Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Adidas AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADS   DE000A1EWWW0   A1EWWW

ADIDAS AG

(A1EWWW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH/Corona-Erholung in den USA treibt Nike-Geschäft an

25.06.2021 | 09:40

(Tippfehler im 2. Absatz, 1. Satz behoben: wie)

BEAVERTON (dpa-AFX) - Der Adidas-Konkurrent Nike profitiert kräftig von der Aufhebung der Corona-Beschränkungen in den USA. Der Umsatz in Nordamerika schoss im vergangenen Quartal um 141 Prozent auf knapp 5,4 Milliarden Dollar hoch. Bei Sportbekleidung gab es die größten Zuwächse. Die Aktie stieg im nachbörslichen Handel zeitweise um rund zwölf Prozent.

Weltweit waren die Erlöse mit 12,3 Milliarden Dollar (10,3 Mrd Euro) fast doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor. Analysten hatten für das Ende Mai abgeschlossene vierte Geschäftsquartal eher mit Erlösen von rund elf Milliarden Dollar gerechnet. Zugleich verwies Nike selbst auf den Effekt der Corona-Krise, die das Geschäft im Vorjahresquartal stark belastet hatte. Im Vergleich zum entsprechenden Vierteljahr 2019 betrug das Umsatzplus deutlich weniger aufsehenerregende 19 Prozent.

Nike verdiente 1,5 Milliarden Dollar nach einem Verlust von 790 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, wie der US-Konzern nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte. Der Gewinn pro Aktie erreichte damit 93 US-Cent, während Analysten von rund 50 Cent ausgegangen waren.

Nike-Chef John Donahoe, der einst die Handelsplattform Ebay führte, arbeitet daran, die Direktverkäufe an Verbraucher sowohl über die hauseigenen Läden als auch über das Internet zu steigern. Das zahlte sich in der Pandemie aus, in der viele Geschäfte und Einkaufszentren geschlossen blieben. Im gesamten vergangenen Geschäftsjahr stiegen die Direkterlöse um fast ein Drittel. Sie machen jetzt nahezu 38 Prozent des Nike-Geschäfts aus. Nike habe rund 300 Millionen registrierte Direktkunden, hieß es.

In China fiel das Umsatzwachstum im vergangenen Quartal mit nur 17 Prozent drastisch niedriger aus als im Rest der Welt. Nike gehört zu den Unternehmen, die in chinesischen sozialen Medien angegriffen wurden, nachdem sie von Zwangsarbeit in der autonomen Region Xinjiang gesprochen hatten. Analysten hatten deswegen ein besonderes Augenmerk auf die China-Zahlen. Donahoe betonte, dass Nike eine langfristige Sicht auf den chinesischen Markt habe und die Marke dort beliebt sei./so/DP/zb/jha/


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.46%282 verzögerte Kurse.-5.34%
EBAY INC. -0.71%72.99 verzögerte Kurse.46.29%
NIKE, INC. -6.26%149.59 verzögerte Kurse.5.74%
Alle Nachrichten zu ADIDAS AG
24.09.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger gehen vor Bundestagswahl in Deckung
DP
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.XETRA-SCHLUSS/Anleger halten sich zurück vor Bundestagswahl
DJ
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Antin mit gelungenem IPO
DJ
24.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 24.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
24.09.Sportartikelhersteller bangen um Weihnachtsgeschäft
RE
24.09.ROUNDUP Nike leidet unter Corona-Stopp in Fabriken in Vietnam - Aktie sackt ab
DP
24.09.Aktien Frankfurt: Vor Bundestagswahl tiefer - Nike und Evergrande verunsichern
AW
24.09.CHINA EVERGRANDE : Evergrande-Sorgen machen Europas Börsen erneut zu schaffen
RE
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck nach ifo-Index
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
24.09.Eurostoxx 50 : European stocks slip on Evergrande woes, weak German business morale
RE
24.09.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Fall as Evergrande Payment Deadline Passes
DJ
24.09.BARRY DILLER : Stock Futures Weaken After Evergrande Payment Deadline Passes
DJ
24.09.European stocks slip on Evergrande woes, weak German business morale
RE
23.09.ADIDAS : Nike warns on holiday delays, cuts full-year sales estimate
RE
23.09.PRESS RELEASE : Arne Treinies new CFO and Managing Director of AMSilk GmbH
DJ
21.09.PRESS RELEASE : ABOUT YOU Holding AG: ABOUT YOU Fashion Week reaches over 1 billion media ..
DJ
21.09.Taiwanese Manufacturers Struggle with Latest COVID-19 Wave in Vietnam
MT
20.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
13.09.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADIDAS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 21 790 Mio 25 534 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 537 Mio 1 801 Mio -
Nettoliquidität 2021 203 Mio 238 Mio -
KGV 2021 36,3x
Dividendenrendite 2021 1,16%
Marktkapitalisierung 54 623 Mio 63 962 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,50x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,25x
Mitarbeiterzahl 58 007
Streubesitz 86,9%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Letzter Schlusskurs 282,00 €
Mittleres Kursziel 337,11 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer & Labor Director
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Roland Nosko Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber