Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Frachtsparte bremst Gewinnwachstum der Post

11.05.2017 | 12:29
FILE PHOTO: Miniature DHL vehicles are displayed inside Nabil Karam's museum in Zouk Mosbeh, north of Beirut

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Post hat dank ihres boomenden Paket- und Express-Geschäfts Umsatz und operativen Gewinn gesteigert.

Der Zuwachs im ersten Quartal fiel aber geringer aus als vom Markt erwartet, denn das lange kriselnden Frachtgeschäft macht der Post erneut Probleme. Diese sind aktuell aber nicht hausgemacht - vielmehr können die Bonner gestiegene Frachtraten nicht an ihre Kunden weitergeben. Das bremste den Ertrag. Anleger warfen Post-Aktien aus ihren Depots, die Anteilsscheine brachen um rund vier Prozent ein. "Hier sind wir mit der Ergebnisentwicklung nicht zufrieden", räumte Finanzchefin Melanie Kreis am Donnerstag ein. Sie rechnet aber mit Besserung und bekräftigte zugleich die Prognose für 2017 und die Mittelfrist-Ziele.

Den Umsatz steigerte die Post im Auftaktquartal um 7,3 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg um 1,4 Prozent auf 885 Millionen Euro - Analysten hatten hier allerdings mehr erwartet. Die Zahlen böten ein "gemischtes Bild", hieß es bei Analysten der DZ Bank.

PAKET-GESCHÄFT LÄUFT GUT

Im boomenden Paket-Geschäft steigerten die Rheinländer den Umsatz deutlich. Der operative Ertrag legte auf 425 (Vorjahr: 414) Millionen Euro zu. Immer mehr Kunden bestellen Waren bei Online-Händlern von Amazon bis Zalando, die Post liefert diese dann aus. Für Amazon stellt sie in Deutschland nun zudem frische Lebensmittel zu. Auch Konkurrenten wie UPS oder FedEx profitieren von Zuwächsen im Paket-Geschäft.

Noch deutlicher stiegen die Gewinne im Express-Geschäft, hier kletterten sie um 11,5 Prozent. In der Frachtsparte sank das operative Ergebnis dagegen um mehr als 20 Prozent. Die Sparte war über Jahre ein Sorgekind der Post, eine Umstellung der Datenverarbeitung war fehlgeschlagen. Diese Probleme hat der Bereich gerade verdaut, nun muss er sich - ebenso wie Wettbewerber - mit wieder steigenden Frachtraten auseinandersetzen. Diese konnte die Post nicht vollständig an die Kunden weiterreichen. Die Finanzchefin zeigte sich aber zuversichtlich, dass sich dies in der zweiten Jahreshälfte bessern werde.

"Wir müssen die Ergebnisse in der Frachtsparte klar steigern", forderte Kreis. Dies sei auch zentral für das Erreichen der Ziele bis 2020, die unter anderem eine jährliche Steigerung des operativen Gewinns von über acht Prozent vorsehen. Die Post hatte ihre Strategie 2020 im Jahr 2014 vorgelegt - nun zog sie Halbzeitbilanz. Sie setzt unter anderem auf die internationale Expansion des Paketgeschäfts, um auch außerhalb Deutschlands vom eCommerce-Boom zu profitieren. Dabei ist der Konzern seit 2014 deutlich vorangekommen. Unter anderem in 22 europäischen Ländern ist er mit seinem Paketgeschäft vertreten und baut das Netz über Europa hinaus aus.


© Reuters 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
8X8, INC. -2.56%19.795 verzögerte Kurse.10.87%
AMAZON.COM, INC. -0.59%3177.37 verzögerte Kurse.72.92%
DEUTSCHE POST AG -0.20%40.5 verzögerte Kurse.19.32%
FEDEX CORPORATION -0.69%284.96 verzögerte Kurse.90.07%
UNITED PARCEL SERVICE, INC. 1.02%170.62 verzögerte Kurse.44.28%
ZALANDO SE 5.39%84.8 verzögerte Kurse.78.09%
Alle Nachrichten auf AMAZON.COM, INC.
17:10Wirtschaftsminister wollen Innenstädte langfristig stärken
DP
13:59AMAZON COM : Rabattschlacht am Cyber-Monday sorgt in USA für Rekordumsatz
RE
08:38SAMSUNG ELECTRONICS : Solarisbank will 2021 in europäische Länder expandieren
RE
06:00Erneut Streik am Amazon-Standort Bad Hersfeld
DP
05:40Streit um Heil-Vorstoß zum Schutz von Plattform-Beschäftigten
DP
27.11.MÄRKTE USA/Nasdaq am "Black Friday" auf Allzeithoch
DJ
27.11.Protestaktion gegen Amazon
DP
27.11.Heil sagt Billiglöhnen in digitalen Plattformen den Kampf an
DP
27.11.Heil will Sozialschutz in digitalen Plattformen
DP
26.11.VERDI : Amazon-Beschäftigte streiken in Bad Hersfeld
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
17:36Cyber Monday set to be biggest online shopping day in U.S. history
RE
16:24Facebook, Google to Face New Antitrust Suits in U.S. -- Update
DJ
16:20Amazon, Apple stay away from new French initiative to set principles for Big ..
RE
15:12Christmas, coronavirus and fear of no-deal Brexit push Europe's warehouses to..
RE
14:32Facebook, Google to Face New Antitrust Suits in U.S.
DJ
14:31Christmas, coronavirus and fear of no-deal Brexit push Europe's warehouses to..
RE
13:08AMAZON COM : Itau Unibanco Selects AWS as Its Long-Term Strategic Cloud Provider..
AQ
12:11AMAZON COM : How Amazon delivers Cyber Monday orders to customers
PU
08:57MUKESH AMBANI : Battle of the billionaires - Bezos, Ambani gun for India retail ..
RE
08:02Berlin fintech Solarisbank targets European expansion in 2021
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 380 Mrd. - 318 Mrd.
Nettoergebnis 2020 18 068 Mio - 15 114 Mio
Nettoliquidität 2020 44 305 Mio - 37 060 Mio
KGV 2020 92,1x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 603 Mrd. 1 603 Mrd. 1 341 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,10x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,43x
Mitarbeiterzahl 798 000
Streubesitz 81,7%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 3 821,74 $
Letzter Schlusskurs 3 195,34 $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel 9,53%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Dave Clark Senior Vice President-Worldwide Operations
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMAZON.COM, INC.72.92%1 603 266
JD.COM, INC.153.79%138 575
WAYFAIR INC.188.46%25 924
ETSY, INC.262.42%20 244
MONOTARO CO., LTD.99.45%14 257
B2W COMPANHIA DIGITAL20.51%8 028