Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Virus-Krise erfasst Weltkonzerne - Apple kappt Umsatzprognose

18.02.2020 | 15:38
FILE PHOTO: Security personnel wearing a face mask is seen in a closed Apple store at Sanlitun in Beijing

- von Ryan Woo und Samuel Shen

Mit dem iPhone-Hersteller Apple kappt erstmals ein weltweit führender Großkonzern seine Geschäftsziele wegen der Epidemie in China. An den Börsen schürte das weltweit große Sorgen. In Südkorea kündigte Präsident Moon Jae In am Dienstag Konjunkturhilfen an. Die Wirtschaft des Landes befinde sich in einer Notsituation, sagte er. Singapur legte ein milliardenschweres Hilfsprogramm auf. Frankreichs Gesundheitsminister Olivier Veran warnte, es bestehe die ernstzunehmende Gefahr, dass sich die Ausbreitung des Virus zu einer weltweiten Pandemie entwickele.

In China blieb die Zahl der Neuinfektionen nach offiziellen Angaben erstmals seit Januar unter die Schwelle von 2000 pro Tag gefallen. Auf dem Festland wurden 1886 zusätzliche Fälle bestätigt, damit liegt die Zahl der Infektionen bei 72.436. Weitere 98 Menschen starben an der Viruserkrankung, die Zahl der Todesfälle siegt damit auf 1868. Darunter ist auch der Leiter eines Krankenhauses in der Provinzhauptstadt Wuhan, die als Ausgangspunkt des Virus gilt. In der Klinik werden ausschließlich infizierte Patienten behandelt. Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, sagte, man könne noch nicht vorhersagen ob sich der Rückgang der Neuinfektionen fortsetze. "Noch sind alle Szenarien möglich."

APPLE-WARNUNG SCHÜRT FURCHT VOR FOLGEN FÜR WIRTSCHAFT

Die Sorgen vor den Folgen der Epidemie erfassen auch immer stärker die Wirtschaftswelt, nun auch den US-Technologieriesen Apple. Der Konzern geht nicht mehr davon aus, seine erst vor drei Wochen vorgelegten Umsatzziele für das laufende Quartal zu erreichen. Die Fabriken in der Volksrepublik hätten ihre Arbeit zwar wieder aufgenommen, könnten die Produktion aber nicht so schnell hochfahren wie geplant. Die Verfügbarkeit von iPhones werde daher weltweit "vorübergehend eingeschränkt" sein. Auch einige Apple-Geschäfte sind noch geschlossen, andere Läden des Konzerns haben die Öffnungszeiten eingeschränkt.

Analysten gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Smartphones in China - dem weltweitgrößten Handy-Markt - im ersten Quartal um die Hälfte einbrechen dürfte. Von den Problemen bei Apple dürfte der südkoreanische Rivale Samsung profitieren, der weniger abhängig vom chinesischen Markt ist und dem nun zugute kommen könnte, dass er rund die Hälfte seiner Mobiltelefone in Vietnam herstellt. Der chinesische Handy-Hersteller Huawei hat zwar bislang noch keine Produktionsprobleme gemeldet, Experten erwarten aber, dass der Konzern wegen seiner hohen Abhängigkeit von der Fertigung in China und heimischen Bauteilen ebenfalls stark betroffen sein wird. Die Aktien von Unternehmen aus der Technologie-Branche gingen weltweit auf Talfahrt.

In Großbritannien rief die Branchenaufsicht der Wirtschaftsprüfer Unternehmen dazu auf, ihren Investoren mitzuteilen, welche Auswirkungen das Virus auf ihr Geschäft habe. "Wir ermutigen Unternehmen, sorgfältig zu prüfen, welche Angaben sie möglicherweise in ihren Jahresabschluss im Zusammenhang mit diesen Ereignissen aufnehmen müssen."

