Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(865985)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Kräftige Erholung - Achterbahnfahrt geht weiter

02.12.2021 | 22:15

NEW YORK (Dow Jones)--Mit einem deutlichen Plus hat die Wall Street am Donnerstag den Handel beendet. Vor dem Hintergrund der Entwicklungen rund um die Virusvariante Omikron blieb der Markt aber hochvolatil, was die jüngsten Aufs und Abs belegten. Zu sehen war dies im späten Handel am Mittwoch, als der Markt mit starken Abgaben auf die eigentlich wenig überraschende Nachricht des ersten Omikron-Falls in den USA reagiert hatte. Teilnehmer sprachen daher auch von einer Erholung von den Vortagesverlusten.

"Es scheint, dass die Hauptsorge der Investoren die Ungewissheit über die Omikron-Variante und die Auswirkungen neuer Beschränkungen auf die Weltwirtschaft bleibt", sagte Charalambos Pissouros, Leiter Research bei der JFD Group. Eine überstandene Corona-Infektion schützt nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht vor einer Infektion mit der neuen Omikron-Variante.

Etwas auf die Stimmung drückte, dass Apple seine Kunden gewarnt haben soll, dass die Nachfrage nach dem iPhone 13 unter Erwarten liegt. Die Apple-Aktie verlor 0,6 Prozent.

Dazu passend hinkte der technologielastige Nasdaq-Composite mit einem Plus von 0,8 Prozent dem Gesamtmarkt etwas hinterher. Für den Dow-Jones-Index ging es um 1,8 Prozent auf 34.640 Punkte nach oben, der S&P-500 gewann 1,4 Prozent. Dabei gab es 2.526 (Mittwoch: 987) Kursgewinner und 874 (2.412) -verlierer. Unverändert schlossen 98 (135) Titel.

   US-Geldpolitik bleibt im Fokus 

Das zweite marktbestimmende Thema blieb die Zinsentwicklung bzw. die US-Geldpolitik, nachdem US-Notenbankpräsident Jerome Powell am Vortag nochmals betont hatte, dass die Konjunktur so robust und die Inflation so beharrlich hoch seien, dass eine Beschleunigung des sogenannten Taperings angebracht sei. Damit drohen früher als erwartet Zinserhöhungen in den USA, was negativ für den Aktienmarkt wäre. Auch nach Einschätzung des Präsidenten der Atlanta Fed, Raphael Bostic, könnte das Wertpapierkaufprogramm womöglich schon im Frühjahr 2022 auslaufen, sofern das starke Wirtschaftswachstum anhält und die Inflation weiter hoch bleibt.

Untermauert wurde Powells Konjunktureinschätzung von robust ausgefallenen Arbeitsmarktdaten aus der US-Privatwirtschaft am Vortag. Und auch die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschten positiv - sie sind nicht so stark gestiegen wie erwartet. Am Freitag steht dann der offizielle US-Arbeitsmarktbericht für November an.

Die Renditen am Anleihemarkt legten wieder deutlicher zu. Die Zehnjahresrendite stieg um 3,0 Basispunkte auf 1,44 Prozent, nachdem sie Ende November noch knapp unter 1,70 gelegen hatte. Das lag auch an Spekulationen, dass potenzielle Bedrohungen der Konjunktur durch Omikron die US-Notenbank auf dem eingeschlagenen Straffungskurs noch bremsen könnten.

   Kroger mit starken Zahlen 

Unternehmensseitig kamen positive Nachrichten von General Motors (+5,1%). Der Autobauer hat angesichts guter Nachfrage und der sich entschärfenden Chip-Krise seinen Gewinnausblick für das Gesamtjahr angehoben.

Geschäftszahlen haben die Nahrungsmitteleinzelhändler Kroger (+11%) und Dollar General (-3,1%) vorgelegt. Kroger schlug die Analystenerwartungen bei Gewinn und Umsatz, weil mehr Menschen in der Pandemie öfter zuhause essen. Beim Discounter Dollar General übertraf der Quartalsgewinn trotz eines Rückgangs die Erwartungen und auch der Umsatz fiel besser als von Analysten prognostiziert aus, dafür verfehlte aber das flächenbereinigte Umsatzplus knapp die Schätzungen. Zudem fiel der Ausblick wenig inspirierend aus.

Die Boeing-Aktie (+7,5%) war größter Gewinner im Dow. Die chinesische Luftfahrtbehörde hat eine Richtlinie für die 737 MAX erlassen, die das Flugzeug der Rückkehr in den chinesischen Luftraum einen Schritt näher bringt. Teilnehmer sprachen allerdings auch von einer Erholung nachdem die Aktie an den vergangenen acht Handelstagen um 17,2 Prozent eingeknickt war.

Die Nvidia-Aktie gewann 2,2 Prozent, obwohl nun auch die US-Wettbewerbsbehörde FTC Beschwerde gegen die geplante Übernahme des britischen Chipentwicklers Arm eingelegt hat. Auch die EU-Kommission und die britische Wettbewerbesbehörde prüfen die 40 Milliarden Dollar teure Übernahme vertieft.

   Ölpreise legen nach Opec-Aussagen zu 

Am Ölmarkt stand das Opec-Treffen im Blick. Das Kartell und eine Reihe von Ölförderländern unter Führung Russlands haben sich auf weitere Fördererhöhungen geeinigt. Damit hält die Opec+ trotz Sorgen angesichts der neuen Corona-Variante an ihrem langfristigen Plan fest, die Förderhähne schrittweise zu öffnen. Zudem bestätigte die Opec+ das Vorhaben, ihre tägliche Produktion im Januar um 400.000 Barrel zu erhöhen. Im Vorfeld hatte es auch Spekulationen gegeben, dass die Ölförderer die schon beschlossene Ausweitung der Produktion aussetzen könnten angesichts des starken Rückgangs der Ölpreise.

