AMAZON.COM, INC.

(906866)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00 06.07.2022
114.33 USD   +0.73%
06.07.MÄRKTE USA/Richtungssuche nach Fed-Protokoll - Öl im Bärenmarktmodus
DJ
06.07.DoorDash- und Uber-Aktien fallen, nachdem Amazon.com seinen Prime-Mitgliedern die kostenlose Lieferung durch Grubhub+ anbietet
MT
06.07.Grubhub erhält Amazon-Investition; Prime-Mitglieder erhalten kostenloses Essen
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Digitalminister Wissing - Lex TikTok ist nicht mein Ansatz

21.06.2022 | 11:30
ARCHIV: Bundesverkehrsminister Volker Wissing während der wöchentlichen Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt, Berlin, Deutschland, 25. Mai 2022. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Bundesdigitalminister Volker Wissing lehnt ein spezielles Gesetz zur Regulierung der Social-Media-Videoplattform TikTok ab.

"Das ist nicht der Ansatz der Europäischen Union und auch nicht mein favorisierter Ansatz", sagte Wissing am Dienstag auf einer Digital-Konferenz des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin. "Es kann für uns keine Lösung sein, dass wir einschränken, beschränken", sagte der FDP-Politiker mit Blick auf die vor allem bei Jugendlichen beliebte App. Man wolle, dass Digitalisierung in einem Raum der Freiheit, des Vertrauens und der Transparenz stattfinde. Sonst laufe man Gefahr, eine Summe von Intranetzen zu schaffen und damit ein europäisches, ein chinesisches und ein US-Internet.

BDZV-Präsident Mathias Döpfner verwies auf die Sorge, dass der Datenschutz bei TikTok vernachlässigt werde und Informationen und heikle Nutzerdaten an chinesische Behörden gelangen. Wissing betonte, Nutzer dürften auch "nicht arglos in die Falle laufen". Deshalb sei es wichtig, die in Europa auf den Weg gebracht Regulierung mit dem sogenannten Digital Services Act (DSA) und dem Digital Markets Act (DMA) fortlaufend anzupassen. Auf Dauer reichten die beiden Vorhaben nicht. "Da muss nachjustiert werden." Mit den Projekten DMA und DSA sollen große Online-Riesen wie Google, Amazon, Meta und Microsoft stärker reguliert werden.

Der scheidende BDZV-Präsident Döpfner zeigte sich zuversichtlich für die Zukunftsaussichten des Journalismus, vor allem im digitalen Bereich. "Ich sehe die Zukunft sehr optimistisch." Zuletzt habe wieder der Ukraine-Krieg gezeigt, was der digitale Journalismus für Möglichkeiten biete, wenn etwa in Kriegszeiten keine Zeitungen mehr gedruckt werden könnten. Die Branche stehe derzeit am Beginn einer großen Innovationswelle unter dem Schlagwort Web3. Es gehe darum, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, etwa durch Bots, um Journalisten mehr Raum für Recherchen und Reportagen zu geben, sagte der Springer-Chef. Ziel sei nicht, Menschen durch Maschinen zu ersetzen, sondern Menschen durch den Einsatz von Maschinen zu stärken. Sie hätten dann mehr Luft, Dinge zu tun, die Computer nicht machen könnten.

Döpfner gab sich wie gewohnt optimistisch für das Geschäftsmodell Journalismus in der Zukunft und wiederholte sein Mantra: "Das Beste liegt noch vor uns."

(Bericht von Klaus Lauer; redigiert von Christian Rüttger - Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 1.16%2291.44 verzögerte Kurse.-20.90%
AMAZON.COM, INC. 0.73%114.33 verzögerte Kurse.-31.92%
MICROSOFT CORPORATION 1.28%266.21 verzögerte Kurse.-20.85%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
06.07.MÄRKTE USA/Richtungssuche nach Fed-Protokoll - Öl im Bärenmarktmodus
DJ
06.07.DoorDash- und Uber-Aktien fallen, nachdem Amazon.com seinen Prime-Mitgliedern die koste..
MT
06.07.Grubhub erhält Amazon-Investition; Prime-Mitglieder erhalten kostenloses Essen
MR
06.07.Amazon erwägt bis zu 15% Beteiligung an Grubhub, da die Plattform für Essenslieferungen..
MT
06.07.MÄRKTE USA/Anleger vor Fed-Protokoll im Wartemodus - Ölpreise fallen weiter
DJ
06.07.KORREKTUR/Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon
DP
06.07.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (06.07.2022) +++
DJ
06.07.Amazon.com wird Berichten zufolge von den deutschen Wettbewerbshütern strengeren Regeln..
MT
06.07.MÄRKTE USA/Etwas fester - Blicke auf Fed-Protokoll gerichtet
DJ
06.07.KORREKTUR/AKTIEN IM FOKUS : Deal zwischen Just Eat und Amazon stützt Branche
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
07:02Ready, Set, Shop—Prime Day Delivers Millions of Deals Worldwide
BU
01:56Chips drive highest Samsung Q2 profit since 2018, but demand cooling
RE
06.07.Wall Street ends up as investors absorb Fed minutes
RE
06.07.Meme stock GameStop jumps on share split bandwagon
RE
06.07.FROM MARSHALL TO SAN FRANCISCO : Transfer Pays Off For Patent Challengers
AQ
06.07.Wall Street broadly flat as markets await Fed minutes
RE
06.07.DoorDash, Uber Shares Fall After Amazon.com Offers Prime Members Free Grubhub+ Delivery
MT
06.07.Wall Street slips ahead of Fed meeting minutes
RE
06.07.Grubhub gets Amazon investment; Prime members to get fee-free food
RE
06.07.Amazon Eyes Up to 15% Stake in Grubhub as Food Delivery Platform Remains on Sale
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 524 Mrd. - 515 Mrd.
Nettoergebnis 2022 7 683 Mio - 7 547 Mio
Nettoliquidität 2022 38 568 Mio - 37 885 Mio
KGV 2022 149x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 1 163 Mrd. 1 163 Mrd. 1 143 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 2,15x
Marktwert / Umsatz 2023 1,80x
Mitarbeiterzahl 1 608 000
Streubesitz 86,1%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 53
Letzter Schlusskurs 114,33 $
Mittleres Kursziel 175,90 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 53,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.-31.92%1 163 240
JD.COM, INC.-11.86%94 361
COUPANG, INC.-45.27%28 093
JD HEALTH INTERNATIONAL INC.5.70%26 308
ETSY, INC.-59.70%10 925
MONOTARO CO., LTD.4.68%8 251