China hat im Kampf gegen eine Ausbreitung des Virus rigorose Maßnahmem ergriffen. So mussten viele Firmen ihre Tore wegen der Epidemie vorerst schließen und konnten die Produktion nur langsam wieder aufnehmen. Autobauer wie FiatChrysler, Hyundai und General Motors stellen sich deshalb darauf ein, dass ihre Produktion davon beeinträchtigt sein könnte. Wegen der Epidemie wurden mehr als zwei Dutzend Messen und Brachenkonferenzen wie die Automesse in Peking und weltgrößte Mobilfunkmesse MWC in Barcelona abgesagt, wodurch möglicherweise Geschäfte in Milliardenhöhe entfallen.

MILLIARDENSCHWERE HILFSPAKETE

In Asien wurden Rufe nach staatlichen Konjunkturhilfen lauter. Südkoreas Präsident machte sich bei einer Kabinettssitzung dafür stark: Alle Möglichkeiten müssten erwogen werden. Singapur legte ein milliardenschweres Hilfspaket zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie auf. Umgerechnet 3,7 Milliarden Euro will die Regierung einsetzen, um Folgen für den Arbeitsmarkt und die Lebenshaltungskosten abzufedern. Weitere 530 Millionen Euro sollen in den Gesundheitssektor fließen. Auch Hongkong erhöht die Hilfsmittel, um die Folgen der Epidemie auf die Wirtschaft abzufedern. Die Fluggesellschaft Singapur Airlines will wegen rückläufiger Nachfrage nach Flügen über den wichtigen asiatischen Verkehrsknotenpunkt noch bis Mai Flüge streichen.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -2.97%113.85 verzögerte Kurse.59.84%
GENERAL MOTORS COMPANY 4.02%44.77 verzögerte Kurse.17.60%
SINGAPORE AIRLINES LIMITED -0.49%4.07 Schlusskurs.-54.98%
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
23.11.HUTHI-REBELLEN : Haben Aramco-Ölanlage in Saudi-Arabien angegriffen
DP
20.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
20.11.Apple setzt Maßnahmen für mehr Privatsphäre wie geplant um
DP
19.11.Aktien New York Schluss: Dow legt leicht zu - Technologiebörsen fester
DP
19.11.Apple setzt Maßnahmen für mehr Privatsphäre wie geplant um
DP
19.11.Goldman belässt Apple auf 'Sell' - Ziel 75 Dollar
DP
18.11.JPMorgan belässt Apple auf 'Overweight' - Ziel 150 Dollar
DP
18.11.Apple zu weiterer Zahlung in Streit um iPhone-Akkus bereit
AW
18.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
18.11.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
23.11.APPLE : security chief accused of bribery in California gun-permit probe
RE
23.11.APPLE : extends concession on store fees for some apps
RE
23.11.Stocks rise on cyclical boost but megacaps curb gains
RE
23.11.France's Le Maire to push digital tax in first contact with Biden officials
RE
23.11.Smelling blood, Huawei?s Chinese mobile rivals look to capitalise on its U.S...
RE
23.11.XIAOMI : Smelling blood, Huawei’s Chinese mobile rivals look to capitalise on it..
RE
22.11.APPLE : More States Offer Covid-19 Contact-Tracing Apps, But Adoption Is Uneven
DJ
21.11.APPLE : More States Offer Covid-19 Contact-Tracing Apps, But Adoption Is Uneven
DJ
21.11.Taiwan voices confidence in trade deal with new U.S. government
RE
20.11.Apple, GroupM, others ask for tough protection for data in Google lawsuit
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 314 Mrd. - 266 Mrd.
Nettoergebnis 2021 66 008 Mio - 55 750 Mio
Nettoliquidität 2021 80 862 Mio - 68 295 Mio
KGV 2021 29,7x
Dividendenrendite 2021 0,72%
Marktkapitalisierung 1 995 Mrd. 1 995 Mrd. 1 685 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,09x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,73x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 43
Mittleres Kursziel 126,12 $
Letzter Schlusskurs 117,34 $
Abstand / Höchstes Kursziel 27,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,48%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.59.84%1 994 991
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.20.97%389 543
XIAOMI CORPORATION156.03%79 474
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD14.42%20 050
FITBIT, INC.8.68%1 945
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-15.52%1 035