Für den Dollar ging es leicht nach oben, der Dollar-Index gewann 0,1 Prozent. Die Beschleunigung des Tapering und früher als bisher erwartete Zinserhöhungen in den USA stützen den Greenback, hieß es von TD Securities.

Der Goldpreis fiel auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober. Die meisten Anleger gingen davon aus, dass die Omikron-Variante "keinen großartigen Schaden bei der globalen Konjunktur anrichten wird", sagte Chintan Karnani, Research-Leiter bei Insignia Consultants. Dies habe die Nachfrage für den "sicheren Hafen" Gold reduziert.

=== 
INDEX           zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
DJIA          34.639,79  +1,8%   617,75     +13,2% 
S&P-500        4.577,15  +1,4%    64,11     +21,9% 
Nasdaq-Comp.  15.381,32  +0,8%   127,27     +19,3% 
Nasdaq-100    15.990,76  +0,7%   113,05     +24,1% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,62        6,7          0,55       50,2 
5 Jahre                  1,20        6,6          1,14       84,1 
7 Jahre                  1,38        4,3          1,33       72,9 
10 Jahre                 1,44        3,0          1,41       51,8 
30 Jahre                 1,75        1,1          1,74       10,7 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 9:19 Uhr  Mi, 17:38   % YTD 
EUR/USD                1,1299      -0,2%        1,1329     1,1326   -7,5% 
EUR/JPY                127,87      +0,1%        128,56     127,89   +1,4% 
EUR/CHF                1,0404      -0,1%        1,0423     1,0417   -3,8% 
EUR/GBP                0,8496      -0,3%        0,8505     0,8507   -4,9% 
USD/JPY                113,16      +0,3%        113,48     112,90   +9,6% 
GBP/USD                1,3299      +0,2%        1,3321     1,3313   -2,7% 
USD/CNH (Offshore)     6,3723      -0,0%        6,3677     6,3686   -2,0% 
Bitcoin 
BTC/USD             57.010,86      -0,6%     57.380,01  57.380,01  +96,3% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               66,87      65,57         +2,0%       1,30  +40,8% 
Brent/ICE               70,18      68,87         +1,9%       1,31  +36,4% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.768,74   1.780,92         -0,7%     -12,18   -6,8% 
Silber (Spot)           22,40      22,38         +0,1%      +0,02  -15,1% 
Platin (Spot)          940,90     936,00         +0,5%      +4,90  -12,1% 
Kupfer-Future            4,29       4,25         +1,1%      +0,05  +21,8% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2021 16:14 ET (21:14 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -1.28%162.41 verzögerte Kurse.-7.35%
DOLLAR GENERAL CORPORATION -0.91%210.18 verzögerte Kurse.-10.06%
GENERAL MOTORS COMPANY -2.51%53.28 verzögerte Kurse.-9.13%
NVIDIA CORPORATION -3.21%233.74 verzögerte Kurse.-20.53%
S&P 500 -1.89%4397.94 verzögerte Kurse.-5.95%
THE BOEING COMPANY -4.09%205.44 verzögerte Kurse.2.05%
THE KROGER CO. -0.74%46.92 verzögerte Kurse.4.44%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
21.01.US-Aktien fallen am Freitag auf neue 2022er-Tiefs; Nasdaq fällt in diesem Monat um 12%,..
MT
21.01.ViacomCBS' Streaming-Debüt beeindruckend, aber Fragen zum langfristigen Erfolg bleiben,..
MT
21.01.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien rutschen auf breiter Front ab, angeführt von Netflix
MT
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden -2-
DJ
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
21.01.WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus
DP
21.01.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
21.01.SOCIAL BUZZ : WallStreetbets Aktien meist niedriger; Netflix stürzt ab, Peloton erholt sic..
MT
21.01.Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken
AW
21.01.Hang Seng in Hongkong steigt trotz Rückgang im Technologiesektor um 0,1
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu APPLE INC.
21.01.US Stocks Slump to New 2022 Lows Friday; Nasdaq Down 12% This Month as Netflix Dives
MT
21.01.ViacomCBS' Streaming Debut Impressive but Questions Over Longer Term Success Remain, Bo..
MT
21.01.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Broadly Slide, Led by Netflix
MT
21.01.Wall Street slide deepens after Netflix disappointment
RE
21.01.TRACKINSIGHT : Risk-off mood triggers notable outflows from Crypto ETFs
TI
21.01.Single stock options worth $1.2 trillion set to expire - Options Solutions
RE
21.01.IPhone maker Foxconn seals EV partnership with Indonesia
RE
21.01.SOCIAL BUZZ : WallStreetbets Stocks Mostly Lower; Netflix Slumps, Peloton Recovers Premark..
MT
21.01.Snap plays up augmented reality in Latin America, Asia expansion
RE
21.01.Hong Kong Hang Seng Edges Up 0.1% Despite Tech-Sector Slip
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 381 Mrd. - 336 Mrd.
Nettoergebnis 2022 92 749 Mio - 81 789 Mio
Nettoliquidität 2022 73 219 Mio - 64 567 Mio
KGV 2022 28,4x
Dividendenrendite 2022 0,57%
Marktkapitalisierung 2 653 Mrd. 2 653 Mrd. 2 339 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 6,77x
Marktkap. / Umsatz 2023 6,39x
Mitarbeiterzahl 154 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 162,41 $
Mittleres Kursziel 180,21 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.-7.35%2 687 167
XIAOMI CORPORATION0.11%60 318
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD-11.12%23 065
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-12.11%17 618
FIH MOBILE LIMITED-8.09%1 314
RTX A/S-13.68%211