Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Brüssel will von Amazon und Co mehr Fairness für europäische Firmen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
26.04.2018 | 13:00

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission will große Onlinemarktplätze und Suchmaschinen wie Amazon, Google oder Ebay mit neuen Vorschriften zu faireren Bedingungen für europäische Anbieter zwingen. Die Plattformen sollen unter anderem transparenter machen, nach welchen Kriterien Angebote bei einer Online-Suche auf den ersten Plätzen auftauchen. Die Pläne stellte die für Digitales zuständige Kommissarin Mariya Gabriel am Donnerstag in Brüssel vor. Sie fanden ein überwiegend positives Echo.

"Plattformen und Suchmaschinen sind wichtige Kanäle für europäische Unternehmen, um Verbraucher zu erreichen", sagte Gabriel. "Aber wir müssen sicherstellen, dass sie ihre Macht nicht missbrauchen und auf diese Weise ihren professionellen Nutzern Schaden zufügen."

Deshalb will die EU vorschreiben, dass die Plattformen und Vermittler von Online-Dienstleistungen ihre Geschäftsbedingungen einfach und verständlich formulieren. Darin muss auch klar werden, aus welchen Gründen ein Anbieter von der Plattform geworfen werden kann. Kommt es tatsächlich zu einem Ende der Geschäftsbeziehung, muss die Plattform Gründe dafür angeben. Große Plattformen müssen eine interne Beschwerdestelle aufbauen und über Schwierigkeiten regelmäßig berichten.

Darüber hinaus sollen die Plattform-Anbieter nach dem Willen der EU offenlegen, welche der durch die Dienstleistung gewonnen Daten genutzt werden und von wem; wie sie ihre eigenen Angebote im Vergleich zu außenstehenden Konkurrenten behandeln; und wie sie mit sogenannten Meistbegünstigtenklauseln umgehen.

Die Kommission verweist auf eine Umfragen unter europäischen Händlern. Demnach nutzen 42 Prozent kleiner und mittelgroßer Unternehmen Online-Marktplätze, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu vertreiben. Doch berichte jede zweite Firma dabei von Problemen.

Der Unternehmerverband European Small Business Alliance begrüßte die Pläne grundsätzlich, ebenso wie die sogenannte Marketplace Alliance der großen Online-Shopping-Plattformen Alibaba, Ebay, Etsy und Rakuten. "Der heutige Vorschlag ist ausgewogen", erklärte die Alliance.

Auch vom europäischen Verbraucherverband Beuc kam Lob, zumal faire Bedingungen für Händler letztlich auch mehr Auswahl für Verbraucher bedeuteten. Der Unternehmerverband Digitaleurope warnte aber vor zu vielen Vorschriften, die Innovation behindern und der Wirtschaft schaden könnten. Der deutsche Verband der Internetwirtschaft eco kritisierte den Vorschlag als Eingriff in die Vertragsfreiheit mit einem unverhältnismäßigen Zusatzaufwand./vsr/DP/jha

© dpa-AFX 2018

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 1.19%309.92 verzögerte Kurse.46.12%
ALPHABET INC. 1.64%1632.98 verzögerte Kurse.21.92%
AMAZON.COM, INC. 0.88%3204.4 verzögerte Kurse.73.41%
EBAY INC. 2.87%53.79 verzögerte Kurse.48.96%
ETSY, INC. 1.40%137.845 verzögerte Kurse.211.16%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf AMAZON.COM, INC.
23.10.Goldman belässt Amazon auf 'Conviction Buy' - Ziel 4200 Dollar
DP
22.10.Videodienst Quibi macht nach einem halben Jahr dicht
DP
21.10.Konkurrenz setzt Netflix zu - Kundenwachstum flaut stark ab
AW
20.10.Rettet die Innenstädte - aber wie?
DP
20.10.Netzagentur will europäischen Regulierungsrahmen für Amazon und Co.
DP
17.10.Wirtschaftsminister Altmaier lädt zu 'Innenstadt-Gipfel'
DP
16.10.Cruise-Roboterwagen ohne Sicherheitsfahrer in San Francisco
DP
15.10.EU-Digitalminister wollen Europäische Cloud-Föderation gründen
DP
14.10.Apple bringt das iPhone in die 5G-Ära
DP
13.10.Apple bringt das iPhone in die 5G-Ära
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
15:15Retail Stocks Are Hot Heading Into the Holiday Season
DJ
24.10.Facebook, Twitter CEOs to testify post-election - U.S. Senate panel
RE
23.10.AMAZON COM : Announces First Fulfillment Center in Waco, TX
BU
23.10.Amazon refuses to appear before Indian parliamentary panel on data privacy - ..
RE
23.10.Covid-19 Continues to Boost and Bust S&P 500 Companies
DJ
23.10.AMAZON COM INC : Goldman Sachs maintains a Buy rating
MD
23.10.Flipkart to buy 8% stake in Aditya Birla's fashion unit for $204 million
RE
22.10.AMAZON COM : and small business J.L. Childress File Joint Lawsuit against Counte..
BU
22.10.Streaming service Quibi to wind down operations six months after launch
RE
22.10.AMAZON COM : announces $100 million logistics investment in Mexico
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 369 Mrd. - 312 Mrd.
Nettoergebnis 2020 16 447 Mio - 13 889 Mio
Nettoliquidität 2020 53 158 Mio - 44 890 Mio
KGV 2020 99,9x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 605 Mrd. 1 605 Mrd. 1 355 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,20x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,49x
Mitarbeiterzahl 798 000
Streubesitz 81,3%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 3 746,12 $
Letzter Schlusskurs 3 204,40 $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel 4,86%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Dave Clark Senior Vice President-Worldwide Operations
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMAZON.COM, INC.73.41%1 605 051
JD.COM, INC.130.88%126 931
WAYFAIR INC.194.18%25 360
ETSY, INC.211.16%16 449
MONOTARO CO., LTD.88.85%13 087
B2W COMPANHIA DIGITAL37.93%8 622