Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. AGRANA Beteiligungs-AG
  6. News
  7. Übersicht
    AGR   AT000AGRANA3

AGRANA BETEILIGUNGS-AG

(A2NB37)
  Bericht
Verzögert Wiener Boerse  -  17:37:08 27.01.2023
16.50 EUR   +1.54%
12.01.Transcript : AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Nine Months 2023 Earnings Call, Jan 12, 2023
CI
12.01.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft meldet Ergebnis für das dritte Quartal und die ersten neun Monate bis zum 30. November 2022
CI
12.01.Agrana Beteiligungs : Zwischenmitteilung über die ersten drei Quartale 2022|23
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

AGRANA stellt stabile Kundenversorgung trotz schwierigem Umfeld sicher und erzielt gutes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2022|23

13.10.2022 | 07:32

EQS-News: AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
AGRANA stellt stabile Kundenversorgung trotz schwierigem Umfeld sicher und erzielt gutes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2022|23

13.10.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ergebnisse des ersten Halbjahres 2022|23 (1. März - 31. August 2022)

AGRANA stellt stabile Kundenversorgung trotz schwierigem Umfeld sicher und erzielt gutes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2022|23

  • Außerordentliche Abschreibung von 91,2 Mio. € als Folge des andauernden Ukraine-Krieges
  • Jahresprognose für 2022|23 bestätigt

 

Der internationale Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern AGRANA verzeichnete im ersten Halbjahr 2022|23 beim Umsatz mit 1.792,3 Mio. € einen deutlichen Anstieg um 25,8 % (Vorjahr: 1.424,4 Mio. €). Das operative Ergebnis wuchs in einem sehr schwierigen Umfeld auf 86,5 Mio. € (Vorjahr: 41,0 Mio. €). Allerdings führte ein notwendiger Impairmenttest per 31. August 2022 zu einer Wertminderung von Assets und Goodwill im Segment Frucht. Diese außerordentliche Abschreibung in Höhe von 91,2 Mio. €, die neben dem Ukraine-Krieg auf rasant steigende Kapitalkosten zurückzuführen war, ist nicht zahlungswirksam, aber ein weiterer Beleg für die extrem volatilen und unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

„Durch eine starke operative Leistung unserer gesamten Produktionskette und konsequentes Kostenmanagement in der ganzen Gruppe konnten wir jederzeit die Versorgung unserer Kunden auf der ganzen Welt sicherstellen und ein gutes operatives Ergebnis erzielen.  Alle Segmente konnten hier beitragen,“ betont AGRANA-Vorstandsvorsitzender Dkfm. Markus Mühleisen.

 

Finanzkennzahlen AGRANA Beteiligungs-AG
in Mio. Euro (wenn nicht explizit anders erwähnt)

  H1 2022|23 H1 2021|22
Umsatzerlöse 1.792,3 1.424,4
EBITDA* 141,2 94,0
Operatives Ergebnis 86,5 41,0
Ergebnis aus "at equity" Untern. 13,5 6,1
Ergebnis aus Sondereinflüssen -88,9 -2,3
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) 11,1 44,8
EBIT-Marge 0,6 % 3,1%
Konzernergebnis -17,0 27,1
Investitionen** 35,7 30,3

 

  Q2 2022|23 Q2 2021|22
Umsatzerlöse 906,0 718,6
EBITDA* 69,1 49,2
Operatives Ergebnis 41,6 22,3
Ergebnis aus "at equity" Untern.** 6,9 3,9
Ergebnis aus Sondereinflüssen -89,0 -2,3
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) -40,5 23,9
EBIT-Marge -4,5 % 3,3%
Konzernergebnis -53,0 15,0
Investitionen*** 24,4 16,0

* Operatives Ergebnis vor operativen Abschreibungen

** Ergebnisanteil von Gemeinschaftsunternehmen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden

*** In Sachanlagen u. immaterielle Vermögenswerte, ausgenommen Geschäfts- und Firmenwerte


Das Finanzergebnis belief sich auf –10,2 Mio. € nach –7,1 Mio. € im Vorjahr, wobei die negative Veränderung v.a. aus einem schwächeren Währungsergebnis resultierte. Nach einem Steueraufwand in Höhe von 17,8 Mio. €, einer Steuerquote von >100 % (Vorjahr: 28,1 %) entsprechend, erreichte das Konzernergebnis –17,0 Mio. € (Vorjahr: 27,1 Mio. €). Bei einer im Vergleich zum Bilanzstichtag 2021|22 stabilen Bilanzsumme zum 31. August 2022 von 2,66 Mrd. € lag die Eigenkapitalquote bei 47,4 % (28. Februar 2022: 48,5 %).

