Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

'Fortnite'-Entwickler Epic wagt Kraftprobe mit Apple und Google

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
14.08.2020 | 06:16

CARY/CUPERTINO (dpa-AFX) - Die Macher des populären Online-Spiels "Fortnite" legen sich in einer bisher einmaligen Kraftprobe mit Apple und Google an. Mit mehreren hundert Millionen Fans im Rücken wollen sie die App-Store-Regeln der Smartphone-Plattformen aufbrechen.

Die "Fornite"-Entwicklerfirma Epic Games führte auf Apples iPhone und iPad sowie auf Geräten mit dem Google-System Android die Möglichkeit ein, Inhalte in Umgehung der In-App-Käufe günstiger zu erwerben. Damit forderte Epic die Plattformen heraus. Die Reaktion kam prompt: "Fortnite" verschwand erst aus dem App-Store für Apples Mobil-Geräte und wenige Stunden später auch aus Googles Play Store. Epic reichte umgehend eine Klage gegen Apple ein.

Bei dem Streit geht es im Kern um die 30 Prozent vom Preis, die Apple und Google bei In-App-Käufen einbehalten. Schon seit einiger Zeit gibt es Kritik an der Höhe der Abgabe - und im Fall von Apple auch daran, dass die Entwickler bei In-App-Käufen keine alternativen Bezahlwege anbieten können. Der Musikdienst Spotify reichte deswegen Beschwerde bei den Wettbewerbshütern der EU-Kommission ein.

Epic wird mit dem Vorstoß von Donnerstag nun aber zum Wortführer einer regelrechten Rebellion gegen das System. Die Firma ließ ihre Nutzer, die auf iPhones und iPads spielen, wissen, dass selbst wenn sie schon die App auf ihren Geräten haben, neue Inhalte der nächsten "Season" von "Fortnite" ihnen verwehrt bleiben werden. Und Epic rief die Kunden auf, sich bei Apple mit dem Hashtag #FreeFortnite zu beschweren. Fortnite wird nach Angaben von Epic von mehr als 350 Millionen Spielern genutzt.

Für Nutzer von Android-Geräten ist die Situation etwas anders: Google lässt dort Apps nicht nur aus dem hauseigenen Play Store, sondern auch aus anderen Quellen laden. Apple lehnt diesen Ansatz unter Verweis auf potenzielle Risiken für Nutzer durch präparierte Apps ab.

Apple verwies darauf, dass Epic gegen die App-Store-Regeln verstoßen habe. "Sie gelten gleichermaßen für jeden Entwickler und dienen dazu, den Store sicher für unsere Nutzer zu halten." Epic habe die neue Funktion mit der Absicht eingeführt, die Richtlinien zu verletzen.

Google betonte jedenfalls, Entwickler müssten sich an die Regeln halten, um im Play Store zu bleiben. In den vergangenen Jahren hatte Epic "Fortnite" auf Android-Geräten bereits zeitweise am Play Store vorbei vertrieben.

Apple erklärt stets, dass man mit der Vorgabe, die In-App-Käufe über das System der Plattform abwickeln zu müssen, die Kunden vor Betrug schützen wolle. Zugleich ist es einigen Abo-Diensten wie etwa Netflix erlaubt, Verträge mit Nutzern auf ihren eigenen Websites abzuschließen. Die Nutzer können sich dann auf ihren iPhones und iPads einloggen - und für die Anbieter wird keine Abgabe an Apple fällig.

Epic war gut auf den Showdown vorbereitet. Die Firma hatte nicht nur schnell eine gut 60-seitige Klage parat, sondern auch ein Video, das einen legendären Werbeclip des Konzerns aus dem Jahr parodierte. In "1984" hatte Apple in Anlehnung an George Orwells gleichnamiges Buch das Aufbegehren gegen eine totalitäre Welt dargestellt. Der 1984 gezeigte Clip sollte den Eintritt von Apple in den von IBM dominierten PC-Markt einleiten. Epic stellte das Video jetzt als Computeranimation nach, die Rolle des Diktators spielt eine Figur mit einem Kopf in Form eines Apple-Logos./so/DP/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 1.14%1439.06 verzögerte Kurse.7.44%
APPLE INC. 3.75%112.28 verzögerte Kurse.52.96%
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION 0.73%118.95 verzögerte Kurse.-11.26%
NETFLIX, INC. 2.07%482.88 verzögerte Kurse.49.24%
SPOTIFY TECHNOLOGY S.A. 2.04%235.98 verzögerte Kurse.57.79%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
26.09.US-Regierung begründet Vorgehen gegen Tiktok vor Gericht
DP
25.09.Aktien New York Schluss: Comeback der Tech-Werte stützt die US-Börsen
DP
25.09.Aktien New York: Dow weiter stabilisiert - Tech-Werte rücken wieder vor
AW
25.09.Aktien New York: Dow trotz Stabilisierung vor tiefroter Woche
AW
25.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 25.09.2020 - 15.15 Uhr
DP
25.09.Aktien New York Ausblick: Nach Stabilisierung drohen Verluste - Tiefrote Woch..
AW
25.09.APPLE : Vestager geht gegen Apple-Freispruch durch EU-Gericht vor
RE
25.09.EU-Kommission legt Berufung gegen Apple-Urteil ein
DP
25.09.Kritiker von Apples App Store organisieren sich
DP
25.09.US-Richter setzt Washingtoner Regierung im Tiktok-Streit Ultimatum
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
17:44Judge plans to decide on TikTok U.S. app store ban by end of day
RE
15:06WALL STREET WEEK AHEAD : Trump-Biden debate could spark stock volatility
RE
15:04WALL STREET WEEKAHEAD : Trump-Biden debate could spark stock volatility
RE
04:24Judge rejects bid to delay TikTok U.S. app store ban set for Sunday
RE
26.09.EVERYBODY VS. THE APP STORE : Why Companies Are Taking Issue With Apple's Growin..
DJ
26.09.BÖRSE WALL STREET : Wall Street ends higher as tech rally squashes virus fears, ..
RE
26.09.Justice Department asks judge to allow U.S. to bar WeChat from U.S. app store..
RE
26.09.BÖRSE WALL STREET : Stocks rise as tech regains favor
RE
26.09.Judge to hold hearing Sunday on planned TikTok U.S. app store ban
RE
25.09.Facebook Strikes Deal to Skirt Apple's App Store Commission -- 2nd Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 273 Mrd. - 235 Mrd.
Nettoergebnis 2020 56 922 Mio - 48 927 Mio
Nettoliquidität 2020 73 828 Mio - 63 459 Mio
KGV 2020 34,7x
Dividendenrendite 2020 0,71%
Marktkapitalisierung 1 920 Mrd. 1 920 Mrd. 1 651 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 6,77x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,01x
Mitarbeiterzahl 137 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 40
Mittleres Kursziel 119,98 $
Letzter Schlusskurs 112,28 $
Abstand / Höchstes Kursziel 33,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,86%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.52.96%1 920 273
XIAOMI CORPORATION82.93%61 341
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD25.65%21 207
MEITU, INC.-13.41%790
DIGIA OYJ45.36%180
DORO AB (PUBL)-12.67%115