Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

AMAZON.COM, INC.

(906866)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00 06.12.2022
88.25 USD   -3.03%
05:53Amazon zeigt bis 2027 Champions League
DP
05:12Amazon vermeidet formelle Anklagen und Geldstrafen in einer endgültigen Einigung mit den EU-Regulierungsbehörden wegen wettbewerbswidriger Praktiken
MT
06.12.Factbox-Corporate America entlässt Tausende, da die Rezessionssorgen zunehmen
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Kartellamt - Facebook geht bei Virtual-Reality-Brille auf Bedenken ein

23.11.2022 | 12:36
ARCHIV: Meta-Logo

Düsseldorf (Reuters) - Der US-Internetriese Meta geht mit seiner Tochter Facebook im Streit um die Virtual-Reality-Brille Quest 2 dem Kartellamt zufolge auf Bedenken der Wettbewerbshüter ein.

Die Brillen könnten künftig auch ohne Facebook-Konto genutzt werden, teilte das Kartellamt am Mittwoch mit, das seit Mai 2020 im Zusammenhang mit den VR-Brillen gegen den US-Konzern ermittelt. Die Brille könne nun auch mit einem separaten Konto - dem Meta-Konto - in Betrieb genommen werden, hieß es weiter. Damit könne der Verkauf der Brillen in Deutschland starten - dies gelte auch für das neue Produkt Quest Pro. Meta habe auf dem wachsenden VR-Markt eine bedeutende Position, sagte Kartellamtschef Andreas Mundt. "Wenn die Nutzung der VR-Brillen nur für Facebook- oder Instagram-Mitglieder möglich wäre, könnte dies den Wettbewerb in beiden Bereichen stark beeinträchtigen."

Das Verfahren sei damit aber noch nicht abgeschlossen, teilte die Behörde mit. Es gehe dem Amt auch um die Frage der Verbindung der im Rahmen der unterschiedlichen Meta-Dienste verarbeiteten Daten.

Das Kartellamt nimmt verstärkt Online-Riesen ins Visier, um den Wettbewerb in der Wachstumsbranche zu sichern. Der Gesetzgeber hatte dem Kartellamt dazu im Januar 2021 neue Instrumente in die Hand gegeben. Unter anderem nimmt das Amt aktuell auch Amazon und Google unter die Lupe.

(Bericht von Matthias Inverardi, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bittean unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -2.51%96.98 verzögerte Kurse.-31.32%
AMAZON.COM, INC. -3.03%88.25 verzögerte Kurse.-47.07%
META PLATFORMS, INC. -6.79%114.12 verzögerte Kurse.-63.60%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
05:53Amazon zeigt bis 2027 Champions League
DP
05:12Amazon vermeidet formelle Anklagen und Geldstrafen in einer endgültigen Einigung mit de..
MT
06.12.Factbox-Corporate America entlässt Tausende, da die Rezessionssorgen zunehmen
MR
06.12.AMC Networks CEO verlässt das Unternehmen nach kurzer Amtszeit; plant 20% Stellenabbau ..
MR
06.12.Meta unter schwachen Tech-Werten besonders stark unter Druck
DP
06.12.Visteon schließt Partnerschaft mit Amazon Web Services für die Bereitstellung der AllGo..
MT
06.12.Warner Bros. Discovery und Amazon sagen, dass HBO Max Streaming Service wieder auf Prim..
MT
06.12.Social Buzz: Wallstreetbets Aktien vorbörslich weitgehend im Plus; GitLab im..
MT
06.12.Studie: Werbefinanziertes Streaming gewinnt an Bedeutung
DP
06.12.WDH: Amazon hält an geplanter Doku über DFB-Team fest
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
05:12Amazon Avoids Formal Charges, Fine In Final Deal With EU Regulators Over Anti-competiti..
MT
00:31Stocks end lower as S&P posts 4th straight decline
RE
06.12.Communications Services Down Sharply on Streaming Concerns -- Communications Services R..
DJ
06.12.Stocks slide, dollar up as market eye central bank rate policies
RE
06.12.S&P posts 4th straight decline as recession talk weighs on Wall Street
RE
06.12.Wall Street slumps on further recession talk, S&P posts 4th decline
RE
06.12.Factbox-Corporate America lays off thousands as recession worries mount
RE
06.12.AMC Networks CEO exits after brief stint; plans 20% U.S. job cuts
RE
06.12.Visteon to Partner With Amazon Web Services Over Delivery of AllGo Connected Vehicle Te..
MT
06.12.IMDb Announces the Top Stars and Top Breakout Stars of 2022 and Presents a STARmeter Aw..
BU
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 511 Mrd. - 486 Mrd.
Nettoergebnis 2022 -825 Mio - -784 Mio
Nettoliquidität 2022 19 696 Mio - 18 723 Mio
KGV 2022 -1 052x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 900 Mrd. 900 Mrd. 856 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 1,72x
Marktwert / Umsatz 2023 1,53x
Mitarbeiterzahl 1 608 000
Streubesitz 85,8%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Letzter Schlusskurs 88,25 $
Mittleres Kursziel 142,41 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 61,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.-47.07%900 296
JD.COM, INC.-13.87%94 478
JD HEALTH INTERNATIONAL INC.33.85%33 840
COUPANG, INC.-39.04%31 865
ETSY, INC.-38.33%16 969
ALIBABA HEALTH INFORMATION TECHNOLOGY LIMITED31.87%14 820