Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Adidas AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADS   DE000A1EWWW0   A1EWWW

ADIDAS AG

(A1EWWW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ROUNDUP Nike leidet unter Corona-Stopp in Fabriken in Vietnam - Aktie sackt ab

24.09.2021 | 14:28

BEAVERTON (dpa-AFX) - Der Adidas-Konkurrent Nike wird von der monatelangen Schließung seiner vietnamesischen Fabriken wegen strikter Corona-Maßnahmen gebremst. "Wir haben bereits zehn Wochen Produktion verloren", sagte Finanzchef Matt Friend bei der Vorlage aktueller Quartalszahlen am Donnerstag. Für einige der Werke seien zwar bereits Pläne zur Wiedereröffnung abgesegnet worden. Die bisherigen Pandemie-Erfahrungen zeigten aber, dass es mehrere Monate dauern werde, bis die Produktion das übliche Niveau erreiche.

Die Nike-Aktie verlor im vorbörslichen Handel am Freitag zeitweise mehr als fünf Prozent. Friend betonte, dass der Umsatzdruck ausschließlich auf die Produktionsengpässe zurückgehe und Nike keine Probleme mit der Nachfrage habe.

Nike stellt in Vietnam laut früheren Angaben rund die Hälfte seiner Schuhe und 30 Prozent der Sportbekleidung her. Angesichts der Werkschließungen sei die Produktion zum Teil in Werke in China und Indonesien verlagert worden, sagte Friend. Wegen der Überlastung der globalen Lieferketten brauche die fertige Ware aber aktuell 80 Tage, um von Asien nach Nordamerika zu kommen - etwa doppelt so lange wie üblich.

Die Folge: Für das laufende Geschäftsquartal rechnet Nike nur noch mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau und schließt auch einen leichten Rückgang nicht aus. Damit würgen die Engpässe eine rasante Erholung des Nike-Geschäfts nach Rückgängen im Corona-Jahr 2020 ab. Im Ende August abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal legten die Erlöse im Jahresvergleich noch um 16 Prozent auf 12,25 Milliarden Dollar (10,45 Mrd Euro) zu. Analysten hatten allerdings mit einem noch stärkeren Zuwachs auf rund 12,5 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vierteljahr wurde der Umsatz noch beinahe verdoppelt.

Angesichts der aktuellen Entwicklung schraubte Nike nun auch die Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr zurück. Statt prozentual zweistelliger Zuwächse wird nur noch ein einstelliges Plus erwartet.

Zur Strategie von Nike-Chef John Donahoe gehört, das Direktgeschäft mit Verbrauchern auszubauen. Hier legten die Erlöse sogar um 28 Prozent zu, betonte Nike. Dazu habe neben dem Online-Geschäft auch die Wiedereröffnung der Firmen-Stores mit der Aufhebung der Corona-Einschränkungen beigetragen.

Der Gewinn stieg im vergangenen Geschäftsquartal um 23 Prozent auf 1,87 Milliarden Dollar./so/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 2.39%261.65 verzögerte Kurse.-14.22%
NIKE, INC. -1.50%166.7 verzögerte Kurse.19.63%
Alle Nachrichten zu ADIDAS AG
16:17ADIDAS AG : Veröffentlichung über Erwerb oder Veräußerung eigener Aktien nach § 40 Abs. 1 ..
EQ
14:04ADIDAS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
13:31ADIDAS : schließt zweites Aktienrückkaufprogramm in 2021 ab und zieht mehr als 8 Millionen..
PU
10:57Adidas schließt zweites Aktienrückkaufprogramm 2021 ab
DJ
28.11.UPDATE/Einzelhandel startet schwach in heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts
DJ
25.11.Orange-Chef tritt nach Bewährungsstrafe zurück
RE
25.11.Insider - Orange-Chef wird nach Bewährungsstrafe zurücktreten
RE
24.11.Orange-Chef in Frankreich gibt Amt nach Veruntreuungs-Urteil auf
DP
24.11.BERNARD TAPIE : Orange-Chef in Frankreich in Tapie-Affäre zu Bewährung verurteilt
DP
23.11.Credit Suisse senkt Ziel für Adidas auf 294 Euro - 'Neutral'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu ADIDAS AG
14:04ADIDAS AG : Release of a capital market information
EQ
24.11.BERNARD TAPIE : Orange says to replace Richard as CEO by Jan. 31
RE
24.11.Orange says to replace Richard as CEO by Jan. 31
RE
22.11.CVC, HPS to buy stake in Authentic Brands at $12.7 billion valuation
RE
22.11.ADIDAS AG : Release of a capital market information
EQ
22.11.Amazon Web Services Selected by adidas as Cloud Provider
MT
18.11.Accent Group Secures Exclusive Distribution Deal for Reebok Brand
MT
15.11.ADIDAS AG : Release of a capital market information
EQ
10.11.European stocks end at record high on robust earnings
RE
10.11.Adidas Expects $1.2 Billion Hit To Sales Due To Production, Shipping Issues
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADIDAS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 21 422 Mio 24 254 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 616 Mio 1 830 Mio -
Nettoliquidität 2021 451 Mio 511 Mio -
KGV 2021 33,7x
Dividendenrendite 2021 1,25%
Marktkapitalisierung 49 089 Mio 55 593 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,27x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,06x
Mitarbeiterzahl 54 722
Streubesitz 87,7%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 31
Letzter Schlusskurs 261,65 €
Mittleres Kursziel 323,29 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer & Labor Director
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Roland Nosko Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber