Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

AMAZON.COM, INC.

(906866)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Amazon com : China-Sorgen und Amazon-Ausblick belasten Europas Börsen

30.07.2021 | 18:00
ARCHIV: Styropor-Bulle und Schwein auf einem Tresen auf dem Börsenparkett in Frankfurt, Deutschland 7. Januar 2016. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Mögliche weitere regulatorische Eingriffe der Behörden in China und ein enttäuschender Ausblick des Online-Händlers Amazon schlagen europäischen Aktienanlegern auf die Stimmung.

Außerdem befürchteten sie, dass das Wiederaufflammen der Coronavirus-Pandemie das Wirtschaftswachstum beeinträchtigt, sagte Analystin Susannah Streeter vom Brokerhaus Hargreaves Landsdown. Dax und EuroStoxx50 fielen am Freitag um jeweils rund ein halbes Prozent auf 15.544,39 beziehungsweise 4095,01 Punkte. An der Wall Street gab der Technologie-Index Nasdaq fast ein Prozent nach.

Ungeachtet beruhigender Worte der Regierung in Peking sei das Vertrauen in chinesische Unternehmen angeschlagen, sagte Lewis Grant, Portfoliomanager beim Vermögensverwalter Federated Hermes. "Die Anleger werden sich fragen, worauf sich die chinesischen Regulierungsbehörden als Nächstes konzentrieren werden: Welche Sektoren oder Kapitalquellen bleiben gefährdet?" Insidern zufolge bearbeitet die US-Aufsicht SEC wegen dieser Risiken vorerst keine Anträge chinesischer Firmen auf einen Börsengang an der Wall Street. Der börsennotierte Fonds (ETF) iShares China Large-Cap verlor in den USA weitere 0,7 Prozent.

SCHWÄCHELNDES WACHSTUM SCHICKT AMAZON AUF TALFAHRT

Unterdessen steuerten die Titel von Amazon mit einem Minus von zeitweise gut acht Prozent auf den größten Tagesverlust seit fast sieben Jahren zu. Erstmals seit dem ersten Quartal 2019 habe das Unternehmen die Umsatzerwartungen verfehlt, sagte Analyst Tom Forte vom Research-Haus D.A. Davidson. "Wir glauben, dass die erhöhte Mobilität nach der Aufhebung der pandemiebedingten Beschränkungen einen unerwartet starken Gegenwind erzeugt hat", erläuterte sein Kollege Brent Thill von der Investmentbank Jefferies. Für das laufende Quartal warnte Amazon vor einer Abschwächung des Wachstums.

Mit Verkäufen reagierten Investoren außerdem auf den Umsatz- und Gewinnrückgang bei Fresenius Medical Care (FMC). Für den Dialyse-Spezialisten sei das abgelaufene Quartal eines zum Vergessen, schrieb Analyst Tom Jones von der Berenberg Bank. Immerhin seien die Zahlen nicht schlechter ausgefallen als befürchtet und die Gründe für die Entwicklung klar. Dialyse-Patienten sterben häufiger an Corona. FMC-Aktien verloren 4,5 Prozent. In ihrem Sog rutschten die Titel der Mutter Fresenius um knapp vier Prozent ab, obwohl der Gesundheitskonzern seine Gesamtjahresziele angehoben hatte.

Aus den Depots flogen auch die Aktien der British Airways-Mutter IAG. Sie fielen um 7,2 Prozent. Der Quartalsverlust der Fluggesellschaft sei zwar im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, kommentierte Analyst Gerald Khoo von der Investmentbank Liberum. Die Ausweitung der Kapazitäten auf 45 Prozent im Vergleich zum Vorkrisen-Niveau sei allerdings weniger als erhofft. Damit hinke IAG der Konkurrenz hinterher.

