Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(865985)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Auch Apple bekommt Chip-Engpässe zu spüren

29.04.2021 | 09:35

Von Dan Gallagher

NEW YORK (Dow Jones)--Obwohl Apple seinen Umsatz zu mehr als 80 Prozent mit reichlich chipbestückten Geräten verdient, verkaufte der Konzern zuletzt eine Vielzahl davon. Und Apples jüngst präsentierte Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal wären selbst ohne den weltweiten Mangel an Halbleitern bereits bemerkenswert, der den Autobauern das Leben so schwer macht. Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich um 54 Prozent und markierte damit die beste Wachstumsrate des Unternehmens seit neun Jahren. Der iPhone-Umsatz stieg um 66 Prozent auf 47,9 Milliarden US-Dollar, während die kleineren Geschäftsbereiche iPad und Mac sogar noch höhere Wachstumsraten verzeichneten.

Der Ausbruch des Coronavirus in China legte derweil die Produktion und den Verkauf von Apple in diesem Land seit Januar vergangenen Jahres lahm. Damit war Apple das erste Unternehmen unter den großen Technologiekonzernen, das die Auswirkungen der Pandemie direkt zu spüren bekam.

Es hilft, dass die Investoren ihre Erwartungen ein wenig zurückgeschraubt haben. Der Aktienkurs von Apple hat seit dem vergangenen Bericht von vor drei Monaten um 6 Prozent nachgegeben. Mit einem Plus von weniger als 1 Prozent gegenüber einem Anstieg von 9 Prozent beim Nasdaq Composite gehörte die Apple-Aktie zu den schwächsten Werten unter den großen Tech-Unternehmen in diesem Jahr. Die Aktie wird immer noch mit dem 30-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Das rangiert nahe dem oberen Ende der historischen Spanne. Aber dieses Kurs-Gewinn-Verhältnis ist eben seit dem vergangenen Bericht um etwa 14 Prozent gesunken. Der Aktienkurs von Apple stieg nach Veröffentlichung der Zahlen um rund 2 Prozent.

Doch selbst Apples bemerkenswerte Beschaffungsfähigkeiten können dem Unternehmen in einem so engen Markt nicht genug Chips einbringen. Apple sträubt sich dagegen, den Umsatz für das laufende Quartal zu prognostizieren. Immerhin räumte Finanzchef Luca Maestri gegenüber Analysten ein, dass der sequenzielle Umsatzrückgang, den das Unternehmen normalerweise im Juni-Quartal durchläuft, wegen Chip-Lieferengpässen größer als normal sein wird. Diese Einschränkungen werden sich auf den Umsatz in diesem Zeitraum mit 3 bis 4 Milliarden Dollar auswirken. In den vergangenen fünf Jahren hat Apple im Durchschnitt einen Umsatzrückgang von 10 Prozent zwischen dem März- und dem Juni-Quartal verzeichnet.

Dieses Eingeständnis verdeutlicht die harte Realität der aktuellen Halbleiterknappheit. Apple hat die tiefsten Taschen aller Chip-Käufer. Der freie Cashflow der vergangenen zwölf Monate hat laut Factset jetzt etwa 84 Milliarden Dollar erreicht. Das Unternehmen entwickelt sich auch zu einem bemerkenswerten Chipdesigner, der kürzlich Intel aus einem Großteil seiner Mac-Produktpalette zugunsten seiner eigenen Prozessoren verdrängt hat.

Aber Apple ist immer noch von einem großen Netzwerk von Chip-Herstellern abhängig, die sich anstrengen, die Nachfrage zu befriedigen. CEO Tim Cook merkt an, dass ein Großteil des Engpasses, der das Unternehmen betrifft, von sogenannten "Legacy Nodes" kommt - also älteren Fertigungslinien, die die Art von Niedrigpreis-Chips produzieren, um die sich auch Autohersteller und andere Branchen reißen. Der Auto-Chip-Hersteller NXP warnte Analysten zuletzt, dass die angespannte Versorgungslage bis zum Ende des Jahres anhalten dürfte. Es ist eine harte Realität, von der sich selbst Apple nicht befreien kann.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 29, 2021 03:34 ET (07:34 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -2.14%142.94 verzögerte Kurse.7.72%
DJ INDUSTRIAL -1.78%33970.47 verzögerte Kurse.13.00%
INTEL CORPORATION -2.36%52.98 verzögerte Kurse.6.34%
NASDAQ COMP. -2.19%14713.902994 Realtime Kurse.16.73%
NXP SEMICONDUCTORS N.V. -3.13%202.78 verzögerte Kurse.27.53%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
14:24MEDIA AND GAMES INVEST : Weiter verstärkter Fokus auf organisches Wachstum - Keine negativ..
DJ
12:47Apple will iPhones zur Erkennung von Depressionen einsetzen - Kreise
DJ
12:14Credit Suisse belässt Apple auf 'Neutral' - Ziel 150 Dollar
DP
09:01YOUR FAMILY ENTERTAINMENT AG : Your Family Entertainment AG: Fix & Foxi, Urmel und Enid Bl..
DJ
05:36PRESSESTIMME : 'Berliner Zeitung' zu Wahl in Russland
DP
00:11Robinhood testet Krypto-Wallet, Kryptowährungsübertragungsfunktionen - Bloomberg News
MR
20.09.Apples "Ted Lasso" gewinnt sieben Emmys
MT
20.09.MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-
DJ
20.09.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
19.09.WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/18. und 19. September 2021
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
14:24PRESS RELEASE : Media and Games Invest SE: Further increased focus on organic growth - No ..
DJ
14:16MEDIA AND GAMES INVEST SE : Ökar fokus på organisk tillväxt - Ingen negativ påverkan från ..
DJ
14:16MEDIA AND GAMES INVEST SE : Further increased focus on organic growth - No negative impact..
DJ
13:06Regulators not up to speed on banks' digital marketplaces, EU watchdog says
RE
12:04NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Markets Steady with Fed in View
DJ
10:46Futures bounce 1% after Evergrande-led selloff
RE
10:35Universal Music Surges on First Day of Trading, Showing Appetite to Invest in Music Ind..
DJ
09:01PRESS RELEASE : Your Family Entertainment AG: Your Family Entertainment AG and Passenger E..
DJ
00:11ROBINHOOD MARKETS : testing crypto wallet, cryptocurrency transfer features- Bloomberg New..
RE
20.09.Wall Street ends sharply lower in broad sell-off
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 366 Mrd. - 312 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 853 Mio - 79 966 Mio
Nettoliquidität 2021 78 438 Mio - 66 832 Mio
KGV 2021 25,6x
Dividendenrendite 2021 0,60%
Marktkapitalisierung 2 363 Mrd. 2 363 Mrd. 2 013 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,24x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,03x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 142,94 $
Mittleres Kursziel 165,36 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.7.72%2 362 822
XIAOMI CORPORATION-31.33%73 196
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD-2.13%18 657
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-8.64%17 198
FIH MOBILE LIMITED21.05%1 183
GIGASET AG20.00%56