Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. AstraZeneca PLC
  6. News
  7. Übersicht
    AZN   GB0009895292

ASTRAZENECA PLC

(886455)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Zweiter Impfstoff für Betriebsärzte - Laschet greift SPD an

12.06.2021 | 16:05

(Neu: Weitere Details)

BERLIN (dpa-AFX) - Die Betriebsärzte sollen für Corona-Impfungen nun auch das Vakzin von Johnson & Johnson als zweites Präparat erhalten. In der Woche ab 21. Juni sollen 192 000 Dosen davon geliefert werden, wie es am Samstag vom Bundesgesundheitsministerium hieß. Hinzu kommen dann 602 550 Dosen von Biontech, so dass insgesamt 794 550 Dosen zusammenkommen. Die Zahl der Neuinfektionen ging weiter zurück. Im Koalitionsstreit um möglicherweise minderwertige Corona-Schutzmasken nahm unterdessen CDU-Chef Armin Laschet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Schutz und griff die SPD an.

"Im Nachhinein kommen jetzt all die Oberschlauen", sagte Laschet am Samstag auf einer Landesvertreterversammlung im schleswig-holsteinischen Neumünster. Der Markt für Masken sei im vergangenen Frühjahr schlicht dicht gewesen. Es habe Hilferufe von Krankenhäusern gegeben. In der Situation habe die Regierung reagieren müssen. "Und deshalb ist vieles von dem, was die SPD im Moment mit Jens Spahn macht, einfach nur schäbig."

Dagegen kündigte FDP-Vize Wolfgang Kubicki an, dass seine Partei nach der Bundestagswahl im September einen Untersuchungsausschuss zum Corona-Management der Regierung wolle. "Es bedarf einer parlamentarischen Aufarbeitung dazu nach der Wahl", sagte Kubicki auf einem Parteitag der Thüringer FDP in Erfurt. Kubicki, der auch Vizepräsident des Bundestags ist, kritisierte unter anderem den Einkauf "untauglicher Masken" durch das Ministerium von Spahn.

Niedersachsen will unterdessen 12 Millionen OP-Masken und 5 Millionen FFP2-Masken wegen unrichtiger Angaben wieder an den Bund zurückgeben. "Der Grund für die Rückgabe ist die fehlerhafte Dokumentation", sagte ein Sprecher des Sozialministeriums in Hannover am Samstag. Das Land habe die Dokumentation und die Prüfunterlagen zu den Masken kontrolliert. Zum Teil passten die Masken auch nicht zu den Angaben auf den Kartons. Einige Masken hätten auch sichtbare Mängel gezeigt. Technisch seien die Masken nicht überprüft worden. Zuvor hatten die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" und der NDR berichtet.

Inzwischen haben mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Das entspricht 48,1 Prozent der Gesamtbevölkerung, wie aus RKI-Daten (Stand: Samstag, 10.10 Uhr) hervorgeht. Den vollständigen Impfschutz hat nun demnach mehr als jeder Vierte (21,35 Millionen Menschen oder 25,7 Prozent). Insgesamt wurden laut RKI bislang 60,1 Millionen Impfdosen in Deutschland verabreicht, 965 478 davon am Freitag. In dieser Woche sei erstmals an drei Tagen die Millionenmarke bei den täglichen Impfungen geknackt worden, schrieb Spahn bei Twitter.

Die Arztpraxen sollen in der Woche vom 21. Juni rund 3,3 Millionen Impfdosen erhalten, nämlich 2,84 Millionen Dosen von Biontech und 504 000 von Astrazeneca. Die Länder sollen nach neuen Lieferdaten noch im Juni rund 700 000 Dosen mehr für die Impfzentren bekommen als zunächst geplant, wie es vom Gesundheitsministerium weiter hieß. In der kommenden Woche seien es 400 000 Dosen von Astrazeneca extra. Mehrere Länder wollten dies für Erstimpfungen verwenden.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1911 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Samstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.01 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 2294 Corona-Neuinfektionen gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI am Samstagmorgen mit bundesweit 18,3 an (Vortag: 18,6; Vorwoche: 26,3).

Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 129 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 122 Tote. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3 713 480 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Spahn forderte als Lehre aus der Corona-Pandemie, die Rolle des Staates insgesamt neu zu diskutieren und zu prüfen, wie Deutschland und die EU weniger auf China angewiesen sein könnten. "Also wenn wir eines wirklich schmerzhaft erlebt haben in dieser Pandemie (...), dann die viel zu große Abhängigkeit von China", sagte Spahn beim "Tag des deutschen Familienunternehmens" in Berlin. Der Blick auf die Aufgaben des Staates habe sich mit der Pandemie verändert. Spahn: "Ich meine jetzt nicht einen starken Staat im Sinne von Bürokratie, wer verteilt am besten um, und irgendwie noch Kassenbonpflicht, sondern ich meine einen starken Staat als dienenden Staat, als beschützenden Staat, nicht als beschränkenden, besserwisserischen Staat."/cn/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASTRAZENECA PLC -0.11%8268 verzögerte Kurse.12.89%
BIONTECH SE 5.04%328.35 verzögerte Kurse.302.78%
JOHNSON & JOHNSON 0.01%172.2 verzögerte Kurse.9.42%
Alle Nachrichten zu ASTRAZENECA PLC
30.07.IMPFKOMMISSION : Noch ungenügend Daten zu dritter Dosis gegen Corona
DP
30.07.CORONA-BLOG/Kombiimpfung wirksamer als zweimalige Astrazeneca-Gabe
DJ
30.07.Impfkommission sieht ungenügende Datenlage für Auffrischimpfungen
DP
30.07.STUDIE : Kreuzimpfung stärker als Zweimal-Impfung mit Astrazeneca
DP
30.07.WDH/Mehrere Bundesländer geben ungenutzte Impfdosen an Bund zurück
DP
30.07.Credit Suisse belässt Astrazeneca auf 'Outperform'
DP
30.07.Corona-Impfungen legen weiter zu
DP
30.07.ASTRAZENECA : prüft Optionen für Corona-Impfstoffsparte
RE
30.07.Rio impft Bewohner von Armenviertel für Corona-Studie
DP
29.07.UBS belässt Astrazeneca auf 'Buy' - Ziel 9200 Pence
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ASTRAZENECA PLC
30.07.ASTRAZENECA : H1 2021 results
AQ
30.07.ASTRAZENECA : NHS - Presidential visit strengthens healthcare partnership with K..
AQ
30.07.ASTRAZENECA : US authorities probing Emergent BioSolutions over COVID-19 vaccine..
RE
30.07.ASTRAZENECA : Shortages Hamper Ohangwena Vaccination Drive
AQ
30.07.ASTRAZENECA : Emergent to resume J&J COVID-19 vaccine production at Baltimore pl..
RE
29.07.Exclusive - AstraZeneca exploring options for COVID-19 vaccine business - exe..
RE
29.07.AstraZeneca COVID-19 sales jump as drugmaker navigates vaccine challenges
RE
29.07.ASTRAZENECA : to seek US approval of COVID vaccine in 2nd half
AQ
29.07.ASTRAZENECA : COVID-19 Jabs Supplied to Canada, Mexico From US Before Inspection..
MT
29.07.Exclusive-AstraZeneca COVID-19 vaccine shipped to Canada, Mexico before adequ..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 34 636 Mio - 29 187 Mio
Nettoergebnis 2021 5 207 Mio - 4 388 Mio
Nettoverschuldung 2021 26 467 Mio - 22 303 Mio
KGV 2021 30,4x
Dividendenrendite 2021 2,45%
Marktkapitalisierung 178 Mrd. 178 Mrd. 150 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,90x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,74x
Mitarbeiterzahl 76 100
Streubesitz 96,4%
Chart ASTRAZENECA PLC
Dauer : Zeitraum :
AstraZeneca PLC : Chartanalyse AstraZeneca PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ASTRAZENECA PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 114,91 $
Mittleres Kursziel 133,75 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,4%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Pascal Soriot Chief Executive Officer & Executive Director
Marc Pierre Jean Dunoyer Chief Financial Officer & Executive Director
Leif Valdemar Johansson Non-Executive Chairman
Menelas N. Pangalos EVP-Biopharmaceuticals Research & Development
Pam P. Cheng Executive VP-Operations & Information Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ASTRAZENECA PLC12.89%178 110
JOHNSON & JOHNSON9.42%453 313
ROCHE HOLDING AG13.38%337 105
PFIZER, INC.16.30%239 637
NOVARTIS AG0.28%225 343
ELI LILLY AND COMPANY44.22%221 348