UNICREDIT UND ESSILORLUXOTTICA ÜBERZEUGEN MIT ZAHLEN

Gefragt waren dagegen die Papiere von Unicredit, die sich in Mailand um 3,2 Prozent verteuerten. Der Quartalsgewinn habe dank niedrigerer Rückstellungen für Kreditausfälle deutlich über Markterwartungen gelegen, lobten Analysten. Wichtiger seien derzeit allerdings die Verhandlungen über den Kauf "ausgewählter Teile" der Krisenbank Banca Monte dei Paschi di Siena (BMPS). Es blieben aber noch zahlreiche Fragen offen. Eine sei, ob Unicredit die Übernahme ohne Kapitalerhöhung stemmen könne. BMPS-Aktien gewannen 3,7 Prozent.

In Paris stiegen die Titel von EssilorLuxottica zeitweise auf ein Rekordhoch von 161,86 Euro und lagen am Abend noch 3,7 Prozent im Plus bei 159,68 Euro. Der weltweit größte Brillen-Anbieter kehrte in die Gewinnzone zurück und hob seine Gesamtjahresziele an. Motor dieser Entwicklung sei das boomende US-Geschäft, sagte ein Börsianer.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
01:06Pret soll Vorstädte, Bahnhöfe und Autobahnen bedienen, statt Hochhäuser zu bauen
MR
21.09.Helbiz Unit arbeitet mit Amazon Unit zusammen, um die Serie B in Italien zu übertragen;..
MT
21.09.Amazon-Gründer Bezos sagt 1 Milliarde Dollar des 10-Milliarden-Dollar-Klimafonds für Na..
MT
20.09.Aldi testet Geschäft ohne Kasse in London
DP
17.09.Banken aufgepasst, Außenseiter knacken den Code für Finanzen
MR
17.09.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
16.09.Fed-Chef Powell will Ethik-Prüfung einleiten, nachdem die Regionalpräsidenten Aktienges..
MT
16.09.ELON MUSK :  Erstmals vier Laien ins Weltall gestartet
DP
15.09.Honest ernennt Chief Digital, Strategy Officer
MT
15.09.Amazon Prime und der Musik-Streaming-Dienst Anghami werden Partner in Saudi-Arabien und..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
03:03Australia's Lake Resources teams up with clean tech firm Lilac to develop Argentina lit..
RE
01:06Pret to serve suburbs, stations and motorways in shift from skyscrapers
RE
21.09.AMAZON COM : More than 200 businesses have pledged to achieve net-zero carbon by 2040
PU
21.09.LEAKED MEMO SHOWS AMAZON WEB SERVICE : Bus Insider
MT
21.09.AMAZON COM : Career Day 2021 attracts over 1 million job applicants
PU
21.09.Google to buy more office space in NYC as big tech swoops down on real estate
RE
21.09.BOJO VS BEZOS : Boris Johnson challenges Amazon's tax record during meeting in NYC
AQ
21.09.AMAZON : Introduces Kindle Paperwhite Kids, Providing Distraction-Free Reading Time for Ki..
BU
21.09.HELBIZ : Unit Partners with Amazon Unit to Broadcast Serie B Championship in Italy; Shares..
MT
21.09.AMAZON COM : Unveils the Next Generation Kindle Paperwhite and New Kindle Paperwhite Signa..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 476 Mrd. - 406 Mrd.
Nettoergebnis 2021 27 103 Mio - 23 124 Mio
Nettoliquidität 2021 57 789 Mio - 49 307 Mio
KGV 2021 63,5x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 693 Mrd. 1 693 Mrd. 1 445 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,44x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,84x
Mitarbeiterzahl 1 298 000
Streubesitz 82,5%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 47
Letzter Schlusskurs 3 343,63 $
Mittleres Kursziel 4 184,10 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.3.03%1 699 478
JD.COM, INC.-15.64%115 092
WAYFAIR INC.24.27%29 155
ETSY, INC.22.34%27 551
ALLEGRO.EU SA-26.30%16 294
MOMO.COM INC.319.62%13 243