1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. AstraZeneca PLC
  6. News
  7. Übersicht
    AZN   GB0009895292

ASTRAZENECA PLC

(886455)
  Bericht
Verzögert London Stock Exchange  -  20/05 17:35:10
10494.00 GBX   +2.38%
18.05.ASTRAZENECA PLC : Von Kepler Cheuvreux auf neutral reduziert
MM
18.05.ASTRAZENECA PLC : Kepler Capital Markets senkt seine Meinung und wechselt zu Neutral
MM
17.05.AstraZeneca erwirbt exklusive globale Lizenz zur Entwicklung von Antikörpern gegen COVID-19
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Studie: Viele Impfreaktionen wohl in Nocebo-Effekt begründet

20.01.2022 | 08:49

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein großer Teil der empfundenen Impfreaktionen bei den Corona-Impfungen könnte einer Studie zufolge auf den sogenannten Nocebo-Effekt zurückgehen. Rund drei Viertel (76 Prozent) der Patientenmeldungen zu den ganzen Körper betreffenden Reaktionen nach der ersten Impf-Dosis und etwa die Hälfte (52 Prozent) der Meldungen wahrgenommener Folgen nach der zweiten Impfdosis ließen sich in der Auswertung darauf zurückführen, schreiben Wissenschaftler um Julia Haas, Sarah Ballou und Friederike Bender unter anderem von der Harvard Medical School und der Philipps-Universität in Marburg im Fachmagazin "Jama Network Open".

In der Medizin sind Placebo- und Nocebo-Effekt bekannt. Positive Erwartungen können die Wirksamkeit eines Präparats verstärken und sogar bei einem Scheinmedikament zu einer Wirkung führen - das wird Placebo-Effekt genannt. Umgekehrt sorgt beim Nocebo-Effekt allein die Erwartung negativer Folgen dafür, dass diese tatsächlich zu spüren sind. Der Effekt ist etwa von den auf Beipackzetteln von Tabletten aufgeführten Nebenwirkungen bekannt: Allein die Erwartung einer Schädigung kann tatsächlich Schmerzen oder Beschwerden auslösen.

Für ihre Forschungen analysierten die Forscher zwölf klinische Studien zu Impfungen mit verschiedenen Corona-Impfstoffen mit insgesamt rund 45 380 Teilnehmern, die Impfreaktionen meldeten - davon 22 802, die Impfstoff gespritzt bekommen hatten, und 22 578, die ein Scheinpräparat bekommen hatten, ein Mittel ohne Arzneistoff. Nach der ersten Dosis meldeten rund 35 Prozent der Scheinpräparat-Empfänger Impfreaktionen wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit. Nach der zweiten Dosis waren es rund 32 Prozent. Bei den Impfstoff-Empfängern waren es rund 46 Prozent nach der ersten Dosis und rund 61 Prozent nach der zweiten Dosis.

Grund für die Nocebo-Reaktionen könnte den Wissenschaftlern zufolge die Aufklärung über mögliche Folgen vor der Impfung sein. "Es gibt Hinweise darauf, dass diese Art von Information dazu führen kann, dass Menschen übliche tägliche Hintergrundempfindungen dann fälschlicherweise auf die Impfung zurückführen, oder Sorgen und Nervosität auslösen, die die Menschen hypersensibel im Hinblick auf mögliche Nebenwirkungen machen", sagte Ted Kaptchuk von der Harvard Medical School. Darüber müsse beim Impfen besser aufgeklärt werden, empfehlen die Forscher.

Als limitierend für die Ergebnisse führen die Wissenschaftler die vergleichsweise kleine Zahl der analysierten Studien und deren hohe Heterogenität an.

Schon vielfach haben Forschende Folgen des Nocebo-Effekts untersucht. So berichteten Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) vor einigen Jahren, dass vermeintlich teure Medikamente diese Wirkung noch verstärken. Probanden hatten gesagt bekommen, zu den Nebenwirkungen eines verabreichten Präparats zähle ein erhöhtes Schmerzempfinden. Jene, die von einem teuren Mittel ausgingen, verspürten nach Einnahme des Scheinmedikaments mehr Schmerz als die übrigen. Im Frontalhirn entstehende Erwartungen beeinflussten die Verarbeitung von schmerzhaften Reizen in tieferen Regionen des Nervensystems, erläuterten die Forschenden. Auch die Verarbeitung von Schmerzreizen im Rückenmark werde verändert.