Die Nettofinanzschulden zum 31. August 2022 lagen mit 657,4 Mio. € um 125,4 Mio. € über dem Wert per 28. Februar 2022.

 

Segment Frucht
in Mio. Euro (wenn nicht explizit anders erwähnt)

  H1 2022|23 H1 2021|22
Umsatz 727,5 633,4
Operatives Ergebnis 29,8 28,1
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) -60,0 25,8
EBIT-Marge -8,2 % 4,1%
 
  Q2 2022|23 Q2 2021|22
Umsatz 366,8 312,7
Operatives Ergebnis 10,0 12,2
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) -79,9 9,9
EBIT-Marge -21,8 % 3,2%

Der Umsatz im Segment Frucht übertraf den Vorjahreswert deutlich (+14,9 %). Bei Fruchtzubereitungen stiegen die Umsätze preisbedingt, bei Fruchtsaftkonzentraten war der Anstieg auch aufgrund höherer Absatzmengen. Das EBIT lag aufgrund außerordentlicher Abschreibungen mit –60,0 Mio. € sehr deutlich unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Neben dem weiter andauernden Krieg in der Ukraine und den Verwerfungen an den Energie- und Rohstoffmärkten lösten vor allem rasant steigende Kapitalkosten eine Werthaltigkeitsprüfung für die Cash Generating Unit Frucht zum Halbjahresstichtag (31. August 2022) aus. Dabei wurden zahlungsunwirksame Wertminderungen auf Assets und Goodwill in Höhe von 91,2 Mio. € ermittelt.

Operativ lag das Ergebnis bei Fruchtzubereitungen deutlich unter dem Vorjahreswert. Die Verschlechterung war v.a. auf eine durchwachsene Geschäftsentwicklung in den Regionen Europa (inklusive Ukraine) und Asien-Pazifik zurückzuführen. Im Geschäftsbereich Fruchtsaftkonzentrate gab es eine sehr deutliche Ergebnissteigerung aufgrund verbesserter Deckungsbeiträge bei Apfelsaftkonzentrat aus der Ernte 2021.

 

Segment Stärke
in Mio. Euro (wenn nicht explizit anders erwähnt)

  H1 2022|23 H1 2021|22
Umsatz 655,3 476,8
Operatives Ergebnis 49,6 22,1
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) 56,7 29,0
EBIT-Marge 8,7 % 6,1%
 
  Q2 2022|23 Q2 2021|22
Umsatz 336,2 242,2
Operatives Ergebnis 24,6 13,3
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) 27,4 17,5
EBI-Marge 8,1 % 7,2%

Der Umsatz im Segment Stärke war im ersten Halbjahr 2022|23 um 37,4 % höher als im Vorjahr. Der wesentlichste Treiber für das Umsatzplus waren die gegenüber der Vergleichsperiode extrem gestiegenen Ethanolpreise. Das EBIT verdoppelte sich nahezu auf 56,7 Mio. €. Auch hier ist der Anstieg auf den margenstarken Geschäftsbereich Ethanol zurückzuführen.

 

Segment Zucker
in Mio. Euro (wenn nicht explizit anders erwähnt)

  H1 2022|23 H1 2021|22
Umsatz 409,5 314,2
Operatives Ergebnis 7,1 -9,2
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) 14,4 -10,0
EBIT-Marge 3,5 % -3,2%
 
  Q2 2022|23 Q2 2021|22
Umsatz 203,0 163,7
Operatives Ergebnis 7,0 -3,2
Ergebnis d Betriebstätigkeit (EBIT) 12,0 -3,5
EBIT-Marge 5,9 % -2,1%

Im Segment Zucker lag der Umsatz im ersten Halbjahr 2022|23 um 30,3 %  über dem Vorjahr. Zu dieser positiven Entwicklung führten sowohl höhere Absätze, als auch deutlich gestiegene Zuckerverkaufspreise. Vor allem im Retailgeschäft waren die Preisanstiege signifikant, aber auch im Industriebereich war die Verkaufspreisentwicklung sehr positiv.

Das EBIT betrug 14,4 Mio. € und war damit markant besser als im Vorjahr, als noch ein zweistelliges negatives Ergebnis ausgewiesen wurde. Deutlich gestiegene Margen im Spot-Geschäft aufgrund eines verbesserten Verkaufspreisumfeldes führten zu dieser positiven Entwicklung.

 

Ausblick

Die AGRANA-Gruppe erwartet für das Geschäftsjahr 2022|23 einen sehr deutlichen Anstieg beim Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT). Beim operativen Ergebnis sowie beim Konzernumsatz wird von einem deutlichen Anstieg ausgegangen.

