Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. AstraZeneca PLC
  6. News
  7. Übersicht
    AZN   GB0009895292

ASTRAZENECA PLC

(886455)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Umfrage: Mehrheit gegen sofortige Lockerungen für Geimpfte

07.05.2021 | 06:01

BERLIN (dpa-AFX) - Der Abstimmung im Bundesrat über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen. 40 Prozent der Befragten finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig geimpft sind oder bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, von Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren befreit werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage von infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend.

55 Prozent hingegen finden, dass solche Lockerungen in die richtige Richtung gehen. Sie sind allerdings den Angaben zufolge geteilter Meinung, was den Zeitpunkt angeht: Von den Lockerungs-Befürwortern finden es demnach 48 Prozent richtig, dass die Aufhebungen sofort gelten sollen. 51 Prozent sind allerdings der Meinung, dass die Freiheiten erst wieder greifen sollten, wenn mehr Menschen die Chance auf eine Corona-Impfung haben.

Der Bundesrat stimmt an diesem Freitag (09.30 Uhr) über die Rücknahme vieler Corona-Beschränkungen für vollständig geimpfte und genesene Menschen ab. Die entsprechende Verordnung könnte nach Zustimmung der Länderkammer bereits am Wochenende in Kraft treten. Das geht Kritikern nicht weit genug. FDP-Generalsekretär Volker Wissing sagte der "Bild"-Zeitung (Freitag): "Wir impfen uns unsere Freiheit zurück! Es täte unserer Gesellschaft gut, wenn die Kanzlerin jetzt rasch ein Datum nennt, ab wann wir wieder unser normales Leben haben können - so wie in den USA und Großbritannien."

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, der in wenigen Wochen mit einer exponentiell fallenden Corona-Inzidenz rechnet, appellierte an die Bundesbürger, die Einschränkungen noch bis Ede Mai zu ertragen. "Wir haben ein Jahr und vier Monaten durchgehalten. Wollen wir nicht noch diese drei Wochen durchhalten und dann den vollen Genuss haben?", sagte er am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "maybrit illner". Diese letzte Strecke der Mäßigung sei auch wichtig für die, "die jetzt noch kein Impfangebot haben können".

Bewegung in die Impfkampagne soll auch die Freigabe des Impfstoffs von Astrazeneca bringen. Corona-Impfungen sind mit dem Präparat von Astrazeneca künftig für alle möglich, wenn sich Impfwillige mit ihrem Arzt dafür entscheiden. Die Priorisierung mit einer festen Vorrangliste wird für diesen Impfstoff voll aufgehoben, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin nach einem entsprechenden Beschluss mit seinen Länderkollegen mitteilte.

Der Bundesvorsitzende des deutschen Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, appellierte an die Menschen, sich mit Astrazeneca impfen zu lassen - auch aus globaler Verantwortung. Während in Indien oder Brasilien völlig geschwächte Menschen auf dem Weg zur Klinik kollabierten oder in Warteschlangen erstickten, weil es weder Sauer- noch Impfstoff gebe, "liefern wir uns in Deutschland eine mitunter absurd anmutende Debatte darüber, ob streng geprüfte, bereits zugelassene Vakzine wirklich gut genug für uns sind", sagte Weigeldt dem Nachrichtenportal "t-online". "Wir müssen impfen. Alles, was da ist, allen, die es wollen. Jetzt."