Wie mächtig der Nocebo-Effekt sein kann, zeigte einst ein Fall in den USA: Wissenschaftler um den Psychiater Roy Reeves von der University of Mississippi in Jackson berichteten im Jahr 2007 im Fachmagazin "General Hospital Psychiatry" über einen jungen Mann, der an einer Antidepressiva-Studie teilnahm und sich mit den ihm überlassenen Psychopharmaka das Leben nehmen wollte. Tatsächlich sackte sein Blutdruck so tief, dass der 26-Jährige in eine Notaufnahme kam. Dort stellten die Ärzte jedoch fest, dass der Mann zu jener Hälfte der Studienteilnehmer gehörte, die ein Scheinmedikament bekommen hatten. Als der Mann davon erfuhr, verschwanden die Symptome rasch./cah/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASTRAZENECA PLC 2.38%10494 verzögerte Kurse.20.93%
BIONTECH SE -2.90%163 verzögerte Kurse.-36.77%
JOHNSON & JOHNSON 1.75%176.98 verzögerte Kurse.1.68%
MODERNA, INC. -4.97%136.25 verzögerte Kurse.-46.35%
PFIZER, INC. 3.59%52.47 verzögerte Kurse.-11.14%
Alle Nachrichten zu ASTRAZENECA PLC
18.05.ASTRAZENECA PLC : Von Kepler Cheuvreux auf neutral reduziert
MM
18.05.ASTRAZENECA PLC : Kepler Capital Markets senkt seine Meinung und wechselt zu Neutral
MM
17.05.AstraZeneca erwirbt exklusive globale Lizenz zur Entwicklung von Antikörpern gegen COVI..
MT
17.05.FTSE 100 bleibt wegen des starken Pfunds hinter europäischen Konkurrenten zurück
MR
17.05.RQ Biotechnology Ltd unterzeichnet Lizenzvertrag mit AstraZeneca PLC
CI
16.05.AstraZeneca erweitert Lizenzvertrag mit Drug Discovery Startup zur Entwicklung von Kreb..
MT
16.05.Proteros weitet Onkologie-Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit AstraZeneca aus
CI
16.05.FTSE 100 steigt, da Gewinne im Gesundheitswesen und bei Rohstoffen die Unsicherheiten i..
MR
16.05.Asthma-Medikament von AstraZeneca senkt Risiko schwerer Exazerbationen in einer Studie ..
MT
13.05.Baili kündigt Zusammenarbeit bei klinischen Studien zur Untersuchung von SI-B001, einem..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu ASTRAZENECA PLC
20.05.Astrazeneca's Healthy Heart Africa Screens 3.9 Million Ugandans for Hypertension
AQ
19.05.EU health regulator backs using AstraZeneca COVID shot as booster
RE
18.05.AstraZeneca signs licence agreement with RQ Biotechnology for monoclonal antibodies aga..
AQ
18.05.From storage to transport, hurdles to getting COVID vaccine to N.Koreans
RE
17.05.What you need to know about the coronavirus right now
RE
17.05.AstraZeneca Obtains Exclusive Global License To Develop Antibodies Against COVID-19
MT
17.05.FTSE 100 lags European peers on strong pound
RE
17.05.RQ Biotechnology Ltd Signs Licensing Agreement with AstraZeneca PLC
CI
16.05.AstraZeneca Expands License Deal With Drug Discovery Startup to Develop Cancer Therapie..
MT
16.05.AstraZeneca Expands Oncology Collaboration With Proteros
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ASTRAZENECA PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 43 737 Mio - 41 458 Mio
Nettoergebnis 2022 5 294 Mio - 5 019 Mio
Nettoverschuldung 2022 22 519 Mio - 21 346 Mio
KGV 2022 38,3x
Dividendenrendite 2022 2,25%
Marktwert 203 Mrd. 203 Mrd. 192 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 5,15x
Marktwert / Umsatz 2023 4,72x
Mitarbeiterzahl 83 100
Streubesitz 96,4%
Chart ASTRAZENECA PLC
Dauer : Zeitraum :
AstraZeneca PLC : Chartanalyse AstraZeneca PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ASTRAZENECA PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 130,81 $
Mittleres Kursziel 143,15 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,44%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Pascal Soriot Chief Executive Officer & Executive Director
Aradhana Sarin Chief Financial Officer & Executive Director
Leif Valdemar Johansson Non-Executive Chairman
Menelas NICOLAS Pangalos EVP-Biopharmaceuticals Research & Development
Pam P. Cheng Executive VP-Operations & Information Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ASTRAZENECA PLC20.93%202 681
JOHNSON & JOHNSON1.68%465 705
PFIZER, INC.-11.14%294 404
ELI LILLY AND COMPANY8.19%269 013
ABBVIE INC.11.53%266 851
ROCHE HOLDING AG-15.67%266 707