Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Nvidia kauft Chip-Designer ARM für bis zu 40 Milliarden Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
14.09.2020 | 12:30
FILE PHOTO: The logo of SoftBank Group Corp is displayed at SoftBank World 2017 conference in Tokyo

Der US-Grafikkartenspezialist Nvidia will den britischen Chip-Entwickler ARM für bis zu 40 Milliarden Dollar kaufen und könnte damit für große Umwälzungen in der Branche sorgen.

Die Übernahme werde sein Unternehmen im Geschäft mit Chips für Rechenzentren und den Wettbewerb insgesamt stärken, sagte Nvidia-Chef Jensen Huang am Montag. Es sei das erste Mal in der Geschichte der Branche, dass es eine echte Alternative zu der Dominanz von Intel gebe. Kritik kam vor allem von ARM-Mitbegründer Hermann Hauser. Der Verkauf bringe das neutrale Geschäftsmodells von ARM als "die Schweiz der Halbleiterindustrie" in Gefahr, sagte Hauser Reuters. Auch die Aufsichtsbehörden dürften die Pläne genau unter die Lupe nehmen, mit denen erstmals ein Schwergewicht der Branche die Kontrolle über den wichtigen Zulieferer von Apple, Samsung und anderen Technologiegrößen erhält.

ARM baut keine Chips, sondern stellt eine Befehlssatzarchitektur bereit, um eigene Computerchips herzustellen. Diese gilt als Standard in der Branche. Der Kaufpreis setzt sich aus 21,5 Milliarden Dollar in Aktien und zwölf Milliarden Dollar in bar sowie erfolgsabhängiger Zusatzzahlungen zusammen, wie Nvidia und der japanische Technologieinvestor Softbank als bisheriger ARM-Besitzer zu Wochenbeginn mitteilten. Softbank hatte ARM erst vor vier Jahre für 32 Milliarden Dollar gekauft und setzt nun seinen Verschlankungskurs fort. Der ARM-Deal könnte Insidern zufolge auch Gespräche über einen Rückzug von der Börse neuen Schub geben. Softbank ist wegen milliardenschwerer Abschreibungen auf Beteiligungen am angeschlagenen Bürovermittler WeWork und dem Fahrdienst Uber in Liquiditätsnot geraten, die über Veräußerungen gelindert werden soll. Erst im Frühjahr hatte der Investor seine US-Mobilfunktochter Sprint an die Deutsche Telekom und ihre Sparte T-Mobile US abgegeben.

Nvidia-Chef Huang versicherte, am ARM-Hauptsitz im britischen Cambridge festzuhalten und die Forschungspräsenz dort sogar noch auszuweiten. "Cambridge wird ein Ort des Wachstums sein", sagte Huang. Er kündigte Gespräche mit der britischen Regierung an, die wegen der Brexit-Unsicherheiten unter erhöhtem Druck steht, Arbeitsplätze auf der Insel zu sichern. Huang erklärte auch, das neutrale Lizenzmodell von ARM beizubehalten und durch eine erstmalige Lizenzierung von Nvidia-Angeboten auszubauen. So wolle der nach Marktkapitalisierung inzwischen größte US-Chipkonzern auch seine Flaggschiff-Grafikprozessoreinheit über das ARM-Netzwerk lizenzieren. Das Unternehmen werde auch Chips etwa für selbstfahrende Autos bauen, seine Technologie aber auch für andere verfügbar machen. ARM werde zudem im Rahmen des Abkommens nicht den US-Exportkontrollen unterliegen.

ARM-Mitbegründer Hauser kritisierte den geplanten Verkauf scharf. "Es ist eine Katastrophe für Cambridge, Großbritannien und Europa", sagte er in einem Reuters-Interview. "Es ist das letzte europäische Technologieunternehmen mit globaler Bedeutung, und es wird an die Amerikaner verkauft." Er forderte die britische Regierung auf, eine Zustimmung an drei Bedingungen zu knüpfen: eine Garantie für Arbeitsplätze in Großbritannien, eine Garantie für das offene Geschäftsmodell und eine Ausnahme von der US-Sicherheitsüberprüfung der Kundenbeziehungen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANCED MICRO DEVICES, INC. 2.95%78.055 verzögerte Kurse.70.20%
APPLE INC. 3.75%112.28 verzögerte Kurse.52.96%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.91%14.19 verzögerte Kurse.-2.61%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.28%0.91247 verzögerte Kurse.8.22%
INTEL CORPORATION 1.59%49.94 verzögerte Kurse.-17.86%
NVIDIA CORPORATION 4.26%514.95 verzögerte Kurse.118.85%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. 0.17%57900 Schlusskurs.3.76%
SOFTBANK GROUP CORP. 1.26%6164 Schlusskurs.29.60%
T-MOBILE US 1.33%112.02 verzögerte Kurse.42.85%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
11:22US-Regierung begründet Vorgehen gegen Tiktok vor Gericht
DP
25.09.Aktien New York Schluss: Comeback der Tech-Werte stützt die US-Börsen
DP
25.09.Aktien New York: Dow weiter stabilisiert - Tech-Werte rücken wieder vor
AW
25.09.Aktien New York: Dow trotz Stabilisierung vor tiefroter Woche
AW
25.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 25.09.2020 - 15.15 Uhr
DP
25.09.Aktien New York Ausblick: Nach Stabilisierung drohen Verluste - Tiefrote Woch..
AW
25.09.APPLE : Vestager geht gegen Apple-Freispruch durch EU-Gericht vor
RE
25.09.EU-Kommission legt Berufung gegen Apple-Urteil ein
DP
25.09.Kritiker von Apples App Store organisieren sich
DP
25.09.US-Richter setzt Washingtoner Regierung im Tiktok-Streit Ultimatum
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
06:20WALL STREET WEEK AHEAD : Trump-Biden debate could spark stock volatility
RE
05:43BÖRSE WALL STREET : Wall Street ends higher as tech rally squashes virus fears, ..
RE
02:11Justice Department asks judge to allow U.S. to bar WeChat from U.S. app store..
RE
00:18BÖRSE WALL STREET : Stocks rise as tech regains favor
RE
00:14Judge to hold hearing Sunday on planned TikTok U.S. app store ban
RE
25.09.Facebook Strikes Deal to Skirt Apple's App Store Commission -- 2nd Update
DJ
25.09.Tech Up On IPO Enthusiasm -- Tech Roundup
DJ
25.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
25.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
25.09.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Rise but S&P 500 Notches Fourth Week of Declines
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 273 Mrd. - 235 Mrd.
Nettoergebnis 2020 56 922 Mio - 48 944 Mio
Nettoliquidität 2020 73 828 Mio - 63 481 Mio
KGV 2020 34,7x
Dividendenrendite 2020 0,71%
Marktkapitalisierung 1 920 Mrd. 1 920 Mrd. 1 651 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 6,77x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,01x
Mitarbeiterzahl 137 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 40
Mittleres Kursziel 119,98 $
Letzter Schlusskurs 112,28 $
Abstand / Höchstes Kursziel 33,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,86%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.52.96%1 920 273
XIAOMI CORPORATION82.93%61 341
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD25.65%21 207
MEITU, INC.-13.41%790
DIGIA OYJ45.36%180
DORO AB (PUBL)-12.67%115