Künftig soll es dem Arzt in Absprache mit dem Impfling laut Bund-Länder-Beschluss auch freigestellt werden, den Abstand für eine Astrazeneca-Zweitimpfung zwischen vier und zwölf Wochen festzulegen. Aus der Wissenschaft kommt Kritik: "Für die Impfstrategie ist die Verkürzung der Impfabstände der falsche Schritt", sagte der Leiter des Forschungsbereichs Immunologie am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo), Carsten Watzl. Damit bekämen weniger Personen einen frühen Immunschutz durch die erste Impfung. "Und gerade jetzt müssen wir noch viele Personen mit Vorerkrankungen durch eine Impfung schützen, um die Folgen der dritten Welle abzumildern. Im Sommer haben wir genügend Zeit, uns um die Zweitimpfungen zu kümmern, die natürlich absolut notwendig sind."/rew/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASTRAZENECA PLC -0.69%8350 verzögerte Kurse.14.80%
BIONTECH SE 3.12%233.8585 verzögerte Kurse.177.34%
Alle Nachrichten zu ASTRAZENECA PLC
10:11CORONA-IMPFUNG FÜR SCHWANGERE : Haftungsfrage laut Experten geklärt
DP
21.06.STUDIE : Corona-Krise schiebt Biotech-Branche an
DP
21.06.IMPFUNGEN FÜR ALLE MÖGLICH : Eine Million Buchungen in Großbritannien
DP
20.06.Inselbewohner in Brasilien für Studie gegen Covid-19 geimpft
DP
18.06.Gericht gibt EU-Kommission im Streit mit Impfstoffhersteller Astrazeneca Rech..
DJ
18.06.Zuversicht bei Reisen und Impfen - Sorge vor Delta-Variante
DP
18.06.URTEIL : Astrazeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern
DP
18.06.Hälfte der Bürger mindestens einmal gegen Corona geimpft
DP
18.06.SPAHN : Jeder zweite Bundesbürger mit erster Corona-Impfung
DP
17.06.Geimpfte Nicht-EU-Bürger dürfen demnächst nach Deutschland einreisen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ASTRAZENECA PLC
17:35ASTRAZENECA  : Denmark to Donate AstraZeneca COVID-19 Jabs to Kenya
MT
14:41ASTRAZENECA  : Fancy a Covid jab? Here are all the free walk-in sites open in Lo..
AQ
13:35ASTRAZENECA  : SPRINT Phase II trial showed Koselugo reduced tumour volume, redu..
PU
13:06ASTRAZENECA  : Come Get Your Second Jab, Govt Tells Kenyans on Receiving Covid V..
AQ
12:05London Shares Trade Flat; Crude Gains Lift Oil Stocks
DJ
10:42ASTRAZENECA  : India's vaccination pace expected to dwindle from first day recor..
RE
10:24ASTRAZENECA  : Gets European Commission's Conditional Approval for Koselugo in P..
MT
08:31ASTRAZENECA  : Merck & Co. Win Conditional EU Nod for Rare Disease Drug in Child..
MT
08:03ASTRAZENECA  : Koselugo approved in the EU for children with neurofibromatosis t..
PU
06:29ASTRAZENECA  : Koselugo Conditionally Approved in EU for Children With NF1
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 30 966 Mio - 26 009 Mio
Nettoergebnis 2021 4 588 Mio - 3 854 Mio
Nettoverschuldung 2021 10 731 Mio - 9 013 Mio
KGV 2021 36,6x
Dividendenrendite 2021 2,44%
Marktkapitalisierung 154 Mrd. 154 Mrd. 129 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,54x
Mitarbeiterzahl 76 100
Streubesitz 95,7%
Chart ASTRAZENECA PLC
Dauer : Zeitraum :
AstraZeneca PLC : Chartanalyse AstraZeneca PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ASTRAZENECA PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 117,07 $
Mittleres Kursziel 132,64 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Pascal Soriot Chief Executive Officer & Executive Director
Marc Pierre Jean Dunoyer Chief Financial Officer & Executive Director
Leif Valdemar Johansson Non-Executive Chairman
Menelas N. Pangalos EVP-Biopharmaceuticals Research & Development
Pam P. Cheng Executive VP-Operations & Information Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ASTRAZENECA PLC14.80%153 616
JOHNSON & JOHNSON4.10%431 456
ROCHE HOLDING AG12.99%328 650
PFIZER, INC.7.09%220 661
NOVARTIS AG3.00%210 615
ABBVIE INC.7.07%202 639