Im Geschäftsjahr 2022|23 soll das Investitionsvolumen in den drei Segmenten in Summe mit rund 107 Mio. € zwar über dem Wert von 2021|22, jedoch unter den geplanten Abschreibungen in Höhe von rund 120 Mio. € liegen.

 

Über AGRANA

AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 9.000 Mitarbeiter erwirtschaften an weltweit 55 Produktionsstandorten einen jährlichen Konzernumsatz von rund 2,9 Mrd. €. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet, ist Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa und im Segment Stärke bedeutender Produzent von kundenspezifischen Kartoffel-, Mais- und Weizenstärkeprodukten sowie von Bioethanol. AGRANA ist das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa.

 

Für Rückfragen:

Mag. (FH) Markus Simak
Pressesprecher
+43 1 21137 12084
markus.simak@agrana.com


Mag. (FH) Hannes Haider
Investor Relations Officer
+43 1 21137 12905
hannes.haider@agrana.com
 

Diese Meldung steht unter https://www.agrana.com/ zur Verfügung.

 



13.10.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft
F.-W.-Raiffeisen-Platz 1
A-1020 Wien
Österreich
Telefon: +43-1-21137-0
Fax: +43-1-21137-12926
E-Mail: investor.relations@agrana.com
Internet: www.agrana.com
ISIN: AT000AGRANA3
WKN: A2NB37
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1462537

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1462537  13.10.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1462537&application_name=news&site_id=zonebourse_sftp

© EQS 2022
Alle Nachrichten zu AGRANA BETEILIGUNGS-AG
12.01.Transcript : AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Nine Months 2023 Earning..
CI
12.01.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft meldet Ergebnis für das dritte Quartal und die e..
CI
12.01.Agrana Beteiligungs : Zwischenmitteilung über die ersten drei Quartale 2022|23
PU
12.01.AGRANA mit starker operativer Performance nach drei Quartalen
EQ
12.01.Afr : AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft: Bekanntmachung über die Veröffentlichung ein..
EQ
12.01.AGRANA mit starker operativer Performance nach drei Quartalen
DP
12.01.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft gibt Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2022|23..
CI
05.01.Agrana Beteiligungs : Präsentation BHF Forum
PU
2022AGRANA platziert erfolgreich 235 Mio. € ESG-Rating-gebundenes Schuldscheindarlehen mit ..
EQ
2022AGRANA platziert erfolgreich 235 Mio. EUR ESG-Rating-gebundenes Schuldscheindarlehen mi..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu AGRANA BETEILIGUNGS-AG
26.01.Agrana Beteiligungs : Presentation Roadshow Warsaw (26 January 2023)
PU
18.01.Agrana Beteiligungs : Presentation Investor Conference Frankfurt (18 January 2023)
PU
12.01.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft Reports Earnings Results for the Third Quarter a..
CI
12.01.Q1-3 2022|23 : Presentation for the conference call
PU
12.01.AGRANA has strong operating performance in first three quarters
EQ
12.01.Afr : AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft: Release of a Financial report
EQ
12.01.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft Provides Earnings Guidance for the Full 2022|23 ..
CI
2022AGRANA successfully places an ESG-rating-linked Schuldschein Loan Agreement with a volu..
EQ
2022Agrana Beteiligungs-aktiengesellscha : EBIT of € 39.1 million in third quarter 2022|23 sig..
EQ
2022AGRANA attends the Food ingredients Europe trade fair showcasing numerous novel product..
EQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AGRANA BETEILIGUNGS-AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 3 545 Mio 3 848 Mio -
Nettoergebnis 2023 28,1 Mio 30,5 Mio -
Nettoverschuldung 2023 681 Mio 740 Mio -
KGV 2023 36,7x
Dividendenrendite 2023 4,55%
Marktwert 1 031 Mio 1 119 Mio -
Marktwert / Umsatz 2023 0,48x
Marktwert / Umsatz 2024 0,48x
Mitarbeiterzahl 8 858
Streubesitz 18,9%
Chart AGRANA BETEILIGUNGS-AG
Dauer : Zeitraum :
AGRANA Beteiligungs-AG : Chartanalyse AGRANA Beteiligungs-AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AGRANA BETEILIGUNGS-AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 2
Letzter Schlusskurs 16,50 €
Mittleres Kursziel 18,55 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Markus Mühleisen Chief Executive Officer
Stephan Büttner Chief Financial Officer
Erwin Hameseder Chairman-Supervisory Board
Josef Pröll Member-Supervisory Board
Ernst Karpfinger Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber