angaben zufolge fast ein Rekordniveau.

Auch Morgan Stanley profitierte in den Monaten Juli bis September vom Investmentbanking und der Vermögensverwaltung. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um gut 36 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar, wie das Geldhaus in New York mitteilte. Die Erträge - also die gesamten Einnahmen der Bank - legten um ein Viertel auf gut 14,7 Milliarden Dollar zu.

Dem Finanzkonzern spielte zuletzt der Boom bei Börsengängen, Fusionen und Übernahmen in die Karten, an dem Banken durch Gebühren gut verdienen. Allein im Investmentbanking schossen die Einnahmen um gut zwei Drittel auf 2,85 Milliarden Dollar hoch. Morgan Stanley übertraf mit den Zahlen für das dritte Quartal die Erwartungen der Analysten deutlich. Der Aktienkurs gab zuletzt um 0,3 Prozent nach.

Die Citigroup steigerte ihren Gewinn um fast die Hälfte auf 4,6 Milliarden US-Dollar. Die Erträge blieben unterdessen mit 17,2 Milliarden Dollar praktisch auf Vorjahresniveau, wie Citigroup in New York mitteilte. Mit seinen Zahlen übertraf der Bankkonzern die Erwartungen von Analysten deutlich.

Auslöser des Schubs waren unter anderem die gestiegenen Erlöse im Handelsgeschäft mit festverzinslichen Wertpapieren und Aktien. Auch die Citigroup konnte Rückstellungen für drohende Kreditausfälle auflösen, was den Gewinn nach oben trieb. Für die Aktie ging es nach Börsenstart jedoch um ein halbes Prozent abwärts.

Beim Konkurrenten Wells Fargo war die Auflösung der Risikovorsorge sogar der Hauptgrund für den Gewinnsprung. Denn die Erträge der Bank gingen im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf 18,8 Milliarden Dollar zurück. Allerdings löste das Institut Rückstellungen für gefährdete Kredite im Umfang von 1,4 Milliarden US-Dollar auf, wie es in San Francisco mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Wells Fargo noch fast 770 Millionen Dollar für Kreditausfälle zurückgelegt. Vor allem deshalb sprang der Gewinn des Instituts nun im Jahresvergleich um 59 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar nach oben.

Derweil schlug Wells Fargos Skandal um fingierte Kontoeröffnungen ein weiteres Mal negativ zu Buche - diesmal mit 250 Millionen Dollar. Das Geldhaus hatte 2016 zugegeben, dass Mitarbeiter jahrelang in großem Stil Bank- und Kreditkartenkonten eröffnet hatten, die nicht von Kunden autorisiert waren. Die Affäre hat die Bank bereits mehr als 5 Milliarden Dollar gekostet. Der 2019 angetretene Wells-Fargo-Chef Charlie Scharf hat es zu seinem obersten Ziel erklärt, die US-Behörden zufriedenzustellen. Die Aktie des Instituts gab zunächst um rund zwei Prozent nach.

Bereits am Mittwoch hatte die größte US-Bank JPMorgan Chase einen Gewinnsprung um fast ein Viertel auf 11,7 Milliarden Dollar gemeldet. Diesen Freitag legt die Investmentbank Goldman Sachs ihre Zahlen zum dritten Quartal vor./stw/so/he


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANK OF AMERICA CORPORATION 2.40%44.89 verzögerte Kurse.44.64%
CITIGROUP INC. 2.06%63.81 verzögerte Kurse.3.49%
MORGAN STANLEY 3.78%98.86 verzögerte Kurse.44.26%
WELLS FARGO & COMPANY 3.60%48.91 verzögerte Kurse.62.06%
Alle Nachrichten zu BANK OF AMERICA CORPORATION
09:47Real Madrid und Barcelona schlagen Alternative zu CVC-Investitionen in LaLiga vor
MR
04:44Vifor Pharma bestätigt Gespräche mit Marktteilnehmern inmitten des gemeldeten Interesse..
MT
04:39BERICHTIGUNG : Marktgeschwätz: Vifor Pharma springt auf 7-Milliarden-Dollar-Übernahmegespr..
MT
02.12.Vifor Pharma verzichtet auf Kommentar zu Übernahme-Spekulationen
AW
02.12.Übernahmespekulationen treiben Vifor-Aktien an - Meinungen am Markt geteilt
AW
02.12.Turbulenzen im Management erschweren Telecom Italia die Angebotsabgabe
MR
02.12.Aktien Europa: Omikron, iPhone-Nachfrage und Geldpolitik drücken auf Kurse
AW
02.12.Vifor Pharma springt um 16% nach 10-Milliarden-Dollar-Übernahmegesprächen mit Australie..
MT
02.12.BANK OF AMERICA CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
01.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (01.12.2021) +++
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BANK OF AMERICA CORPORATION
09:47Real Madrid, Barcelona propose alternative to CVC investment in LaLiga
RE
04:44Vifor Pharma Confirms Talks with Market Participants Amid Reported CSL Interest; Shares..
MT
04:39CORRECTION : Market Chatter: Vifor Pharma Jumps on $7 Billion Takeover Talks with Australi..
MT
02.12.Management turmoil complicates Telecom Italia bid response
RE
02.12.Vifor Pharma Jumps 16% on $10 Billion Takeover Talks with Australia's CSL
MT
01.12.Crude Prices Set to Breach $100 in 2022 as Long-Dated Oil Could Rally Amid Progress in ..
MT
01.12.Bank of America donates $1 million toward Kirk Kerkorian School of Medicine at UNLV
PR
01.12.Bank of America's Native American Support Tops $17 Million Since 2020
AQ
01.12.Yen shines, Aussie sags as Powell turns hawk despite Omicron uncertainty
RE
30.11.BANK OF AMERICA : CEO to Participate at the Goldman Sachs 2021 US Financial Services Confe..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BANK OF AMERICA CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 89 297 Mio - 78 976 Mio
Nettoergebnis 2021 30 109 Mio - 26 628 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 12,8x
Dividendenrendite 2021 1,74%
Marktkapitalisierung 367 Mrd. 367 Mrd. 325 Mrd.
Wert / Umsatz 2021 4,11x
Wert / Umsatz 2022 3,95x
Mitarbeiterzahl 209 000
Streubesitz 99,8%
Chart BANK OF AMERICA CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Bank of America Corporation : Chartanalyse Bank of America Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BANK OF AMERICA CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 44,89 $
Mittleres Kursziel 47,78 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,44%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Brian T. Moynihan Chairman, President & Chief Executive Officer
Alastair Borthwick Chief Financial Officer
Catherine P. Bessant Co-COO & Chief Technology Officer
Thomas Kell Montag Co-Chief Operating Officer
Andrea B. Smith Chief Administrative Officer