Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. ASML Holding N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    ASML   NL0010273215

ASML HOLDING N.V.

(A1J4U4)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Amsterdam - 03.12. 11:56:44
689.6 EUR   -0.16%
02.12.MÄRKTE EUROPA/Berg- und Talfahrt geht wieder abwärts
DJ
02.12.Apple und US-Geldpolitik belasten Technologiewerte
AW
02.12.Aktien Europa: Omikron, iPhone-Nachfrage und Geldpolitik drücken auf Kurse
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Chipausrüster ASML wegen Teilemangel zurückhaltend - Starke Nachfrage

20.10.2021 | 09:26

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Der Chipausrüster ASML kann die starke Nachfrage von Chipfertigern wegen Materialengpässen in der Lieferkette aktuell voraussichtlich nicht voll ausschöpfen. Für das laufende vierte Quartal zeigte sich das Management um Peter Wennink verhaltener als Analysten, trotz überraschend hohen Auftragseingängen. Grundsätzlich bleibt der Anbieter von Maschinen zur Halbleiterherstellung aus dem niederländischen Veldhoven aber optimistisch. Auch im kommenden Jahr sollen viele der derzeit treibenden Faktoren dem Unternehmen in die Hände spielen, wie es am Mittwoch hieß.

Die Aktie des EuroStoxx-50-Schwergewichts fiel in den ersten Handelsminuten um drei Prozent. In den vergangenen Wochen hatte das Papier von seinem Mitte September erreichten Rekordhoch bei über 764 Euro spürbar nachgegeben, zuletzt aber wieder zur Erholung angesetzt, liegt aber immer noch rund 100 Euro unter dem Rekordniveau. Seit Ende 2018 hat sich der Kurs mehr als verfünffacht. ASML ist mit einem Börsenwert von circa 275 Milliarden Euro inzwischen einer der wertvollsten Konzerne Europas.

Anleger schätzen vor allem die Quasi-Monopolstellung der Niederländer bei den zukunftsträchtigen EUV-Lithografiemaschinen (Extrem-Ultraviolett-Lithografie), die Chipkonzernen die Produktion kleinerer und damit leistungsfähigerer Chips ermöglichen soll. Allerdings gibt es Zweifel daran, ob die Technologie auch in China vermarktet werden kann: Die niederländische Regierung hat noch keine Exportlizenz für die EUV-Technik in die Volksrepublik vergeben, und die USA haben bereits durchblicken lassen, dass sie davon auch wenig halten würden. Die weltgrößten Chipfertiger sind der taiwanesische TSMC-Konzern und das koreanische Unternehmen Samsung.

In den Monaten Oktober bis Dezember kalkuliert ASML nun mit einem Umsatz von 4,9 bis 5,2 Milliarden Euro. Experten hatten im Schnitt aber das obere Ende der Spanne auf dem Zettel. Bei den Aufträgen sah es eigentlich sehr gut aus: Im dritten Quartal kamen per saldo Bestellungen in Höhe von 6,2 Milliarden Euro dazu - weit mehr als gedacht. ASML profitiert derzeit von dem starken Kapazitätsausbau der Chipindustrie wegen des weltweiten Angebotsengpasses bei Halbleitern.

"Die Nachfrage bleibt hoch", sagte auch Wennink laut Mitteilung. Wegen des Umbaus der Wirtschaft in Richtung Digitalisierung und wegen des aktuellen Chipmangels in vielen Branchen müsse ASML seine Kapazitäten ausbauen, um die aktuelle und künftige Nachfrage sowohl bei Speicher- als auch Logikchips bedienen zu können.

Finanzchef Roger Dassen verwies jedoch darauf, dass einige eingeplante Erlöse erst im kommenden Jahr gebucht werden könnten. Unter anderem erlebt der Konzern derzeit Engpässe in der Lieferkette, zudem gab es am Standort Veldhoven kleinere Probleme beim Hochlauf in der Produktion und in einem neuen Logistikzentrum, die das Management nun aber im Griff haben will.

Im dritten Quartal blieb ASML mit dem erzielten Erlös knapp unter den Erwartungen von Marktexperten. Der Umsatz lag in den Monaten Juli bis September bei 5,24 Milliarden Euro und damit 30 Prozent über dem Vorquartal. In der Chipbranche vergleichen Fachleute das Abschneiden der Unternehmen wegen stark schwankender Preise und Marktbedingungen oft mit dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum.

