Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  AstraZeneca PLC    AZN   GB0009895292   886455

ASTRAZENECA PLC

(886455)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 21.01. 17:35:20
7650 GBX   -0.01%
21.01.Feuer beim weltgrößten Impfstoffproduzenten in Indien - Fünf Tote
DP
21.01.China will eine halbe Million Impfdosen an Pakistan spenden
DP
21.01.Feuer beim weltgrößten Impfstoffproduzenten in Indien
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Impfstoffhersteller IDT auf Anti-Corona-Weg - Bund unterstützt

23.11.2020 | 11:28

DESSAU-ROSSLAU (dpa-AFX) - Im Ringen um einen künftigen Impfstoff gegen das Coronavirus unterstützt die Bundesregierung auch den Hersteller IDT Biologika in Sachsen-Anhalt. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gab am Montag bei einem Unternehmensbesuch in Dessau-Roßlau die geplante Abnahme von fünf Millionen Impfdosen bekannt. Um den parallelen Aufbau von Produktionskapazitäten zu unterstützen, zahle der Bund zudem bereits vorab 30 Millionen Euro aus dem Kaufpreis.

Der wissenschaftliche Leiter von IDT Biologika, Andreas Neubert, sagte: "Wir erwarten, Mitte nächsten Jahres in die kommerzielle Produktion schon zu gehen. Das heißt, wir werden Mitte des Jahres schon ein Produkt herstellen, was dann, wenn die Zulassung erfolgt, auch sofort verfügbar sein wird und benutzt werden kann."

Spahn hob hervor, dass in Biontech, Curevac und IDT insgesamt drei deutsche Unternehmen derzeit aussichtsreiche Impfstoffe entwickeln. Gerade angesichts der aktuellen Beschränkungen mit Verzicht und Härten sei es wichtig, eine Perspektive und begründete Zuversicht für Impfstoffe zu haben, die der Schlüssel aus der Pandemie heraus seien. Mit Blick auf das Infektionsgeschehen sagte Spahn, die zweite Welle sei zwar gebrochen, das Niveau sei aber weiter zu hoch. Das Virus zwinge dazu, auf einige Freiheiten eine Zeit lang zu verzichten, um Freiheit und Gesundheit insgesamt zu erhalten und zurückzugewinnen.

Es gebe generell begründeten Anlass für die Annahme, dass Impfungen spätestens Anfang nächsten Jahres beginnen könnten, vielleicht sogar schon Ende dieses Jahres. "Wenn wir gemeinsam diesen harten, schwierigen Corona-Winter hinter uns gebracht haben, wird auch die Bereitschaft steigen, dieses Impfangebot anzunehmen." Spahn betonte: "Es gibt einen Weg raus, und wir sind bei diesem Weg auf einem guten Weg."

An dem Firmenbesuch nahm auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) teil. IDT hat sich für die Entwicklung des Corona-Impfstoffs mit dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung zusammengetan. Beteiligt sind auch die Maximilians-Universität München, die Philipps-Universität Marburg und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Laut dem wissenschaftlichen Leiter von IDT Biologika, Neubert, wird derzeit der Impfstoff in der ersten Phase auf Sicherheit geprüft, wie er toleriert werde und welche Reaktionen er hervorrufe. "Wir werden die ersten Ergebnisse im Dezember haben", sagte Neubert.

Die Lagerung des Impfstoffes bei verschiedenen Temperaturen werde getestet - von minus 70 Grad über 2 bis 8 Grad und auch bei Zimmertemperatur. Bislang sei der Impfstoff sechs Tage bei Zimmertemperatur stabil. "Wir werden dann sehen, welche Daten wir zur Verfügung haben, wenn wir in die Zulassung gehen", sagte Neubert weiter.

Die Lagerungstemperatur ist unter anderem wichtig, damit später auch regulär etwa in Hausarztpraxen geimpft werden kann, wie bei der Grippe. Gesundheitsminister Spahn betonte, von Mitte Dezember an sollten die Impfzentren in den Ländern eingerichtet sein, selbst wenn ein Impfstoff erst im kommenden Jahr verfügbar sein sollte. Dort solle - sobald ein Impfstoff verfügbar sei - priorisiert geimpft werden, beispielsweise zunächst medizinisches Personal oder Menschen mit Vorerkrankungen.

Anfang Oktober hatte das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut genehmigt, dass der Impfstoff an Menschen getestet werden darf. Der sogenannte Vektorimpfstoff basiert auf einem Impfstoff gegen Pocken, mit dem genetisches Material des Covid-19-Erregers in den Körper eingeschleust wird. Die eingeschleuste DNA-Sequenz kann eine Infektion simulieren und die Produktion von Antikörpern und T-Zellen auslösen./dh/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASTRAZENECA PLC -0.01%7650 verzögerte Kurse.4.45%
BIONTECH SE 2.13%105.43 verzögerte Kurse.29.33%
CUREVAC N.V. 0.02%101.07 verzögerte Kurse.24.67%
IDT CORPORATION -0.07%13.73 verzögerte Kurse.11.08%
PFIZER INC. -0.05%36.48 verzögerte Kurse.-0.90%
SANOFI -1.13%81.42 Realtime Kurse.3.46%
Alle Nachrichten auf ASTRAZENECA PLC
21.01.Feuer beim weltgrößten Impfstoffproduzenten in Indien - Fünf Tote
DP
21.01.China will eine halbe Million Impfdosen an Pakistan spenden
DP
21.01.Feuer beim weltgrößten Impfstoffproduzenten in Indien
DP
20.01.VON DER LEYEN ÜBER IMPFZIELE : Es ist gut, ambitioniert zu sein
DP
20.01.TRUDEAU ZU KRITIK AN IMPFSTART : Auch Merkel beklagt sich über Kritik
DP
20.01.Credit Suisse senkt Ziel für Astrazeneca - 'Outperform'
DP
20.01.Österreichs Kanzler wütend nach Impf-Verstößen von Bürgermeistern
DP
20.01.Indien gibt Impfstoffe kostenlos an andere Länder
DP
20.01.ASTRAZENECA : bekommt EU-Freigabe für neues Brustkrebsmedikament
DJ
19.01.WDH/EU-Kommission will 70 Prozent Corona-Impfrate bis zum Sommer
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ASTRAZENECA PLC
06:01ASTRAZENECA : Brazil awaits vaccine cargo from India amid supply concerns
AQ
05:52ASTRAZENECA : Fire Claims Five at AstraZeneca's COVID-19 Vaccine Maker Serum Ins..
MT
05:13Swiss Health Minister Wants Cantons to Roll Out COVID-19 Vaccinations Despite..
MT
04:50EXCLUSIVE : India to begin commercial vaccine exports with shipments to Brazil, ..
RE
21.01.ASTRAZENECA : Brazil announces incoming vaccine cargo amid supply concerns
AQ
21.01.Pfizer-BioNTech agree to supply WHO co-led COVID-19 vaccine scheme -sources
RE
21.01.Pfizer cuts vaccine deliveries by as much as half to some EU countries
RE
21.01.European ADRs Edge Lower in Thursday Trading
MT
21.01.South Africa to pay $5.25 a dose for AstraZeneca vaccine from India's SII
RE
21.01.COVID-19 vaccine production unaffected by deadly Indian fire, company says
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 26 407 Mio - 21 694 Mio
Nettoergebnis 2020 2 973 Mio - 2 442 Mio
Nettoverschuldung 2020 13 207 Mio - 10 850 Mio
KGV 2020 41,9x
Dividendenrendite 2020 2,68%
Marktkapitalisierung 138 Mrd. 138 Mrd. 113 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 5,72x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,96x
Mitarbeiterzahl 70 600
Streubesitz 95,7%
Chart ASTRAZENECA PLC
Dauer : Zeitraum :
AstraZeneca PLC : Chartanalyse AstraZeneca PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ASTRAZENECA PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 126,41 $
Letzter Schlusskurs 105,02 $
Abstand / Höchstes Kursziel 48,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -14,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Pascal Soriot Chief Executive Officer & Executive Director
Leif Valdemar Johansson Non-Executive Chairman
Pam P. Cheng Executive VP-Operations & Information Technology
Marc Pierre Jean Dunoyer Chief Financial Officer & Executive Director
Menelas N. Pangalos EVP-Biopharmaceuticals Research & Development
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ASTRAZENECA PLC4.45%137 855
JOHNSON & JOHNSON2.76%427 472
ROCHE HOLDING AG3.56%308 129
NOVARTIS AG2.82%219 666
MERCK & CO., INC.0.81%208 627
PFIZER INC.-0.90%202 881