Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

EU: Mit Supercomputern und schnellem Netz ins 'digitale Jahrzehnt'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.09.2020 | 20:12

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Mit Milliardeninvestitionen in die nächste Generation von Supercomputern sowie einem Ausbau der Netzinfrastruktur will die Europäische Union ein "digitales Jahrzehnt" schaffen. "Wie wir im Kampf gegen die Corona-Pandemie sehen, unterstützen Supercomputer bereits heute die Suche nach Therapien, die Erkennung und Vorhersage der Infektionsverbreitung oder die Entscheidungsfindung über Eindämmungsmaßnahmen", sagte die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Margrethe Vestager, am Freitag in Brüssel.

Deshalb sollen in Europa acht Milliarden Euro in die nächste Generation von Supercomputern fließen. Hochleistungsrechner könnten zudem einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten - zum Beispiel indem sie helfen, die Stromversorgung effizienter zu machen, sagte Vestager. Die Milliarden werden es Europa nach Angaben der Brüsseler Behörde erlauben, Rechner zu betreiben, die mehr als eine Trillion Rechenoperationen pro Sekunde ausführen können. Zudem soll es Infrastrukturen geben, die sogenannte Quantencomputer mit klassischen Rechnern kombinieren.

Finanziert werden soll das neue europäische Supercomputer-System mit 3,5 Milliarden Euro aus dem EU-Haushalt und einem ebenso großen Betrag aus den nationalen Haushalten europäischer Staaten. Eine weitere Milliarde Euro würde in Form von Geld- und Sachleistungen von nicht-staatlichen Unterstützern der Initiative kommen.

Neben ihrer Supercomputer-Initiative stellte die Kommission am Freitag auch eine Empfehlung für einen Ausbau von Breitbandverbindungen mit sehr hoher Kapazität vor. "Breitbandverbindungen und 5G-Konnektivität bilden die Grundlage für den ökologischen und digitalen Wandel der Wirtschaft, unabhängig davon, ob es um Verkehr und Energie, Gesundheit und Bildung oder Fertigung und Landwirtschaft geht", sagte Vestager.

Der für den Binnenmarkt zuständige Kommissar Thierry Breton merkte an, dass sich die Investitionen in diesen Bereich in jüngster Zeit dennoch verlangsamt hätten. Breton mahnte Tempo bei der Vergabe von 5G-Frequenzen an. Der superschnelle neue Datenfunk führe nicht nur zu schnelleren Downloadzeiten für Filme, sagte er. Er sei vielmehr notwendig für zahlreiche Bereiche wie Telemedizin, Robotik, Künstliche Intelligenz, Sicherheit, Verkehrsmanagement oder Energienetze - "alles, das wichtig ist für uns alltägliches Leben".

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte in ihrer Rede zur Lage der Union am Mittwoch bereits die Milliardeninvestitionen angekündigt. Ziel seien zudem der Aufbau einer europäischen Cloud zur Datenspeicherung sowie eine sichere europäische digitale Identität. Vestager sagte nun mit Blick auf Tech-Riesen wie Google, Apple oder Facebook: "Wir dürfen nicht zulassen, dass eine Handvoll von Digitalunternehmen die Spielregeln definiert." Größe bedeute Wirtschaftsmacht und gefährde zum Teil den Wettbewerb.

Vestager kündigte an, die Kommission wolle im Dezember ein Gesetz vorlegen, dessen Ziel ein Binnenmarkt für digitale Dienstleistungen sei, basierend auf europäischen Werten. Alle Bürger würden davon profitieren, etwa wenn sie ihre Steuererklärung digital erstellen oder elektronische Rezepte grenzübergreifend in Apotheken einlösen könnten. Vernetzte Kassensysteme würden zudem helfen, Steuerbetrug zu vermeiden. "Wir müssen unsere Daten unter Kontrolle haben", betonte Vestager. Dabei könne die E-Identität helfen./aha/DP/fba

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -5.51%1510.8 verzögerte Kurse.12.80%
APPLE INC. -4.63%111.2 verzögerte Kurse.51.47%
FACEBOOK INC -5.51%267.67 verzögerte Kurse.30.41%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
11:13Kartellamt leitet Wettbewerbsverfahren gegen Amazon und Apple ein
DP
09:25Aktien Frankfurt Eröffnung: Vorsichtige Stabilisierung nach Kurseinbruch
DP
08:25Morning Briefing - International Teil 1
AW
08:15Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung - Quartalszahlen und EZB-Zinsentsch..
AW
08:04SAMSUNG ELECTRONICS : erwartet Gewinnrückgang wegen schwächerer Chipnachfrage
RE
28.10.US-Technologie-Riesen verteidigen Umgang mit Nutzerinhalten
RE
28.10.TAGESVORSCHAU : Termine am 29. Oktober 2020
DP
28.10.Kartellamt nimmt Amazon und Apple unter die Lupe
RE
28.10.Auch Salt hat 5G aufgeschaltet
AW
28.10.MARKUS STEILEMANN : Morning Briefing International
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
11:34Spotify adds more subscribers as music streaming gets back on track
RE
11:33Stock Futures Point to Recovery Ahead of Busy Earnings Day
DJ
10:45Bets on Biden-Led Stimulus Fuel Outperformance by Small Stocks
DJ
08:43BÖRSE WALL STREET : Wall Street sinks 3%, Dow at late July lows as pandemic surg..
RE
07:32Pinterest projects 60% sales growth in fourth quarter as ad sales rebound
RE
07:11UNITED STATES V. GOOGLE : Market Impact And Private Antitrust Liability
AQ
06:01SAMSUNG ELECTRONICS : sees profit decline on weak server chip demand after stron..
RE
04:08APPLE : German watchdog launches new investigation into Amazon - report
RE
03:07MASAYOSHI SON : Nvidia targets Arm's customer network, CEO tells SoftBank's Son
RE
01:52NVIDIA : targets Arm's customer network, CEO tells SoftBank's Son
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 273 Mrd. - 233 Mrd.
Nettoergebnis 2020 56 825 Mio - 48 454 Mio
Nettoliquidität 2020 72 447 Mio - 61 775 Mio
KGV 2020 34,4x
Dividendenrendite 2020 0,72%
Marktkapitalisierung 1 902 Mrd. 1 902 Mrd. 1 622 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 6,71x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,90x
Mitarbeiterzahl 137 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 41
Mittleres Kursziel 122,36 $
Letzter Schlusskurs 111,20 $
Abstand / Höchstes Kursziel 34,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,0%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.51.47%1 901 802
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.5.73%348 843
XIAOMI CORPORATION98.52%66 580
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD7.20%18 347
FITBIT, INC.7.00%1 896
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-11.94%1 078