Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(865985)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Kurs haltende Notenbank stützt - Apple wieder mit Rekordhoch

14.07.2021 | 22:12

Von Steffen Gosenheimer

NEW YORK (Dow Jones)--Die trotz hoher Inflationsraten weiter Kurs haltende US-Notenbank hat den US-Börsen am Mittwoch Unterstützung geleistet. Der Dow-Jones-Index ging mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 34.933 Punkte aus dem Handel. Die anderen großen Indizes gewannen bis zu 0,2 Prozent, wobei es für den S&P-500-Index knapp zu einem neuen Rekordhoch reichte.

An der Nyse gab es nach ersten Angaben 1.413 (Dienstag: 831) Kursgewinner und 1.890 (2.513) -verlierer. Unverändert schlossen 128 (124) Titel.

Am Anleihemarkt sanken die Renditen deutlich - im Zehnjahresbereich um 8 Basispunkte auf 1,34 Prozent. Damit wurde der am Vortag noch für Verunsicherung sorgende Anstieg komplett wieder wettgemacht.

   Zinsreaktion spiegelt Vertrauen wider 

US-Notenbankchef Jerome Powell hatte sich in seinem ersten von zwei Auftritten vor dem Repräsentantenhauses zur Lage der Wirtschaft, Geldpolitik, steigenden Hauspreisen und höheren Kosten der Lebenshaltung geäußert und sich von den unerwartet stark gestiegenen Verbraucherpreise vom Vortag und Erzeugerpreisen vom Berichtstag unbeeindruckt gezeigt.

Das Zurückfahren der Anleihekäufe ("Tapering") sei noch ein gutes Stück entfernt, denn die Fortschritte am Arbeitsmarkt reichten bei weitem noch nicht aus, so Powell. Auch bekräftigte er frühere Aussagen, dass die Inflation in diesem Jahr zwar erhöht bleiben, dann aber sinken werde. Der Wirtschaftsbericht "Beige Book" der Notenbank, der während des Handels veröffentlicht wurde, beunruhigte die Akteure denn auch nicht, obwohl darin von mehrheitlich nach oben gerichteten Inflationserwartungen der verschiedenen Wirtschaftsbereiche die Rede war.

Die Reaktion der Zinsen auf die Powell-Aussagen wertete Robert Tipp, Chefstratege bei PGIM als Vertrauensbeweis des Marktes in die Notenbank, dass diese erst dann agieren werde, wenn die Inflation für eine längere Zeit aus dem Ruder laufe.

Passend zur Zinsentwicklung und den Powell-Aussagen kam der Dollar nach dem kräftigen Anstieg vom Vortag merklich zurück. Der Dollarindex sank um 0,4 Prozent. Der Euro stieg auf zuletzt rund 1,1836 Dollar von jüngsten Tiefs unter 1,1775.

  Banken mit Licht und Schatten - Apple weiter auf Rekordjagd 

Auf Unternehmensseite ging die Bilanzsaison mit Geschäftszahlen der Großbanken Bank of America, Wells Fargo und Citigroup weiter. Ähnlich wie Goldman Sachs und JP Morgan, die ihre Zahlen schon am Dienstag veröffentlicht hatten, profitierten auch diese Geldhäuser gewinnseitig von der Auflösung von Rückstellungen, die während der Pandemie gebildet worden waren.

Allerdings sorgte die Einnahmenseite für Enttäuschung, beispielsweise bei Bank of America (-2,5%). Wells Fargo (+4,0%) verzeichnete dagegen höhere Einnahmen als erwartet. Die Citigroup (-0,3%) übertraf die Erwartungen des Marktes, wobei die Einnahmen zumindest weniger sanken als erwartet. Bei Blackrock (-3,1%) sei gut offenbar nicht gut genug gewesen, denn die Quartalszahlen des Vermögensverwalters läsen sich eigentlich gut, versuchten Händler einer Erklärung der Kursreaktion.

Bei den Kursverlusten im Finanzsektor dürften auch die wieder gesunkenen Marktzinsen eine belastende Rolle gespielt haben.

Apple (+2,4%) eilten weiter von Hoch zu Hoch. Diesmal profitierte die Aktie davon, dass laut einem Bloomberg-Bericht die iPhone-Produktion erhöht werden soll. L Brands stiegen um 1,3 Prozent, nachdem das Bekleidungsunternehmen seinen Ausblick angehoben hatte.

Ölpreise kommen deutlich zurück 

Mit den Ölpreisen ging es deutlich nach unten um bis zu 3,4 Prozent. Sie bewegten sich im Spannungsfeld eines Kompromisses innerhalb der Opec+ und neuer Lagerbestandsdaten aus den USA. Letztere waren bei Rohöl wie erwartet erneut gesunken, und zwar deutlicher als gedacht. Allerdings stieg der Vorrat an Benzin und auch über eine neuerlich ausgeweitete wöchentliche Ölförderung in den USA auf ein 14-Monatshoch wurde berichtet.

