Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Adidas AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADS   DE000A1EWWW0   A1EWWW

ADIDAS AG

(A1EWWW)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  16:40:45 30.01.2023
146.81 EUR   -1.00%
27.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
AW
27.01.Börse Frankfurt-News: "ChatGPT - Disruption oder Hype für den Kapitalmarkt?"
DP
27.01.Aktien Frankfurt: Uneinheitlich und träge ins Wochenende
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Volle Lager und "Yeezy"-Aus - Adidas kappt Prognose erneut

09.11.2022 | 13:55
ARCHIV: Adidas-Schild am Geschäft in den Woodbury Common Premium Outlets in Central Valley, New York, USA

München (Reuters) - Adidas-Chef Kasper Rorsted verlässt sein Unternehmen mit vollen Lagern und einer erneuten Prognosekorrektur.

Das Aus der erfolgreichen Partnerschaft mit dem skandalträchtigen Rapper Kanye West, der sich inzwischen Ye nennt, kostet den weltweit zweitgrößten Sportartikelhersteller Umsatz und Gewinn. Zudem machen dem Nike-Konkurrenten aus Herzogenaurach volle Lager und eine schwächere Nachfrage der Verbraucher zu schaffen. Für das laufende Jahr rechnet Adidas deshalb währungsbereinigt nur noch mit einem kleinen, prozentual einstelligen Umsatzplus und halbiert die ohnehin eingedampfte Gewinnprognose auf 250 Millionen Euro.

Adidas hatte die Zusammenarbeit mit dem Rapper vor kurzem beendet, nachdem dieser mit antisemitischen Äußerungen für Aufsehen gesorgt hatte. Die von West designte "Yeezy"-Linie wird im Weihnachtsgeschäft besonders gut verkauft, der Verkaufsstopp dezimiert den Gewinn allein um 250 Millionen Euro. Adidas-Finanzchef Harm Ohlmeyer sagte, Adidas halte die Rechte an den Produkten, nur nicht am Namen. Man werde sich zu einem späteren Zeitpunkt äußern, wie es weitergehe. Experten zufolge erwirtschaftete Adidas zuletzt rund 1,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr mit den Yeezy-Produkten - rund sieben Prozent des gesamten Konzernerlöses. Noch im Oktober hatte Adidas für 2022 einen Gewinn von 500 Millionen Euro und ein Umsatzplus von fünf Prozent vorhergesagt.

Im dritten Quartal legte der Umsatz währungsbereinigt um vier Prozent zu. Im fortgeführten Geschäft verdiente Adidas nur noch 66 Millionen Euro, nach 479 Millionen vor Jahresfrist. Bei der Vorlage vorläufiger Zahlen hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 179 Millionen Euro genannt. Der wichtigste Grund für die Differenz seien negative steuerliche Folgen des "Yeezy"-Aus.

An der Börse legten Adidas-Aktien in der Spitze bis zu 2,6 Prozent zu. Analysten verwiesen darauf, dass viele Investoren nun auf den neuen Adidas-Chef Björn Gulden hofften. Der bisherige Puma-Chef übernimmt den Spitzenposten am 1. Januar.

Zu schaffen machen Adidas vor allem die vollen Lager - ihr Wert stieg um fast zwei Drittel auf 6,3 Milliarden Euro. Rabattaktionen, Zurückhaltung beim Einkauf neuer Ware und der Abverkauf zeitloser Modellen sollen dazu beitragen, die Bestände wieder in den Griff zu bekommen. Im März 2023 solle es wieder besser aussehen, sagte Ohlmeyer. "Anfang September kam es zu einer Verschiebung des Marktumfelds, da die Verbrauchernachfrage in den westlichen Märkten nachließ." Der Rivale Nike hatte Ende September ebenfalls Preisnachlässe angekündigt.

Dazu kommen der teure Ausstieg aus dem Russland-Geschäft sowie wegbrechende Erlöse im einst wichtigen China-Geschäft. Nun will Adidas mit einem Kostensenkungsprogramm gegensteuern, das unter anderem ein verbessertes Management der Lieferketten und Anpassungen bei der IT vorsieht.

(Bericht von Christina Amann; redigiert von Myria MildenbergerBei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter Berlin.Newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder Frankfurt.Newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -1.04%146.88 verzögerte Kurse.16.35%
NIKE, INC. -0.58%126.735 verzögerte Kurse.8.99%
PUMA SE 0.53%61.2 verzögerte Kurse.7.34%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.80%69.971 verzögerte Kurse.-1.91%
Alle Nachrichten zu ADIDAS AG
27.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
AW
27.01.Börse Frankfurt-News: "ChatGPT - Disruption oder Hype für den Kapitalmarkt?"
DP
27.01.Aktien Frankfurt: Uneinheitlich und träge ins Wochenende
AW
27.01.Aktien Frankfurt: Dax tritt auf der Stelle
AW
27.01.Warburg Research hebt Adidas auf 'Buy' - Ziel 180 Euro
DP
27.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichtes Plus zum Wochenschluss
AW
26.01.JPMorgan belässt Adidas auf 'Neutral' - Ziel 105 Euro
DP
26.01.Hauck Aufhäuser IB senkt Ziel für Adidas auf 78 Euro - 'Sell'
DP
26.01.RBC senkt Ziel für Adidas auf 130 Euro - 'Sector Perform'
DP
26.01.Goldman belässt Adidas auf 'Neutral' - Ziel 137 Euro
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
25.01.Australian minister says Kanye West could be denied entry
RE
13.01.China's awakening on cryptos? - Crypto Recap
MS
13.01.DAX Index Trades In Green Friday Midday As Germany Thwarts 2022 Recession Expectations
MT
13.01.Adidas 'Disappointed' After US Jury Sides with Thom Browne in Three-stripe Trademark Ca..
MT
13.01.Adidas loses N.Y. trial against Thom Browne over three-stripe design
RE
11.01.JD Sports sees bills-free young shoppers boosting profits
RE
2022The tops and flops in the Dax 2022
DP
2022IN CASE YOU MISSED IT–Schedule of Reuters features from this week
RE
2022Ghana's vintage enthusiasts give new life to Western clothing waste
RE
2022MarketScreener's World Press Review: December 22, 20..
MS
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADIDAS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 22 968 Mio 24 932 Mio -
Nettoergebnis 2022 698 Mio 758 Mio -
Nettoverschuldung 2022 1 646 Mio 1 787 Mio -
KGV 2022 41,8x
Dividendenrendite 2022 1,31%
Marktwert 28 654 Mio 31 105 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,32x
Marktwert / Umsatz 2023 1,27x
Mitarbeiterzahl 53 870
Streubesitz 83,6%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 33
Letzter Schlusskurs 148,30 €
Mittleres Kursziel 137,85 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -7,04%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bjørn Gulden Chief Executive Officer
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Andreas Hubert Group Chief Information Officer
Martin Shankland Head-Global Operations
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ADIDAS AG16.35%31 105
NIKE, INC.8.99%197 743
ON HOLDING AG33.33%7 265
FENG TAY ENTERPRISES CO., LTD.0.24%6 033
XTEP INTERNATIONAL HOLDINGS LIMITED26.35%3 517
KINGNET NETWORK CO., LTD.24.70%2 542