Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(865985)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Satelliten-Aktionäre hoffen weiter auf das iPhone

17.09.2021 | 15:26

Von Dan Gallagher

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--In der Welt der Satelliten gilt: Was in die Höhe geht, kommt in der Regel nicht wieder runter. Das Gleiche lässt sich von Satelliten-Aktien nicht behaupten.

Einen Beleg dafür lieferte die Einführung der iPhone-13-Familie von Apple zu Anfang dieser Woche. Ende August hatte der einflussreiche Analyst Ming-Chi Kuo von TFI International Securities prognostiziert, dass das nächste iPhone die Option bieten werde, sich direkt mit Satellitennetzen zu verbinden.

Kuo nannte in diesem Zusammenhang Globalstar, den Betreiber eines Satellitennetzes mit niedriger Erdumlaufbahn, als wahrscheinlichen Partner von Apple, woraufhin der Aktienkurs dieses Unternehmens an einem einzigen Tag um 64 Prozent in die Höhe schoss - und das bei mehr als dem 24-fachen des durchschnittlichen Tagesumsatzes in den zurückliegenden drei Monaten. Der Kurs des konkurrierenden Netzbetreibers Iridium stieg um 15 Prozent, der von AST Spacemobile um fast 13 Prozent.

Doch Apple erwähnte eine Satelliten-Fähigkeit seines neuen iPhone im Verlauf der Präsentation am Dienstag nicht, so dass die drei Aktien wieder zurückfielen. Dennoch notieren sie alle über dem Niveau, das sie vor den Gerüchten hatten, besonders Globalstar, wo zum Börsenschluss am Donnerstag ein Plus von 24 Prozent zu Buche stand. Mike Crawford von B. Riley Securities wies darauf hin, dass Globalstar ein "geheimnisvolles Projekt" in Arbeit hat, das bisher Zahlungen im Volumen von etwa 90 Millionen Dollar von einem ungenannten Kunden eingebracht hat.

Das Anfang 2020 gestartete Projekt umfasst "Abschätzung und Untersuchung eines potenziellen Dienstes, der bestimmte unserer Vermögenswerte und Kapazitäten nutzen würde", hatte Globalstar in seiner bisher letzten 10-K-Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht im März vermerkt. Analyst Crawford wollte zwar nicht darüber spekulieren, ob Apple dieser Kunde ist, aber er wies darauf hin, dass sowohl Apple als auch Google über geistiges Eigentum im Zusammenhang mit "Dual-Mode-Satellitentelefon-Systemen" verfügen.

   Technisch ist Satellitenempfang aufwendig 

Allerdings ist der Bau eines iPhones, das eine Verbindung zu Satelliten herstellen könnte, alles andere als ein Kinderspiel. Satellitentelefone benötigen in der Regel große Antennen - das wäre eine große technische sowie ästhetische Herausforderung für ein Unternehmen wie Apple, das großen Wert auf sein schlankes Design legt.

Und selbst wenn die Entwicklung einer ausreichend leistungsstarken kleinen Antenne gelänge, käme es trotzdem zu Platzproblemen im Innern des Gerätes. Analyst Ed Snyder von Charter Equity, ein Spezialist für Hochfrequenz-Chiptechnologien, schreibt in einem Research-Bericht vom 30. August, die Platzierung eines so starken Sendesignals in unmittelbarer Nähe zum Empfangssignal, das die GPS-Funktionen des Telefons versorgt, wäre "ein Rezept für Probleme".

Es ist ferner unklar, ob das von Globalstar erwähnte Projekt sich überhaupt um einen telefonbasierten Dienst dreht. Falls ja, wäre die Frage, ob dieser die hohen Kosten und technischen Kompromisse überhaupt wert wäre.

Satellitendienste werden in der Regel für Sprachanrufe in Gebieten genutzt, in denen der herkömmliche Mobilfunkempfang nicht funktioniert. Smartphones hingegen verwenden ihre Nutzer hauptsächlich als tragbare Internet-Terminals, weshalb sie auch auf superschnelle Datennetze angewiesen sind.

Es sei schließlich darauf hingewiesen, dass Apple in der Vergangenheit im Hinblick auf die Netzfähigkeit seiner Geräte keine Vorreiterrolle übernommen hat. Das erste iPhone im Jahr 2007 war ein 2G-Gerät zu einer Zeit, als 3G-Dienste bereits weit verbreitet waren. Und für die neuen 5G-Netze hatten mehrere Mobiltelefonhersteller schon Geräte auf den Markt gebracht, bevor Apple Ende 2020 sein erstes, dazu passendes Smartphone vorstellte.

Klar: Apple könnte mit dieser Gerätepolitik natürlich jederzeit brechen. Angesichts der hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung - sie sind in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt jeweils um 18 Prozent auf jetzt knapp über 21 Milliarden US-Dollar gestiegen - dürfte der Konzern viele Ideen in petto haben. Aber Investoren in Satellitenaktien werden sich noch mindestens ein Jahr lang gedulden müssen, um zu wissen, ob das iPhone ihre Hoffnungen erfüllen wird. Das könnte sich für einige dieser Aktien als lange Zeit in der Umlaufbahn erweisen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rio/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 17, 2021 09:25 ET (13:25 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 0.34%149.26 verzögerte Kurse.12.49%
AST SPACEMOBILE, INC. 1.55%10.5 verzögerte Kurse.-22.68%
GLOBALSTAR, INC. 4.43%1.65 verzögerte Kurse.366.63%
IRIDIUM COMMUNICATIONS INC. 1.66%41.71 verzögerte Kurse.6.06%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
01:00ELON MUSK : Keine Elon Musk-Show während der Tesla-Quartalskonferenz
MR
20.10.Wedbush erwartet, dass Apple im dritten Quartal die Schätzungen der Marktteilnehmer auf..
MT
20.10.Wedbush erwartet, dass Apple im 3. Quartal die Schätzungen der Marktteilnehmer aufgrund..
MT
20.10.MARK ZUCKERBERG : Warum Facebook angeblich seinen Namen ändern will
AW
20.10.SAMSUNG ELECTRONICS : Gewinn von Chipausrüster ASML legt in Chipkrise deutlich zu
RE
20.10.BERICHT : Facebook will Firmennamen ändern
DP
20.10.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
19.10.Wall Street steigt, da die Anleger auf eine positive Gewinnsaison setzen
MR
19.10.Target fügt weitere Apple-Standorte hinzu, um das Elektronik-Angebot während der Weihna..
MT
19.10.Wall Street steigt, da die Anleger auf eine positive Gewinnsaison setzen
MR
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
02:50U.S. bars Malaysian glove maker Supermax over alleged labour abuses
RE
01:00ELON MUSK : No Elon Musk Show during this Tesla quarterly call
RE
20.10.APPLE : to Exceed Third-Quarter Street Estimates 'Across The Board' on Robust iPhone 13 De..
MT
20.10.APPLE : introduces Tech Talks 2021, live online sessions for developers
PU
20.10.PRESS RELEASE : WISeKey to introduce The Code to the Metaverse - Programming Our Future Fo..
DJ
20.10.APPLE : Yahoo News App Removed From Apple Store in China
MT
20.10.APPLE : to Beat Q3 Street Estimates 'Across The Board' on Robust iPhone 13 Demand, Wedbush..
MT
20.10.Pandemic fallout could slow U.S. online holiday spending growth
RE
20.10.Earnings season, bitcoin and the metaverse
20.10.THE LATEST FROM LONDON : Mixed signals
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 366 Mrd. - 314 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 830 Mio - 80 512 Mio
Nettoliquidität 2021 78 438 Mio - 67 305 Mio
KGV 2021 26,8x
Dividendenrendite 2021 0,58%
Marktkapitalisierung 2 467 Mrd. 2 467 Mrd. 2 117 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,52x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,31x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 149,26 $
Mittleres Kursziel 166,53 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.12.49%2 459 027
XIAOMI CORPORATION-31.33%72 268
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD2.02%19 741
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-8.42%17 786
FIH MOBILE LIMITED30.53%1 329
DORO AB (PUBL)37.69%179