Vom Konzern hieß es, starke Nachfrage gebe es insbesondere von Smartphoneherstellern und aus dem Serverbereich. Im PC-Markt gebe es hingegen einige Fragezeichen. Unter dem Strich verdienten die Niederländer im dritten Quartal 1,74 Milliarden Euro - rund zwei Drittel mehr als noch im Vorquartal.

ASML bestätigte die kürzlich ausgegebenen Mittelfristziele bis 2025. Zudem bleibt der Konzern bei seinem jüngst angekündigten Aktienrückkauf im Volumen von 9 Milliarden Euro bis Ende 2023. Als Zwischendividende soll es 1,80 Euro je Aktie geben. Am Vortag hatte ASML den Verkauf zweier Töchter aus der im vergangenen Jahr erworbenen Berliner Glas Gruppe an den Technologiekonzern Jenoptik angekündigt und will dafür 300 Millionen Euro einstreichen./men/zb/eas


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu ASML HOLDING N.V.
02.12.MÄRKTE EUROPA/Berg- und Talfahrt geht wieder abwärts
DJ
02.12.Apple und US-Geldpolitik belasten Technologiewerte
AW
02.12.Aktien Europa: Omikron, iPhone-Nachfrage und Geldpolitik drücken auf Kurse
AW
30.11.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
26.11.Goldman belässt ASML auf 'Buy' - Ziel 880 Euro
DP
25.11.WDH/IM ZWEITEN ANLAUF : Jenoptik verkauft Militärtechniksparte
DP
25.11.Jenoptik findet Käufer für Militärtechnikgeschäft Vincorion
DP
23.11.Aktien Europa Schluss: Corona-Sorgen beschleunigen Börsenkorrektur
DP
23.11.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - DAX fällt unter 16.000 Punkte
DJ
23.11.MÄRKTE EUROPA/DAX zurück über 16.000 - "Value statt Growth"
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu ASML HOLDING N.V.
02.12.European stocks fall as Omicron worries rattle investors
RE
02.12.Apple warns suppliers of weak demand for iPhone 13 lineup - Bloomberg
RE
02.12.Apple warns suppliers of weak demand for iPhone 13 lineup - Bloomberg
RE
30.11.TSMC, GlobalFoundries to Benefit From Global Scramble to Secure Supply of Chips, BofA S..
MT
29.11.ASML reports transactions under its current share buyback program
AQ
25.11.MarketScreener's World Press Review - November 25, 2021
22.11.TRACKINSIGHT : ETFs tracking the Dutch AEX gain on semiconductor frenzy
TI
22.11.ASML reports transactions under its current share buyback program
GL
19.11.Dutch Chip Machine Maker ASML Expects $2.3 Billion Sales In China For 2021
MT
18.11.ASML Holding Expects 2021 China Sales to Top $2.27 Billion
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ASML HOLDING N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 18 707 Mio 21 118 Mio -
Nettoergebnis 2021 5 560 Mio 6 277 Mio -
Nettoliquidität 2021 127 Mio 143 Mio -
KGV 2021 50,8x
Dividendenrendite 2021 0,49%
Marktkapitalisierung 283 Mrd. 320 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 15,1x
Marktkap. / Umsatz 2022 12,9x
Mitarbeiterzahl 29 025
Streubesitz 96,2%
Chart ASML HOLDING N.V.
Dauer : Zeitraum :
ASML Holding N.V. : Chartanalyse ASML Holding N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ASML HOLDING N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 34
Letzter Schlusskurs 690,70 €
Mittleres Kursziel 791,79 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Peter T. F. M. Wennink Co-President & Chief Executive Officer
Martin A. van den Brink Co-President & Chief Technology Officer
Roger J.M. Dassen Chief Financial Officer & Executive Vice President
Gerard Johannes Kleisterlee Chairman-Supervisory Board
Frédéric J. M. Schneider-Maunoury Chief Operations Officer & Executive VP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ASML HOLDING N.V.73.74%320 064
LAM RESEARCH CORPORATION40.07%93 141
TOKYO ELECTRON LIMITED55.16%82 053
ENTEGRIS, INC.59.47%20 768
QORVO, INC.-12.13%16 443
ASE TECHNOLOGY HOLDING CO., LTD.29.15%16 190