Das Öl-Kartell soll unterdessen zugestimmt haben, dass die Vereinigten Arabischen Emirate als Teil einer breiteren Vereinbarung mit den von Russland geführten Produzenten mehr Öl fördern können, um die globale Versorgung zu steigern.

Der Goldpreis profitierte sowohl von den fallenden Zinsen bei den Anleihen als auch dem schwächeren Dollar. Er stieg um 19 Dollar auf 1.827.

 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.933,23      +0,1%         44,44         +14,1% 
S&P-500              4.374,30      +0,1%          5,09         +16,5% 
Nasdaq-Comp.        14.644,95      -0,2%        -32,70         +13,6% 
Nasdaq-100          14.900,44      +0,2%         25,90         +15,6% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,23       -4,0          0,26           10,8 
5 Jahre                  0,80       -5,0          0,85           43,5 
7 Jahre                  1,10       -6,0          1,16           45,3 
10 Jahre                 1,34       -7,9          1,42           42,4 
30 Jahre                 1,98       -7,0          2,05           32,8 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:25 Uhr  Di, 17:15 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1837      +0,5%        1,1792         1,1812   -3,1% 
EUR/JPY                130,16      -0,1%        130,27         130,34   +3,2% 
EUR/CHF                1,0824      +0,1%        1,0822         1,0831   +0,1% 
EUR/GBP                0,8540      +0,2%        0,8523         0,8538   -4,4% 
USD/JPY                109,96      -0,6%        110,48         110,34   +6,5% 
GBP/USD                1,3860      +0,3%        1,3837         1,3835   +1,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,4581      -0,3%        6,4780         6,4715   -0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             32.769,51      +0,6%     31.803,51      32.618,26  +12,8% 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               72,73      75,25         -3,3%          -2,52  +50,4% 
Brent/ICE               74,44      76,49         -2,7%          -2,05  +45,6% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.827,36   1.807,75         +1,1%         +19,61   -3,7% 
Silber (Spot)           26,24      25,98         +1,0%          +0,27   -0,6% 
Platin (Spot)        1.133,35   1.108,35         +2,3%         +25,00   +5,9% 
Kupfer-Future            4,28       4,31         -0,9%          -0,04  +21,3% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos

(END) Dow Jones Newswires

July 14, 2021 16:11 ET (20:11 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -0.97%147.73 verzögerte Kurse.12.31%
BANK OF AMERICA CORPORATION 0.72%40.425 verzögerte Kurse.32.43%
BLACKROCK, INC. -2.04%889.695 verzögerte Kurse.25.00%
CITIGROUP INC. 0.05%70.3685 verzögerte Kurse.14.26%
L BRANDS 2.70%65.12 Schlusskurs.114.90%
WELLS FARGO & COMPANY -0.64%46.32 verzögerte Kurse.54.54%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
12:39US-Behörden wollen Übernahmen von Start-ups durch Tech-Giganten genauer beoba..
DJ
12:03Aktien Schweiz: SMI behauptet sich über 12'000 Punkten
AW
15.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit Erholung - Öl-Sektor Tagesgewinner
DJ
15.09.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien gemischt, IronNet steigt nach Ergebnisberich..
MT
15.09.APPLE IPHONE 13 : "Inkrementelle" Verbesserungen gut genug, um Upgrades und Wech..
MT
15.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit kleinem Erholungsansatz
DJ
15.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt unter 12'000 Punkte
AW
15.09.MÄRKTE EUROPA/Versorgerwerte und Sonderbewegungen vor Verfall drücken
DJ
15.09.XETRA-SCHLUSS/Leichter - Versorger und Verfall belasten
DJ
15.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (15.09.2021) +++
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
15:12APPLE : offers more ways to shop for the iPhone 13 lineup, iPad, and iPad mini
PU
13:01SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Largely in Negative Territory on Pre-Bell Th..
MT
11:02Taiwanese electric scooter maker Gogoro to go public via $2.35 billion SPAC d..
RE
10:18Court win for EU regulators over crackdown on $825 mln Belgium tax scheme
RE
10:12Chipmaker TSMC aims for net zero emissions by 2050
RE
08:13EPIC V APPLE : Apple Must Allow Other Forms Of In-App Purchase
AQ
15.09.APPLE : Wall Street gains as crude price surge, strong economic data prompt broa..
RE
15.09.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Mixed as IronNet Soars After Earnings Report
MT
15.09.Wall Street gains on crude price surge, economic data
RE
15.09.APPLE : iPhone 13 'Incremental' Improvements Good Enough to Drive Upgrades, Swit..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 366 Mrd. - 311 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 849 Mio - 79 830 Mio
Nettoliquidität 2021 78 438 Mio - 66 721 Mio
KGV 2021 26,7x
Dividendenrendite 2021 0,58%
Marktkapitalisierung 2 463 Mrd. 2 463 Mrd. 2 095 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,51x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,30x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 149,03 $
Mittleres Kursziel 165,36 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.12.31%2 463 491
XIAOMI CORPORATION-30.12%74 546
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD2.13%19 571
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-9.48%17 127
FIH MOBILE LIMITED21.05%1 184
GIGASET AG8.67%51