Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BANCO SANTANDER, S.A.

(873816)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Santander verdient mehr als erwartet - Aktie trotzdem im Minus

27.10.2021 | 12:28

MADRID (awp international) - Die spanische Grossbank Santander wird nach einem weiteren guten Quartal beim Blick auf das Gesamtjahr optimistischer. Man sei auf bestem Weg, die für 2021 gesetzten Ziele deutlich zu übertreffen, teilte die Bank am Mittwoch in Madrid mit. In den Monaten Juli bis September verdiente das Institut mit einer starken Präsenz in Brasilien, Grossbritannien, Mexiko und den USA knapp 2,2 Milliarden Euro. Damit übertraf sie wie schon in den ersten beiden Quartalen die Erwartungen der Experten. Die Aktie gab nach einem zuletzt guten Lauf dennoch deutlich nach.

In den ersten neun Monaten des Jahres erzielte die Bank einen Gewinn von gut 5,8 Milliarden Euro, nachdem sie im Vorjahr wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise mit mehr als 9 Milliarden Euro in die Verlustzone geraten war. Im laufenden Jahr profitiert Santander wie viele Konkurrenten vor allem davon, dass es deutlich geringere Belastungen wegen möglicher Kreditausfälle gibt.

Bereits im Sommer hatte Verwaltungsratschefin Ana Botin angekündigt, dass die Eigenkapitalrendite der Bank im laufenden Jahr über dem Ziel von mehr als zehn Prozent liegen wird. Nun geht sie davon aus, dass die Prognose "signifikant" übertroffen wird. "Dies erlaubt uns, unseren Anteilseignern attraktive Ausschüttungen zu bieten und zu investieren", sagte sie nun.

So baut das spanische Geldhaus in diesem Jahr sein Geschäft mit Privatkunden in den Vereinigten Staaten aus. Da die Bank stark im Privatkundengeschäft engagiert ist, würde sie von steigenden Zinsen zum Beispiel in Grossbritannien und den USA profitieren. Finanzchef Jose Antonio Garcia Cantera zufolge würde eine Steigerung des Zinssatzes um einen Prozentpunkt der Bank rund 1,7 Milliarden Euro an zusätzlichen Erträgen einbringen.

In den ersten drei Quartalen legten die Erträge auf vergleichbarer Basis um drei Prozent auf 34,6 Milliarden zu - währungsbereinigt lag das Plus bei acht Prozent. Die Risikovorsorge für mögliche Kreditausfälle sank um rund ein Drittel auf etwas weniger als sechs Milliarden Euro. Die um Sondereffekte bereinigte Kapitalrendite habe mit 12,6 Prozent deutlich über der Zielvorgabe von zehn Prozent gelegen, hiess es.

Die im EuroStoxx 50 notierte Aktie büsste trotz des Milliardengewinns und der positiven Aussichten für 2021 bis zur Mittagszeit rund drei Prozent ein. Damit war das Papier der schwächste Wert im Eurozonen-Leitindex. Händler führten dies unter anderem auf Gewinnmitnahmen zurück, nachdem die Aktie in den vergangenen Wochen deutlich zugelegt hatte. Mit einem Plus von fast 30 Prozent in diesem Jahr gehören die Santander-Anteile weiter zu den besten Standardwerten der Eurozone.

Mit einem Börsenwert von zuletzt gut 56 Milliarden Euro zählt Santander zu den Schwergewichten unter Europas Geldhäusern. Im Sektorvergleich steht die Bank allerdings eher schlecht da. So zog der Branchenindex Stoxx 600 Banks seit Ende 2020 um fast 38 Prozent an, und auch die Anteile der spanischen Konkurrentin BBVA schnitten in diesem Jahr bisher besser ab als die Santander-Anteile./zb/stw/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO SANTANDER, S.A. -0.48%2.779 verzögerte Kurse.10.03%
BANCO SANTANDER, S.A. 2.59%3.17 verzögerte Kurse.1.31%
Alle Nachrichten zu BANCO SANTANDER, S.A.
01.12.ANALYSE/Zaras Gründerfamilie greift wieder stärker ins Geschehen ein
DJ
30.11.StoneCo-Aktien fallen nach Herabstufung durch Banco Santander
MT
30.11.Europäisches Zahlungssystem-Projekt EPI meldet Fortschritte
AW
29.11.Santander UK ernennt CEO der Yorkshire Building Society in gleicher Funktion
MT
22.11.JPMorgan belässt Santander auf 'Neutral' - Ziel 3,60 Euro
DP
17.11.Jefferies hebt Ziel für Santander auf 3,30 Euro - 'Hold'
DP
15.11.Die spanische BBVA bietet 50,15% an Garanti für bis zu 2,25 Mrd. Euro
MR
12.11.Morgan Stanley senkt Santander auf 'Equal-weight'
DP
11.11.Bankenverband für Änderungen an EU-Vorschlägen zu 'Basel III'
DP
04.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen in Rekordlaune - Banken schwach nach BoE
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BANCO SANTANDER, S.A.
02:16Emerging market FX gains seen modest amid tighter Fed and China, Omicron risks
RE
02.12.BANCO SANTANDER S A : Santander allocates over EUR 15 million in 15 years to accessibility..
PU
01.12.BANCO SANTANDER S A : named Bank of the Year in the Americas by the Banker magazine
PU
01.12.MarketScreener's World Press Review - December 1st, 2021
01.12.UBS appoints JP Morgan Chase executive Youngwood as group CFO
RE
01.12.BANCO SANTANDER S A : Santander funds CNIC project that finds solution to boost Covid-19 v..
PU
30.11.StoneCo Shares Decline Following Banco Santander Downgrade
MT
30.11.BANCO SANTANDER S A : 3Q21 Report
PU
29.11.FTSE Closes Higher as It Recovers Some Losses From Black Friday
DJ
29.11.FTSE Rises, BT's Bonds Fall on Takeover Bid Speculation
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BANCO SANTANDER, S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 46 082 Mio 52 022 Mio -
Nettoergebnis 2021 7 719 Mio 8 714 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 6,20x
Dividendenrendite 2021 4,76%
Marktkapitalisierung 47 671 Mio 53 908 Mio -
Wert / Umsatz 2021 1,03x
Wert / Umsatz 2022 1,01x
Mitarbeiterzahl 193 303
Streubesitz 99,2%
Chart BANCO SANTANDER, S.A.
Dauer : Zeitraum :
Banco Santander, S.A. : Chartanalyse Banco Santander, S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 2,79 €
Mittleres Kursziel 3,87 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 38,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
José Antonio Álvarez Álvarez Vice Chairman & Chief Executive Officer
José Antonio Garcia Cantera Chief Financial Officer & Senior Vice President
Ana Patricia Botín-Sanz de Sautuola O'Shea Executive Chairman
Dirk Ludwig Marzluf Group Head-Technology & Operations
Marjolein van Hellemondt-Gerdingh Group Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber