Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

AMAZON.COM, INC.

(906866)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe BZX  -  14:08:42 08.02.2023
101.77 USD   -0.34%
12:45Social Buzz: Wallstreetbets Stocks Mixed Premarket; Microsoft, Bed Bath & Beyond Poised to Rise, DTE Energy to Decline
MT
07.02.Arm CEO sagt, dass das Unternehmen voll und ganz auf einen Börsengang in diesem Jahr setzt
MR
07.02.GE Digital und Amazon Web Services bieten Cloud-basierte Dienste für Versorgungsunternehmen
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Amazon verdoppelt Gewinn und erhöht Prime-Preise in den USA

04.02.2022 | 10:10
ARCHIV: Logo des US-Onlinehändlers Amazon, Bretigny-sur-Orge, Frankreich, 7. Dezember 2021. REUTERS/Gonzalo Fuentes

(Fügt im vierten Absatz, letzter Satz das fehlende Wort Millionen ein: weltweit gibt es mehr als 200 Millionen Abonnenten.)

Palo Alto/Bangalore (Reuters) - Eine Verdoppelung des Quartalsgewinns und höhere Preise für den Prime-Service in den USA haben die Aktien des Internetriesen Amazon beflügelt.

Die Papiere stiegen im nachbörslichen US-Handel um bis zu 17 Prozent. Im Frankfurter Handel legten die Aktien am Freitagmorgen um zwölf Prozent zu.

Die Beteiligung am Elektroautobauer Rivian zahlte sich für Amazon aus: Im vierten Quartal stieg der Nettogewinn auf 14,3 Milliarden Dollar von 7,2 Milliarden Dollar im Vorjahr, wie der weltgrößte Onlinehändler am Donnerstagabend mitteilte. Darin enthalten ist ein Vorsteuergewinn von 11,8 Milliarden Dollar aus der Beteiligung an Rivian - der E-Autobauer war im November an die Börse gegangen. Der Umsatz stieg um neun Prozent auf 137,4 Milliarden Dollar. Kosten verursachten unter anderem Betriebsunterbrechungen wegen der rasanten Ausbreitung der Corona-Omikron-Variante, Bonuszahlungen, um Personal in einem angespannten Arbeitsmarkt anzulocken, und höhere Transportkosten.

PRIME WIRD IN DEN USA TEURER

Für noch mehr Euphorie an den Börsen sorgte auch die Ankündigung des Internetriesen, in den USA mehr Geld für seine Prime-Mitgliedschaft kassieren zu wollen. Damit will Amazon höhere Fracht- und Lohnkosten ausgleichen. Die monatlichen Gebühren für den Prime-Service steigen in den USA auf 14,99 von bisher 12,99 Dollar. Die Jahresgebühr werde auf 139 von 119 Dollar angehoben. In den USA war der Preis für Prime zuletzt vor vier Jahren von damals 99 Dollar erhöht worden. Amazon-Finanzchef Brian Olsavsky sagte in einer Telefonkonferenz, er rechne damit, dass einige Prime-Nutzer kündigten, aber in der Vergangenheit habe sich dies in Grenzen gehalten. Der Umsatz pro Prime-Mitglied sei während der Pandemie deutlich gestiegen.

Analysten hatten eine Preiserhöhung erwartet. "Es wird langsam Zeit", hatte Experte Michael Pachter von Wedbush Securities vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen gesagt und auf die höheren Transportkosten verwiesen. In den USA nutzt eine Mehrheit der Haushalte Prime, weltweit gibt es mehr als 200 Millionen Abonnenten.

CORONAPROBLEME HALTEN AN

Unterbrechungen im Betrieb, eine geringere Produktivität und Inflationsdruck sorgten laut Finanzchef Olsavsky für Kosten von mehr als vier Milliarden Dollar. Belastungen im Zusammenhang mit Arbeitskräften werde es auch im laufenden Quartal geben, aber in etwas geringerem Maße. So rechnet Amazon im ersten Quartal mit einem Nettoumsatz zwischen 112 und 117 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von drei bis acht Prozent entspricht. Am Markt war mit 120 Milliarden Dollar jedoch noch mehr erwartet worden.

Der Cloudservice des Internetriesen Amazon Web Services (AWS) verzeichnete wegen des Trends zum Homeoffice und Online-Spielen im abgelaufenen Quartal einen Umsatzsprung von 40 Prozent auf 17,8 Milliarden Dollar. Von Refinitiv befragte Analysten hatten mit 17,3 Milliarden gerechnet.


© Reuters 2022
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
12:45Social Buzz: Wallstreetbets Stocks Mixed Premarket; Microsoft, Bed Bath & Be..
MT
07.02.Arm CEO sagt, dass das Unternehmen voll und ganz auf einen Börsengang in diesem Jahr se..
MR
07.02.GE Digital und Amazon Web Services bieten Cloud-basierte Dienste für Versorgungsunterne..
MT
07.02.JPMorgan belässt Amazon auf 'Overweight' - Ziel 142 Dollar
DP
07.02.Microsofts Partnerschaft mit OpenAI könnte Bing helfen, Google Marktanteile bei der Suc..
MT
07.02.Sorge um Finanzdaten: Digitales Zentralbankgeld für mehr Sicherheit
AW
07.02.Thoughtworks Holding kauft Itoc für ungenannte Summe
MT
06.02.Insider-Verkauf: Amazon
MT
06.02.Bernstein belässt Amazon auf 'Outperform' - Ziel 125 Dollar
DP
06.02.UBS hebt Ziel für Amazon auf 127 Dollar - 'Buy'
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
12:45Social Buzz: Wallstreetbets Stocks Mixed Premarket; Microsoft, Bed Bath & Be..
MT
09:39A free digital book offer - special edition for income stream seekers
AQ
00:34Amazon Com : How Amazon is helping communities impacted by the earthquake in Turkey
PU
07.02.Arm CEO says firm fully committed to a market listing this year
RE
07.02.GE Digital, Amazon Web Services to Offer Cloud-Based Services to Utilities
MT
07.02.Fiserv Posts 4Q Earnings Growth, Sees 2023 Adjusted EPS Higher
DJ
07.02.Microsoft's Partnership With OpenAI Could Help Bing Take Search Market Share From Googl..
MT
07.02.Mystery Novel "bert And Norah : The Nickel Dime Murders" by Bernard H. Burgess is availabl..
AQ
07.02.Thoughtworks Holding Buys Itoc for Undisclosed Sum
MT
07.02.Amazon EC2 High Memory instances are now available in South America (Sao Paulo) region
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 558 Mrd. - 522 Mrd.
Nettoergebnis 2023 14 101 Mio - 13 184 Mio
Nettoliquidität 2023 26 494 Mio - 24 772 Mio
KGV 2023 74,2x
Dividendenrendite 2023 -
Marktwert 1 046 Mrd. 1 046 Mrd. 978 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2023 1,83x
Marktwert / Umsatz 2024 1,56x
Mitarbeiterzahl 1 541 000
Streubesitz 85,5%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Letzter Schlusskurs 102,11 $
Mittleres Kursziel 136,86 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.21.56%1 046 348
JD.COM, INC.1.71%89 374
COUPANG, INC.12.24%29 121
JD HEALTH INTERNATIONAL INC.-13.38%25 041
ETSY, INC.21.08%18 229
ALIBABA HEALTH INFORMATION TECHNOLOGY LIMITED-4.66%10 915