Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  AT&T Inc.    T

AT&T INC.

(T)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Nyse - 23.10. 22:10:00
27.82 USD   -1.63%
22.10.AT&T weiter von Corona belastet - Aber weniger schlimm als befürchtet
DP
19.10.AT&T INC. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
08.10.AT&T INC. :
FA
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

US-Regierung legt im Kartellrechtsstreit mit AT&T Berufung ein

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.07.2018 | 13:13

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung gibt ihren Widerstand gegen die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T nicht auf. Nachdem eine Kartellrechtsklage gescheitert war, kündigte das Justizministerium am Donnerstag (Ortszeit) Berufung gegen das Urteil an. Das geht aus dem entsprechenden Gerichtsantrag hervor. Die Regierung von Präsident Donald Trump hatte mit der Begründung gegen den über 80 Milliarden Dollar schweren Mega-Deal geklagt, es seien eine zu große Marktmacht und Nachteile für Wettbewerber und Kunden zu befürchten.

AT&T hat offenbar nicht damit gerechnet, dass die Gegenseite in Berufung gehen würde. "Die Entscheidung des Gerichts hätte kaum gründlicher, faktenbasierter und besser durchdacht sein können", teilte AT&T-Chefjustiziar David McAtee mit. Die unterlegene Partei habe zwar stets das Recht, ein Urteil anzufechten, doch man sei angesichts der Umstände überrascht, dass das Justizministerium davon Gebrauch machen wolle. "Wir sind bereit, die Gerichtsentscheidung vor dem Berufungsgericht zu verteidigen", heißt es in dem Statement.

Bei einem sechswöchigen Prozess war es den Anwälten des Justizministeriums nicht gelungen, den zuständigen Richter Richard Leon von ihren Argumenten zu überzeugen. Leon winkte die Fusion im Juni sogar ganz ohne Auflagen durch, woraufhin die Unternehmen sie dann auch rasch vollzogen. Für Präsident Trump war die Entscheidung auch eine persönliche Niederlage - er steht mit Time Warners Nachrichtenflaggschiff CNN auf Kriegsfuß und hatte sich wiederholt öffentlich gegen den Zusammenschluss mit AT&T ausgesprochen. Bereits im Wahlkampf hatte Trump angekündigt, den Deal zu verhindern.

Dass Konzerne bei Einwänden der Wettbewerbshüter einen Kartellrechtsprozess mit der Regierung als mächtigem Gegner wagen, ist selten. Umso größer war im vergangenen Monat das Aufsehen angesichts der klaren Niederlage der Trump-Regierung. Sollte der Fall nun neu aufgerollt und möglicherweise doch noch zugunsten des Justizministeriums entschieden werden, so hätte dies für Fusionen und Übernahmen in den USA auch generell eine hohe Bedeutung. Die Klage fand auch deshalb viel Beachtung, weil AT&T und Time Warner vom Geschäftsmodell her keine direkten Konkurrenten sind. Solche "vertikalen" Fusionen gelten traditionell als weniger bedenklich.

AT&T hat sich mit dem Kauf von Time Warner neben dem Turner-Netzwerk, zu dem unter anderem CNN gehört, auch das traditionsreiche Filmstudio Warner Bros und den Bezahlsender HBO ("Game of Thrones") einverleibt. Ursprünglich hatte die im Oktober 2016 beschlossene Fusion schon Ende 2017 in trockenen Tüchern sein sollen, wegen der Kartellrechtsklage wurde sie jedoch zur Hängepartie. Jetzt muss der Mobilfunkriese mit Sitz im texanischen Dallas erneut zittern. Anleger reagierten leicht nervös auf den Berufungsantrag - die AT&T-Aktie gab vorbörslich mehr als ein Prozent nach./hbr/DP/zb

© dpa-AFX 2018

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AT&T INC. -1.63%27.82 verzögerte Kurse.-28.81%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.09%1.18503 verzögerte Kurse.5.37%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf AT&T INC.
22.10.AT&T weiter von Corona belastet - Aber weniger schlimm als befürchtet
DP
19.10.AT&T INC. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
08.10.AT&T INC. :
FA
28.09.Microsoft baut Geschäft mit Mobilfunk-Providern erheblich aus
AW
14.09.US-Mobilfunkkonzern Verizon will sich mit Milliarden-Zukauf verstärken
AW
01.09.Medienkonzern AT&T will auch seine Online-Werbesparte abstossen
AW
29.08.KREISE : AT&T will DirecTV-Mehrheit an Beteiligungsgesellschaft losschlagen
DP
11.08.DEUTSCHE TELEKOM IM FOKUS : Da geht noch mehr
DP
07.08.Telekom-Tochter T-Mobile mit Umsatzsprung dank Übernahme - Dax-Spitze
AW
06.08.Telekom-Tochter T-Mobile mit Umsatzsprung dank Sprint-Übernahme
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AT&T INC.
16:15Americans Working From Home Face Internet Usage Limits
DJ
23.10.AT&T : CNN President Jeff Zucker Faces What Might Be His -2-
DJ
23.10.CNN President Jeff Zucker Faces What Might Be His Last Lap
DJ
23.10.LIBERTY LATIN AMERICA : DOJ Greenlights Liberty Latin America's Acquisition of A..
DJ
22.10.AT&T Pinched by Cord-Cutting and Closed Theaters --4th Update
DJ
22.10.AT&T Pinched by Cord-Cutting and Closed Theaters -- 3rd Update
DJ
22.10.AT&T : Pandemic hurts AT&T in 3rd quarter; wireless unit stable
AQ
22.10.AT&T : Pandemic hurts AT&T in 3rd quarter; wireless unit stable
AQ
22.10.AT&T Pinched by Cord-Cutting and Closed Theaters -- 2nd Update
DJ
22.10.AT&T : Thinking about trading options or stock in AT&T, Wynn Resorts, Alphabet, ..
PR
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 171 Mrd. - 144 Mrd.
Nettoergebnis 2020 12 212 Mio - 10 312 Mio
Nettoverschuldung 2020 147 Mrd. - 125 Mrd.
KGV 2020 16,7x
Dividendenrendite 2020 7,51%
Marktkapitalisierung 198 Mrd. 198 Mrd. 167 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 2,03x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,99x
Mitarbeiterzahl 234 630
Streubesitz 93,4%
Chart AT&T INC.
Dauer : Zeitraum :
AT&T Inc. : Chartanalyse AT&T Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AT&T INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 32,42 $
Letzter Schlusskurs 27,82 $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -38,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
John T. Stankey President, CEO, COO & Director
Randall L. Stephenson Executive Chairman
John J. Stephens Chief Financial Officer & Senior Executive VP
Matthew K. Rose Lead Independent Director
Scott T. Ford Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AT&T INC.-28.81%198 226
T-MOBILE US43.31%139 105
CHINA MOBILE LIMITED-22.29%134 477
SOFTBANK GROUP CORP.48.91%126 874
NTT DOCOMO, INC.28.01%119 836
KDDI CORPORATION-14.83%60 816